Wer wird das neue Schülersprecherteam?

Fol­gende Teams kan­di­dieren für das Amt der Schüler­sprecherin / des Schüler­sprech­ers im Schul­jahr 2022 / 2023:
1. Roksana Huczyn­s­ka (10a) und Ele­na Abels (10a)
2. Mag­dale­na Spou (10b), Niko­la Smol­nik (10b) und Anabelle Heck­er (10b)

Auch in diesem Jahr stellen sich die Teams in den einzel­nen Klassen vor. Anschließend find­en die Wahlen in den Klassen statt. Jede Schüler­stimme zählt! Am Fre­itag, 23.09.22, in der 3. Stunde, tre­f­fen sich alle Klassen­sprecherin­nen und Klassen­sprech­er der Klassen 5 — 10 zu ein­er SV- Sitzung (Musik­saal), in der die Stim­men der einzel­nen Klassen aus­gezählt wer­den. Es wird spannend!

Euer Verbindungslehrerteam Janine Bujara und Ani­ka Kinne

Wir sind Klasse! Aktionstage der neuen 5er-Klassen

Im Rah­men des Präven­tion­skonzeptes starteten die 5. Klassen in ihre Aktion­stage. Begleit­et durch die Wild­nis­päd­a­gogen Franz Urfels und Willi Bauer ging es mit ins­ge­samt 3 Klein­bussen zu ein­er kleinen Hütte in den Dup­pach­er Forst.
Dort hieß es: Back to the roots – ohne Strom und ohne fließen­des Wass­er der Natur ein Stück näher sein. Gestärkt dank eines gemein­samen Früh­stücks machte sich die Klasse mit ein­er kleinen Wan­derung auf in den Wald. Vor­bei an moos­be­deck­ten Bäu­men und riesi­gen Pilzen hin zu ein­er freien Lich­tung – per­fekt, um die erste Auf­gabe als Gemein­schaft zu erledigen.

Neben dem Bau eines Nestes, welch­es sym­bol­isch für die Klas­sen­ge­mein­schaft ste­ht, standen ver­schiedene gemein­schafts­bildende Übun­gen statt. Jed­er packt mit an – denn Tea­mar­beit ist eine der Voraus­set­zun­gen für eine gelin­gende Klas­sen­ge­mein­schaft und ein soziales Miteinan­der. Damit das Erlebte auch im Schu­lall­t­ag inte­gri­ert wird, waren sowohl die jew­eili­gen Klassen­leitun­gen Christi­na Krebs (5a), Han­na Seevo­gel-Schmitt (5b), Janine Bujara/Thomas Klar (5c) und die päd­a­gogis­che Fachkraft Iris Hilden und die Schul­sozialar­bei­t­erin Car­olin May­er mit im Wald und kon­nten sich so gemein­sam mit den Kindern den Her­aus­forderun­gen stellen.

Die Weichen sind gestellt – auf geht’s in eine gemein­same Schulzeit.

signal-2022-09-13-17-34-25-573
signal-2022-09-13-17-34-25-573
signal-2022-09-13-17-34-25-573
signal-2022-09-13-17-34-25-573
signal-2022-09-13-17-34-25-573
signal-2022-09-13-17-34-25-573
signal-2022-09-13-17-34-25-573
signal-2022-09-13-17-34-25-573
signal-2022-09-13-17-34-25-573

„Wir sind Klasse! Aktion­stage der neuen 5er-Klassen“ weiterlesen

Mein Praktikum bei dbluxautomobile Prüm

Mein Prak­tikums­be­trieb: Der Name des Betriebs ist dblux­au­to­mo­bile. Er hat seinen Platz in der Tier­garten­straße 65, 54595 Prüm und er wird von Hasan Sakar betrieben. In diesem Betrieb kann man viele Berufe erler­nen. Ich habe mich dazu entsch­ieden, ein Prak­tikum als Auto­mo­bilka­uf­mann zu machen. Dieser Job hört sich wahrschein­lich ein­fach an, ist aber kom­pliziert­er als man denkt. Denn der Job find­et nicht nur vor dem Com­put­er statt, son­dern auch im Freien, und in der Werk­shalle. Man muss bei dem Job vor allem höflich sein, wenn die Kun­den mal etwas gereizter sind. Man muss sich aber auch mit den Einzel­teilen des Autos ausken­nen, wenn die Kun­den Fra­gen zur Innenausstat­tung oder dem Motor haben. Bei meinem Prak­tikums­be­trieb wer­den aber nicht nur Autos wie Audi, Mini, Mer­cedes und Volk­swa­gen verkauft, son­dern auch viele andere Automarken. Auch Autoteile, Reiniger und Öle wer­den bei dblux­au­to­mo­bile verkauft. „Mein Prak­tikum bei dblux­au­to­mo­bile Prüm“ weiterlesen

Wir sind eure Medienscouts

Hal­lo wir sind das neue Medi­en­scouts Team.

Warum gibt es uns? Ganz ein­fach: Ab diesem Schul­jahr soll unsere Schule dig­i­taler wer­den und es wer­den IPads einge­führt. Und der Umgang  mit diesen IPads ist nicht immer ganz so einfach.
Wer sind wir und was machen die Medi­en­scouts überhaupt?
Medi­en­scouts sind Schüler, die Videos mit Hil­fe von Frau Kinne drehen. Diese sind in der Schul­box unser­er Schule zu find­en (rot­er But­ton auf unser­er Schul­home­page klrplus.de).

In den Videos wer­den euch Tipps und Tricks sowie ein paar Hil­fen gezeigt. Wir sind dafür da, den jün­geren Schülern unter euch zu erk­lären, wie ver­schiedene Funk­tio­nen auf dem  IPad  funk­tion­ieren. Wir geben euch auch Tipps und Tricks in ver­schiede­nen Videos auf YouTube. Damit ihr mit mehr Freude auf dem IPad bess­er ler­nen kön­nt. Wir ver­suchen so gut wie möglich, euch die Funk­tio­nen zu erk­lären. Wenn eure Prob­leme nach dem Video immer noch da sind, fragt ihr ein­fach nochmal nach. Für die Eltern gibt es auch noch einen Eltern­leit­faden zum IPad.

Wenn ihr noch Fra­gen habt, kommt zu uns. Je nach­dem wie eure Lehrer/innen euch das erlauben, kön­nt ihr in den Pausen oder im Unter­richt zu uns kom­men. Das IPad nehmt ihr bitte nur mit Erlaub­nis der Lehrer/innen mit.

Das sind wir und wir freuen uns, euch unter­stützen zu können:

10a:
Daria Ewen
Mer­le Rabe
Nils Gruben
Leonie Kauth
Ele­na Abels
Kevin Klinkhammer

9a:
Lara Reichel
Mieke Lefel

9b:
Moritz Leinenbach
Mil­la Willkins

8a:
Paul Hoffmann

Mein Praktikum bei der Buchhandlung Hildesheim in Prüm

Es ist super, dass wir 8er auch mal Prak­tikum in ver­schiede­nen Betrieben gemacht haben und auch ver­schiedene Berufe ken­nen­gel­ernt haben. Das war etwas sehr Inter­es­santes zum Ler­nen und Ken­nen­ler­nen der Arbeit und Tätigkeit­en. Ich selb­st war in der Buch­hand­lung Hildesheim in Prüm und fand mein Prak­tikum sehr inter­es­sant und lehrre­ich. Deshalb berichte ich in diesem Artikel darüber.

Mein Prak­tikums­beruf
Kauf­frau im Einzelhandel/Buchhändlerin
Welche Tätigkeit­en man erledigt: Bücherverkauf oder auch Schul­sachen verkauf, Kun­den wer­den an der Kasse bedi­ent und es wer­den neue Sachen sortiert.
Fähigkeit­en und Fer­tigkeit­en, die man haben sollte: Es ist wichtig, ein gutes Ver­hält­nis mit Men­schen zu haben, gut mit denen umge­hen zu kön­nen. Fre­undlichkeit ist sehr wichtig bei der Arbeit und Hilfsbereitschaft.

Mein Prak­tikums­be­trieb: Buch­hand­lung Hildesheim
Was verkauft wird: Büch­er und Schulsachen
Dien­stleis­tun­gen: Auskunftsbibliothekar/in, dig­i­tale Auskun­ft, Neuerwerbungsliste
Der Betrieb hat 6 Mitarbeiter/innen
Berufe, die hier ver­wen­det wer­den: Verkäufer/in, Techniker/in, Kauf­frau und Buchhändlerin
Dieser Betrieb bildet die Berufe Verkäufer/in und Buchhändler/in aus.

Ein Tag während meines Prak­tikums „Mein Prak­tikum bei der Buch­hand­lung Hildesheim in Prüm“ weiterlesen

Willkommen im Schuljahr 2022/2023 – EINEN GUTEN START EUCH ALLEN!

Das sind unsere Lehrerin­nen und Lehrer im kom­menden Schuljahr:

kollegium 2022

Zu Beginn des Schul­jahres haben diese für uns am Fre­ita­gnach­mit­tag ihre Ken­nt­nisse in einem Erste-Hil­fe-Kurs aufge­frischt: Ver­bände anle­gen, Wund­ver­sorgung, Ver­bren­nun­gen, Hitze-/Käl­teschä­den, leben­sret­tende Sofort­maß­nah­men wie sta­bile Seit­en­lage und Wieder­bele­bung und zahlre­iche prak­tis­che Übungsmöglichkeit­en standen auf dem Pro­gramm, hier ein paar Eindrücke:

IMG-20220902-WA0007
IMG-20220902-WA0016
IMG-20220902-WA0017

 

20220902_144831
20220902_144248
20220902_161910
20220902_161701
20220902_162035
20220902_161253

Wir wün­schen euch allen einen guten Start ins neue Schul­jahr 2022/23!

Schöne Sommerferien 2022

Dieses Jahr war ein span­nen­des Schul­jahr, im Gegen­satz zum let­zten Jahr. Wan­dertage, Aus­flüge, Pro­jek­te, Klassen­fahrten waren endlich wieder möglich. Das zweite Hal­b­jahr startete allerd­ings mit ein­er eher kom­pliziert­eren Sache  und zwar der Tech­nik. Es hat ange­fan­gen, dass einzelne Schüler ihre I‑Pads beka­men. Einzelne Schüler! Was einige Prob­leme und Über­forderun­gen mit sich zog. Mit­tler­weile kom­men wir allerd­ings ganz gut klar. Mit viel Übung und unseren Medi­en­scouts (NEWS!) kön­nen wir ganz sich­er im neuen Schul­jahr wie Profis damit arbeit­en. Außer­dem waren vom 2.5. bis zum 6.5.22 die span­nen­den Prak­ti­ka der Klassen­stufe 8. Dazu wur­den auch einige Erfahrungs­berichte hier im IGEL veröf­fentlicht (weit­ere fol­gen nach den Ferien). Hier ein Beispiel von vielen:

Mein Prak­tikum bei der Tierphysiotherapie

Am 15.06.22 hat­te die ganze Schule einen Wan­dertag und an diesem machen alle Schüler eine Aktiv­ität wie Wan­dern oder Fahrrad fahren. In der ersten Stunde starteten wir, die 8a und die 7a, unseren Marsch auf dem Panora­maweg rund um Prüm. Mit kleinen Pausen zwis­chen­durch haben wir es wieder pünk­tlich an die Schule geschafft. Hier geht’s zur Fotogalerie:

Wan­dertag der ganzen Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

Grüße aus dem Phantasialand

Am 14.07. fuhren die Klassen 8a und 7a zusam­men mit Frau Jacobs, Herr Jacobs, Frau Schön­hofen und Frau Dressler in das Phan­tasia­land in Brühl. Zusam­men ver­bracht­en wir den ganzen Tag bei lautem Geschrei und gutem Essen. Und für diesen lan­gen Tag wurde sich direkt am Anfang gut gestärkt. Hof­fentlich ging alles gut auf der ersten wilden Fahrt:

Pia, Lara, Elisa und Anna beim Frühstück.

Am 20.07. ging die ganze Schule zusam­men zum Prümer Freibad. Am Mor­gen spielte das Wet­ter noch nicht mit, da es reg­nete, blitzte und don­nerte. Nach kurz­er Zeit ver­schwan­den die grauen Wolken.

Das Schwimm­bad war gefüllt mit lautem Lachen, fröh­lichen Gesichtern und dem Geruch von Son­nen­creme. Lei­der war der Tag sehr schnell vorbei.

Es war ein sehr schönes und endlich wieder ein fast nor­males Jahr.

Wir sehen uns nach den Som­mer­fe­rien. Ein Schul­jahr älter.
Schöne Som­mer­fe­rien euch allen!
Eure Pia und Lara

Abschied von der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

Mit Ende des Schul­jahres 2021/2022 ver­ab­schieden sich einige engagierte Per­so­n­en aus unser­er Schul­ge­mein­schaft. Wir wün­schen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Frau Komoßa (links) ver­ab­schiedet sich in den Ruh­e­s­tand und erhält von Schullei­t­erin Frau Genc (rechts) ihre Urkunde.
Sie waren jahre­lang Kol­legin­nen: Frau Genc und Frau Komoßa.
Herr Wag­n­er, Frau Knauer, Frau Breuer, Frau Exler, Frau Jung, Herr May (von links nach rechts) ver­ab­schieden sich von unser­er Schule. Alles Gute!

Abschlussfeier 2022 – Einen Schritt näher zu den Sternen

78 Absolvent/innen erlan­gen Abschluss an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Nach langer Zeit kon­nte in diesem Jahr endlich wieder ein würdi­ger Abschluss mit allen Abschlussklassen, Eltern, Geschwis­tern, Gästen aus der Poli­tik, Schulleiter/innen der umliegen­den Schulen und Klassensprecher/innen gefeiert wer­den. Unter dem Mot­to „Einen Schritt näher zu den Ster­nen“ wurde nach einem Abschlussgottes­di­enst in der Basi­li­ka eine Abschlussfeier in der Aula der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm mit viel­seit­igem Pro­gramm gefeiert. So gab die Klasse 9c ver­schiedene Sicher­heit­san­weisun­gen für die Zukun­ft „KLair“ und die 10a präsen­tierte „Ein Tag in der Klasse 10a“ als Sketch. Neben einem gemein­samen Abschlus­slied „Count­ing Stars“ sorgten Schul­band sowie die Klassen 9d und 10b für die musikalis­che Gestaltung.

In Fes­tansprachen wur­den gemein­same Erin­nerun­gen geteilt und Wün­sche für die Zukun­ft mit auf den Weg gegeben. „Ohne die Geduld unser­er Lehrer hät­ten wir es nie geschafft“, bedank­ten sich Melis­sa Belsch, Eli­na Goe­den, Cora Haas (Schüler­sprecherteam) bei der Schul­ge­mein­schaft. Dies unter­strich Rudolf Rin­nen (Kreis­beige­ord­neter) in sein­er Rede: „Diese Schule ist eine tolle Schule!“ „Auch wenn Sterne sehr weit von der Erde ent­fer­nt sind, lasst euch niemals von dieser Ent­fer­nung abschreck­en“, gab Michaela Zech­n­er (Schulel­tern­beirat) den Absolvent/innen mit auf den Weg. „Erlebt span­nende Wege zu den ver­schieden­sten Ster­nen“ (Gaby Plötzer, komm. Kon­rek­torin), „seid offen für alles Neue“ (Rudolf Rin­nen), „denn unsere Wirtschaft­sre­gion braucht junge Men­schen wie euch“, so Gönül Genc, komm. Schulleiterin.

Die Abschlussschüler/innen der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm:

„Abschlussfeier 2022 – Einen Schritt näher zu den Ster­nen“ weiterlesen

Begegnungsnachmittag für unsere 3 neuen Fünferklassen

Mit einem bun­ten Pro­gramm der Ori­en­tierungsstufe wur­den die neuen Fünftklässler/innen beim tra­di­tionellen Begegnungs­nachmittag am Mon­tag, 18. Juli 2022 endlich wieder feier­lich in einem großen Rah­men empfangen.

Sock­en­mu­si­cal der aktuellen Klasse 5a (Frau Richter-Weber) am Begegnungsnachmittag.

Neben Ansprachen des Fördervere­ins (Moni­ka Weber) und der Schullei­t­erin Frau Genc sorgten die Klassen 5c (Frau Plötzer) mit ihrem „Wel­come-Song” und die Schul­band für den passenden musikalis­chen Rahmen.

Schullei­t­erin Frau Genc begrüßte die neuen 5er-Klassen.

Die neuen Klassen­leitungen, Frau Bujara, Frau Seevo­gel-Schmitt und Frau Krebs, führten die Kinder durch die Schule und zum neuen Klassen­raum. Gle­ichzeit­ig wur­den die 6. Klassen aus der GOS ver­ab­schiedet. Nach den Ferien starten sie in neue abschluss­be­zo­gene 7. Klassen.

Ein Blick ins näch­ste Schul­jahr – das ist die kom­mende 5b mit ihrer zukün­fti­gen Klassen­lehrerin im Schul­jahr 2022/23: „Begeg­nungsnach­mit­tag für unsere 3 neuen Fün­fer­k­lassen“ weiterlesen

Kreisjugendsportfest in Bitburg

Siegertrep­pchen­fo­to C 2011 m
Siegertrep­pchen­fo­to B 2009 m

Für 8 unser­er Schü­lerin­nen und Schüler ging es dann am 13. Juli 2022 weit­er zu den Kreisju­gend­spie­len nach Bit­burg. Gemein­sam mit dem Vin­cent- von- Paul Gym­na­si­um aus Nieder­prüm fuhren wir in einem Bus dor­thin. Am Sta­dion angekom­men sucht­en wir uns einen Sam­melplatz. Nach ein­er kurzen Ein­weisung wur­den wir in Riegen eingeteilt und schon ging es los. 3 Diszi­plinen standen auf dem Pro­gramm- Sprint, Weit­sprung und Weitwurf. Voller Energie und Moti­va­tion bestrit­ten wir unsere Wet­tkämpfe. Anschließend gab es eine Siegerehrung, bei der jew­eils die ersten drei Plätze der Jahrgänge 2009–2014 der Mäd­chen und Jun­gen das Podi­um betreten durften und eine Urkunde über­re­icht beka­men. Zwei von uns- Mar­vin Blaszko (6a) und Ben Kribs (5b) haben es geschafft und sind jew­eils in ihrem Jahrgang auf dem zweit­en Platz gelandet. Eine super Leis­tung!! Alle anderen erziel­ten eben­falls großar­tige Ergeb­nisse und erhiel­ten eine Urkunde. Für uns alle war es ein ereignis­re­ich­er Tag und wir hat­ten großen Spaß.

Ben Kribs (5b), Philipp Büsch (5b), Mira Gom­pel­mann (5b), Alexa Moos (5c), Mar­vin Blaszko (6a), Mon­ja Simon (6b), Sarah Willems (6b), Kaden (7a) „Kreisju­gend­sport­fest in Bit­burg“ weiterlesen

Schulsieger der Bundesjugendspiele 2022

 

Am Fre­itag, den 01.06.2022, fan­den die diesjähri­gen Bun­desju­gend­spiele unser­er Schule statt. Bei bestem Wet­ter absolvierten knapp 250 unser­er Schü­lerin­nen und Schüler motiviert und erfol­gre­ich 3 zuvor aus­gewählte Diszi­plinen. Sie kon­nten zwis­chen Sprint, Weitwurf, Kugel­stoßen, Weit­sprung und Aus­dauer­lauf wählen. Zunächst wur­den alle Diszi­plinen bis auf die Aus­dauer­läufe aus­ge­tra­gen. Zwis­chen­durch wur­den die Teil­nehmerIn­nen bestens von der Klasse 10a mit war­men Würstchen und Brötchen ver­sorgt. Zum krö­nen­den Abschluss wur­den die 800m und 1000m Läufe ges­tartet. Alle Schü­lerin­nen und Schüler feuerten die Teil­nehmerIn­nen kräftig an. Es war ein erfol­gre­ich­er und run­dum gelun­gener Sport­tag gemein­sam mit allen Lehrerin­nen und Lehrern und Schü­lerin­nen und Schülern der KLRplus.

Die 3 besten Jun­gen und 3 besten Mäd­chen wur­den mit einem Gutschein vom Sport­geschäft Giese in Prüm für ihre tollen Leis­tun­gen belohnt. Zu den Schulsiegern zählten:

Mäd­chen: 1. Platz Mon­ja Simon (6b)            Jun­gen: 1. Niki­ta Ghzhu- Myi (10b)

  1. Sarah Willems (6b)                               2. Ben Kribs (5b)
  2. Mira Gom­pel­mann (5b)                       3. Aaron Pütz (9a)

 

Wir grat­ulieren euch ganz her­zlich zu dieser her­aus­ra­gen­den Leis­tung und wün­schen viel Spaß beim Shop­pen J „Schulsieger der Bun­desju­gend­spiele 2022“ weiterlesen

IGEL-Lesetipp: Buchkritik der Lektüre „Die Wolke” von Gudrun Pausewang

In dem Buch „Die Wolke“ von Gudrun Pause­wang, welch­es wir im Deutschunter­richt gele­sen haben, geht es um eine Katas­tro­phe in einem Atom­kraftwerk. Jan­na-Berta ist der Hauptcharak­ter und wurde auch ver­strahlt. Die Geschichte hat trau­rige Momente und ist eher ernst als lustig. Das Buch bringt die Gefüh­le der Charak­tere gut rüber. Es ist so geschrieben, dass man die wichti­gen Momente nicht ver­gisst wie z. B. den Tod von Uli – die tragis­chste Stelle des Buch­es -, die Ver­strahlung  von Jan­na-Berta, das Wieder­se­hen von Jan­na und Almut, die Poli­tik­er-Krise oder die Beerdi­gung von Uli.
Ich fand es auch gut, dass eine reale Katas­tro­phe mit einge­baut wurde (Tsch­er­nobyl) damit diese Dinge nicht vergessen wer­den. Außer­dem finde ich es toll, dass das Buch die Igno­ranz und den Ego­is­mus der Men­schen zeigt, da Men­schen in Katas­tro­phen­si­t­u­a­tio­nen oft nur an sich denken. Ich finde es auch gut, dass meist  immer bei den Kapi­tel Anfän­gen ein Bild ist und es uns so ein wenig die Sit­u­a­tion beschreibt und zeigt. „IGEL-Lesetipp: Buchkri­tik der Lek­türe „Die Wolke” von Gudrun Pause­wang“ weiterlesen

Abschluss 2022 – Fotogalerie

6BC18F93-9624-4A42-9C64-096243113BD6
EB54478C-A1C4-468A-934A-3CF2A70B8F13
CE71CB6C-2DC3-479D-8D43-C999DC8AE3CF
5E7AD659-7A97-4661-8B1D-24B8CC38EFDD
EBF79257-78E1-44F2-903D-B0F262749308
CF263DFA-3258-4266-A3E7-3D2CA24A3274
2F3101B9-174D-4E96-81E9-E8F7F921BC4F
9A3F59B7-4474-438F-A47A-ED0D62D85CAD
8F8CB28A-B6AF-4A3A-85C9-687571370471
82EB33B0-185A-4C73-85FC-B773D371E935
E0495371-75B3-4E11-B6EB-E443E85D0FB3
755C8D9F-6893-4970-ACB7-398A053CAF40
5B27AD38-C62F-4E48-A21D-05D6920F9122
CA71FC2B-7105-4698-8870-75CEBE652102
6BD9D874-56D2-4F4D-8484-2304824571FF
CE2A4EA6-5F6A-4577-A137-63168996B870
226D8439-4E30-4BC9-88E9-276189DCC638
05A15285-CC12-4C14-94DA-CF626ABB5161
F0C28208-C023-4AFF-9DD0-ADD59B5278C9
D77C7C34-B85A-40B0-960D-B2611E2ADBC9
D00198A8-5C5A-4C51-9413-B9104E27745D
80072150-0E7D-4526-9BB0-B49B404F7DD5
5C800A92-C1A6-496D-9C7B-1E68E795DB0D
DDB948FF-398D-4AB4-97F6-21A94EE4EB48
CE99EF3D-DE62-4E14-A020-D7656F4135D0
2EEA0729-30CF-4F4D-9893-AE5E535DE4FB
6701C74B-9FD5-49F4-AC6C-D186FC408AF4
C1B61703-257C-4158-ACF2-28416ED1CBDA
2448A521-FC79-4BB2-8F32-7B7B3FE60147
54E95A98-0EFD-48A6-A1EC-79591086D202
54388015-2583-465E-9D0B-C8364E0C88A8
65004634-C52F-4B91-9881-D3BFBFD72222
4CBBCE6B-DDCB-4D83-BAC6-715E8D5BE051
F619CA9E-7283-4F17-97D7-B932EF433464
IMG_5165
IMG_5162
IMG_5160
IMG_5159
IMG_5157
IMG_5156
IMG_5155
IMG_5150
IMG_5149
IMG_5147
IMG_5146
IMG_5145
IMG_5144
IMG_5143
IMG_5139
IMG_5138
IMG_5137
IMG_5136
IMG_5135
IMG_5130
IMG_5131
IMG_5132
IMG_5133
6BC18F93-9624-4A42-9C64-096243113BD6 EB54478C-A1C4-468A-934A-3CF2A70B8F13 CE71CB6C-2DC3-479D-8D43-C999DC8AE3CF 5E7AD659-7A97-4661-8B1D-24B8CC38EFDD EBF79257-78E1-44F2-903D-B0F262749308 CF263DFA-3258-4266-A3E7-3D2CA24A3274 2F3101B9-174D-4E96-81E9-E8F7F921BC4F 9A3F59B7-4474-438F-A47A-ED0D62D85CAD 8F8CB28A-B6AF-4A3A-85C9-687571370471 82EB33B0-185A-4C73-85FC-B773D371E935 E0495371-75B3-4E11-B6EB-E443E85D0FB3 755C8D9F-6893-4970-ACB7-398A053CAF40 5B27AD38-C62F-4E48-A21D-05D6920F9122 CA71FC2B-7105-4698-8870-75CEBE652102 6BD9D874-56D2-4F4D-8484-2304824571FF CE2A4EA6-5F6A-4577-A137-63168996B870 226D8439-4E30-4BC9-88E9-276189DCC638 05A15285-CC12-4C14-94DA-CF626ABB5161 F0C28208-C023-4AFF-9DD0-ADD59B5278C9 D77C7C34-B85A-40B0-960D-B2611E2ADBC9 D00198A8-5C5A-4C51-9413-B9104E27745D 80072150-0E7D-4526-9BB0-B49B404F7DD5 5C800A92-C1A6-496D-9C7B-1E68E795DB0D DDB948FF-398D-4AB4-97F6-21A94EE4EB48 CE99EF3D-DE62-4E14-A020-D7656F4135D0 2EEA0729-30CF-4F4D-9893-AE5E535DE4FB 6701C74B-9FD5-49F4-AC6C-D186FC408AF4 C1B61703-257C-4158-ACF2-28416ED1CBDA 2448A521-FC79-4BB2-8F32-7B7B3FE60147 54E95A98-0EFD-48A6-A1EC-79591086D202 54388015-2583-465E-9D0B-C8364E0C88A8 65004634-C52F-4B91-9881-D3BFBFD72222 4CBBCE6B-DDCB-4D83-BAC6-715E8D5BE051 F619CA9E-7283-4F17-97D7-B932EF433464 IMG_5165 IMG_5162 IMG_5160 IMG_5159 IMG_5157 IMG_5156 IMG_5155 IMG_5150 IMG_5149 IMG_5147 IMG_5146 IMG_5145 IMG_5144 IMG_5143 IMG_5139 IMG_5138 IMG_5137 IMG_5136 IMG_5135 IMG_5130 IMG_5131 IMG_5132 IMG_5133

„“ weiterlesen

Abschlussklasse 2022 – 10a – Das Chaos zog uns magnetisch an

 


Jet­zt haben wir es endlich geschafft – nach 10 Jahren Schule sind wir endlich durch. Davon hat­ten die meis­ten von uns 6 wun­der­schöne Jahre hier in der KLR+ in Prüm. Doch diese Zeit hat nun ein Ende und so wollen wir das Chaos, was uns mag­netisch anzog, in Form von „Steck­brief von jedem Schüler“ ver­ab­schieden. „Abschlussklasse 2022 – 10a – Das Chaos zog uns mag­netisch an“ weiterlesen

Erste Hilfe Übung in der 8b

Hi, hier ist Moritz und ich habe wieder was Neues zu erzählen. Let­zte Woche am Don­ner­stag, den 7.7.2022 hat die 8b zusam­men mit Her­rn Wag­n­er einen Ersten Hil­fe-Kurs gemacht.

Dort haben wir gel­ernt, wie eine Herz­druck­mas­sage funk­tion­iert und haben das Auffind­en ein­er ver­let­zten Per­son und die sta­bile Seit­en­lage mit Ret­tungs­decke geübt. Ich glaube, dass der Klasse viele neue Dinge gelehrt wur­den, wie z.B., dass in einem Defib­ril­la­tor ein Rasier­er drin ist.

Hi, hier ist Herr Wag­n­er mit einem großen Dank an die Björn-Steiger-Stiftung, die uns kosten­frei mit 15 Übungspup­pen zur Herz­druck­mas­sage, einem Übungs-Defib­ril­la­tor und einem AED für den Ern­st­fall aus­ges­tat­tet hat. Wir hof­fen, dass viele Klassen dem Vor­bild der 8b fol­gen und angel­ernt wer­den, einen Notruf abset­zen zu kön­nen und in den ersten Minuten bis zum Ein­tr­e­f­fen des Ret­tungs­di­en­stes die Herz­druck­mas­sage durchzuführen. „Erste Hil­fe Übung in der 8b“ weiterlesen

Mein Praktikum bei Zahnen Technik als Technischer Produktdesigner

Mein Arbeit­splatz während meines Prak­tikums bei Zah­nen Tech­nik (Fotos: Alexan­der Spartz)

Mein Prak­tikums­be­trieb: Zah­nen Tech­nik in Schönecken

 1. Was wird hier hergestellt, verkauft oder repariert ?
Es wer­den Kläran­la­gen, Pump­sta­tio­nen , Regen­be­wirtschaf­tungsan­la­gen und Bio­gasan­la­gen gebaut.

2. Welche Dien­stleis­tun­gen wer­den angeboten
Aus­bil­dungs­beruf, Entwürfe für  Baustellen , Entwick­lung unter­schiedlich­er Produkte.

 3. Wie viele Mitar­beit­er hat der Betrieb?
Mit­tler­weile 140+.

4. Welsch berufe üben deine Kolleginnen/ Kol­le­gen aus ?
Auch den Tech­nis­chen Pro­duk­t­de­sign­er (in mein­er Abteilung).

5. Für welchen Beruf bildet der Betrieb aus ?
Elektroniker/in für Betrieb­stech­nik, Duales Studi­um der Elek­trotech­nik, Groß ‑und Außenhandelskaufmann/frau, Bürokauffrau/mann, Tech­nis­ch­er Pro­duk­t­de­sign­er, Tech­nis­ch­er Sys­tem­plan­er und Fachkraft für Lagerlogistik.

Auf­gaben­bear­beitung

Eine  Woche während meines Prak­tikums: „Mein Prak­tikum bei Zah­nen Tech­nik als Tech­nis­ch­er Pro­duk­t­de­sign­er“ weiterlesen

Mein Praktikum bei Tesla als Design Ingenieur

Mein Prak­tikums­be­trieb: TESLA in Wein­sheim (Foto: Toni Neunkirchen)

Mein Prak­tikums­beruf: Design Inge­nieur ist der Beruf, den ich im Prak­tikum ken­nen gel­ernt habe.

1. Welche ver­schiedene Tätigkeit­en wer­den ausgeübt?
Wir machen hier 3d-Zeich­nun­gen am PC oder Tech­nis­che Zeich­nun­gen auf Papier.

2. Welche Fähigkeit­en und Fer­tigleit­en wer­den ausgeübt?
Fan­tasie, Vorstel­lungskraft und PC-Erfahrung.

Mein Prak­tikums­be­trieb: „Mein Prak­tikum bei Tes­la als Design Inge­nieur“ weiterlesen

Aktionstag mit den Carikids in Prüm: „Kinder helfen Kindern“-AG der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm unterstützt Carikids

Die AG „Kinder helfen Kindern“ organ­isierte zusam­men mit den Carikids – ein Pro­jekt des Fam­i­lienser­vices des Car­i­tasver­ban­des West­eifel – einen Aktion­stag in Prüm für Kinder und Jugendliche mit Behin­derung. Neben Spiel und Spaß standen eine Schnitzel­jagd, Piz­z­abrötchen back­en und Basteln von Insek­ten­ho­tels auf dem Pro­gramm. An einem Sam­stag besucht­en 13 Kinder mit drei Betreuerin­nen des Car­i­tasver­ban­des West­eifel die Kinder helfen Kindern AG der Realschule plus in Prüm. Die Schü­lerin­nen und Schüler der AG planten im Vorhinein die jew­eili­gen Aktiv­itäten und führten diese gemein­sam mit den Carikids aus. „Bei diesem Tre­f­fen waren das Anfer­ti­gen der Insek­ten­ho­tels und die Schnitzel­jagd das High­light“, waren sich die Teil­nehmer einig.

Bei dem Pro­jekt Carikids geht es darum, Fam­i­lien mit kranken und behin­derten Kindern zu helfen. „Von diesen Begeg­nun­gen prof­i­tieren sowohl die Besucherkinder als auch die Mit­glieder der AG. Inklu­sion wird bei diesen Tre­f­fen selb­stver­ständlich gelebt“, sagt Brigitte Richter-Weber, die seit 2015 die AG „Kinder helfen Kindern“ an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm leit­et. Derzeit zählt die Arbeits­ge­mein­schaft 23 Mit­glieder, die sich auch in ihrer Freizeit engagieren.

Für ihre beson­ders engagierte und inte­gra­tive Arbeit erhielt die Arbeits­ge­mein­schaft „Kinder helfen Kindern“ 2019 den Inklu­sion­spreis des Lan­des Rhein­land-Pfalz und erre­ichte 2021 Platz 22 beim Deutschen Engagementpreis.

„Aktion­stag mit den Carikids in Prüm: „Kinder helfen Kindern“-AG der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm unter­stützt Carikids“ weiterlesen

Klassenfahrt 9b- 4.5.–6.5.22: Straßburg und Europapark Rust


Am 04.05.2022 ist unsere Klasse 9b um 6:00 Uhr in der Schule ges­tartet, um 3 schöne Tage in Straßburg zu ver­brin­gen. Wir braucht­en etwa 4Stunden, bis wir in Straßburg anka­men. Wir haben nochmal geschaut, ob alle da sind und anschließend gin­gen wir zur Kathe­drale. Dort in der Nähe kauften wir uns Tick­ets für eine Boots­fahrt auf der Ill inmit­ten von Straßburg. Am Boot angekom­men haben wir Ohrstöpsel bekom­men. Dadurch wurde uns alles über die Stadt erzählt. Nach der 1,5 stündi­gen Fahrt mit dem Boot haben wir alle zusam­men noch in die Kathe­drale im Zen­trum von Straßburg besichtigt. Bevor wir auf eigene Faust los­ge­zo­gen sind, haben wir natür­lich noch ein paar schöne Klassen­fo­tos vor der Kathe­drale gemacht. Danach durften wir uns in 3er Grup­pen aufteilen und ver­schiedene Dinge unternehmen, wie shop­pen, etwas essen oder die Stadt erkun­den. Was man halt so macht, wenn man in ein­er Stadt ist, die man das erste Mal besucht. Um 17 Uhr haben wir uns alle dann nochmal vor der Kathe­drale ver­sam­melt und sind zusam­men wieder zum Bus zurückgekehrt.

Von dort aus waren es nochmal etwa 45min bis nach Rust in den Europa­park.  Dort über­nachteten wir im direkt angren­zen­den Camp- Resort. Wir haben in solchen Tip­pis geschlafen, in denen je 12 Bet­ten drin­nen waren. Als wir anka­men, haben wir unsere Sachen aus dem Bus geladen, sie in die Tip­pis gebracht und uns erst­mal aus­geruht. Am sel­ben Abend waren wir noch in einem Restau­rant im Camp direkt etwas essen. Es war etwa 20 Uhr und von dort an durften wir den Abend frei gestal­ten. Manche saßen zusam­men im Tip­pi, andere haben Fußball auf einem Fußballplatz direkt am Camp gespielt . Um 23 Uhr war dort Nachtruhe. Also mussten wir in unsere Tip­pis zurück und möglichst schnell schlafen.

Am näch­sten Mor­gen sind wir um 6 Uhr aufgewacht und haben uns alle fer­tig für den Tag gemacht. Um 8 Uhr sind wir dann im sel­ben Restau­rant wie am vorheri­gen Tag, früh­stück­en gewe­sen. Jed­er durfte sich am Buf­fet selb­st nehmen, worauf er Lust hat­te. Es gab Brötchen, Crois­sants, Würstchen, Joghurt, Müs­li, Obst, Säfte usw… Als wir fer­tig gegessen haben, sind wir um 9 Uhr in den Europa­park hineinge­gan­gen. Frau Schnitz­ius teilte uns die Tick­ets aus und schon ging es los. Lei­der hat es die erste Stunde ein wenig gereg­net, aber es war nicht so schlimm, weil deshalb weniger los war und wir direkt die Attrak­tio­nen genutzt haben, die über­dacht waren. Wir haben uns wieder in min­destens 3er Grup­pen aufgeteilt und durften machen, worauf wir Lust hat­ten. Wir sind mit Achter­bah­nen gefahren und haben etwas gegessen. Frau Schnitz­ius und Frau Plötzer haben zwis­chen­durch Tre­ff­punk­te mit uns aus­gemacht, um gemein­sam ver­schiedene Attrak­tio­nen zu besuchen.

Um 18 Uhr war am Aus­gang wieder Tre­ff­punkt. Von dort sind wir zurück ins Camp. Wir waren duschen und sind anschließend in eine Pizze­ria in Rust, ca 1,5km, außer­halb vom Europa­park essen gegan­gen.  Gegen 21.30 waren wir zurück und durften die restliche Zeit gemein­sam ver­brin­gen. Manche haben Fußball gespielt, manche haben auch Karten mit den Lehrkräften gespielt. Um 23Uhr war wieder Nachtruhe, wo wir dann auch wieder geschlafen haben. „Klassen­fahrt 9b- 4.5.–6.5.22: Straßburg und Europa­park Rust“ weiterlesen

Mein Praktikum beim Amtsgericht in Prüm

Das Amts­gericht in Prüm (Foto: Lara Ocak)

Mein Prak­tikums­beruf: Ich habe vom: 2.5. – 6.5.22 mein ein­wöchiges Prak­tikum beim Amts­gericht gemacht. Dort habe ich mir viele Berufe mal etwas genauer angeguckt. Das waren die Berufe: Jus­tizwacht­meis­ter, Jus­tiz­fach­wirt, Recht­spfleger und Richter. Ich durfte an eini­gen Sitzun­gen teil­nehmen und kon­nte mir die Anwälte und den Richter mal etwas genauer anschauen und von ihnen lernen.

Ich musste um 8 Uhr da sein, aber die Sitzun­gen begonnen immer erst ab 9:15 Uhr. So hat­te ich immer genü­gend Zeit, um mir die Akten zu den Fällen durchzulesen.

Mein Prak­tikums­be­trieb: Amts­gericht
Adresse: Teich­straße 18, 54595
Tele­fon­num­mer: 06551/951–124
Name meines Betreuers: Otmar Klaes

Ich habe während meines Prak­tikums in die ver­schieden­sten Abteilun­gen rein­schauen dür­fen. Z.B. Straf­sachen, Bußsachen, Zivil­sachen, Betreu­ungssachen und Familiensachen.

Im Amts­gericht wer­den Stre­it­fälle gek­lärt. Das Amts­gericht hat 26 Mitar­beit­er. Meine Kol­le­gen üben die Berufe Jus­tizwacht­meis­ter, Jus­tiz­fach­wirt, Recht­spfleger und Richter aus. Mein Betrieb bildet für fol­gende Berufe aus: Jus­tizwacht­meis­ter , Recht­spfleger und den Justizfachwirt.

Ausstel­lung im Amts­gericht mit his­torischen Gegen­stän­den (Foto: Lara Ocak)

Ein Tag während meines Prak­tikums „Mein Prak­tikum beim Amts­gericht in Prüm“ weiterlesen

Wandertag der ganzen Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

Quer durch die Eifel hieß es für alle Schüler und Lehrer der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm am heuti­gen Mittwoch – zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Da kamen einige Kilo­me­ter bei hitzigem Wet­ter und guter Laune zus­tande.  In unser­er großen Foto­ga­lerie zeigen wir euch die High­lights des Tages:

5a, 5b, 5c: Wandertag der ganzen Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

IMG-20220615-WA0012
IMG-20220615-WA0011
IMG-20220615-WA0014
IMG-20220615-WA0013
IMG-20220615-WA0015
IMG-20220615-WA0016
IMG-20220615-WA0008
IMG-20220615-WA0019
IMG-20220615-WA0007
IMG-20220615-WA0018
IMG-20220615-WA0010
IMG-20220615-WA0009
IMG-20220615-WA0017
IMG-20220615-WA0012 IMG-20220615-WA0011 IMG-20220615-WA0014 IMG-20220615-WA0013 IMG-20220615-WA0015 IMG-20220615-WA0016 IMG-20220615-WA0008 IMG-20220615-WA0019 IMG-20220615-WA0007 IMG-20220615-WA0018 IMG-20220615-WA0010 IMG-20220615-WA0009 IMG-20220615-WA0017

5a, 5b, 5c: Unter­wegs wurde Müll gesam­melt und Pick­nick gemacht. An der End­sta­tion im Kur­park hat­ten die Schüler viel Spaß. (Fotos: Brigitte Richter-Weber, Malin Knauer)

6a und 6b: Wandertag der ganzen Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-16-07-33-28-541
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-16-07-35-22-181
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-23-40-16-854
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-23-43-20-112
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049
signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-16-07-33-28-541 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-16-07-35-22-181 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-23-40-16-854 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-23-43-20-112 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049 signal-2022-06-15-17-50-57-049

6a und 6b kom­men aus den Tiefen des Waldes (Fotos: Andrea Berg­er-Jaroszews­ki, Han­na Seevogel-Schmitt)

7a und 8a: Wandertag der ganzen Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

IMG-20220616-WA0000
IMG-20220615-WA0000
Screenshot_20220616-090930_Instagram
IMG-20220615-WA0003
IMG-20220615-WA0005
Screenshot_20220616-090926_Instagram
IMG-20220615-WA0002
IMG-20220616-WA0000 IMG-20220615-WA0000 Screenshot_20220616-090930_Instagram IMG-20220615-WA0003 IMG-20220615-WA0005 Screenshot_20220616-090926_Instagram IMG-20220615-WA0002

7a und 8a: Fast 12 km ging es über Wiesen, Felder und durch den Wald Rich­tung Gonden­brett, vor­bei am neuen Pestkreuz, der Hosiushütte, dem Kur­park zurück zur Schule. (Fotos: Daniel und San­dra Jacobs)

8b im Dirt-Bike-Park-Prons­feld (Foto: Markus Wagner)

8c und 8d in den Weit­en der Eifel (Foto: Chris­tiane Schleßmann)

10a: Wandertag der ganzen Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-57-272
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-49-316
signal-2022-06-15-17-50-41-481
signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-57-272 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-41-481 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-49-316 signal-2022-06-15-17-50-41-481

10a: Wer sein Rad liebt, der schiebt 🙂 Über Prons­feld ging es mit dem Fahrrad bis nach Bleialf mit Grill­pause und zurück – 42 km (Fotos: Christi­na Krebs)

Mein Praktikum bei der Firma Zahnen Technik als Industriekauffrau

Mein Prak­tikums­be­trieb Zah­nen Tech­nik (Fotos: Pia Leifgen)

Ich habe vom 02.05 bis zum 03.05 mein Betrieb­sprak­tikum in der Fir­ma Zah­nen Tech­nik als Indus­triekauf­frau aus­ge­führt. Die Fir­ma Zah­nen Tech­nik mod­ernisiert und opti­miert Wasser­an­la­gen z.B. Kläranlagen.
Es wer­den Dien­stleis­tun­gen wie Elektroniker/in, Konstruktionsmechaniker/in für draußen oder in Hallen, Produktdesigner/in oder Technische/r Systemplaner/in. Der Betrieb hat 130 Mitar­beit­er und 37 Azu­bis. Meine Kol­le­gin und auch Betreuerin Ele­na H. arbeit­et als Indus­triekauf­frau im Bere­ich Finanzen.

Der Betrieb bildet Berufe aus wie:
– Elektroniker/in für Betrieb­stech­nik oder Automatisierungstechnik
– Technische/r Systemplaner/in
– Industriekaufleute
Technische/r Produktdesigner/in
– Fachinformatiker/in
– Fachkraft für Lagerlogistik
– Konstruktionsmechaniker/in
– Kom­bi-Aus­bil­dung Elek­tro oder Metall.

Mein Prak­tikum­splatz

Tages­bericht von Mon­tag: „Mein Prak­tikum bei der Fir­ma Zah­nen Tech­nik als Indus­triekauf­frau“ weiterlesen

Mein Praktikum bei der Tierphysiotherapie

Muskel­train­ing für Hunde (Foto: pri­vat von Elisa Blasen)

In diesem Schul­jahr hat­ten wir 8er endlich nochmal die Möglichkeit, ein ein­wöchiges Betrieb­sprak­tikum im Mai zu absolvieren. Welche inter­es­san­ten Berufe und Betriebe wir ken­nen­gel­ernt und welche Erfahrun­gen  wir gemacht haben, stellen wir euch in ein­er neuen IGEL-Serie zu unseren Prak­ti­ka vor. Vielle­icht ist etwas Inter­es­santes für euch dabei und ihr möchtet auch in einem der vorgestell­ten Betriebe ein Prak­tikum oder sog­ar eure Aus­bil­dung absolvieren.

Heute starte ich, Elisa aus der 8a, mit der Vorstel­lung meines Prak­tikums, bei dem ich sehr viel Spaß hatte.
Mein Prak­tikums­be­trieb:
Mein fün­ftägiges Prak­tikum habe ich bei der Tier­phys­io­ther­a­pie und Osteopathie Han­na Rings vom 02.05.22 bis zum 06.05.22 absolviert. Die Ange­bote dort sind Aquather­a­pie, Blutegelther­a­pie und Physio. Der Betrieb hat drei Mitar­beit­er. Die Kol­le­gen üben die Berufe Hun­de­physio, Pfer­de­physio und Kun­den­emp­fang aus. Der Betrieb bildet nicht aus.

Don­ny hat­te viel Spaß beim Hun­de­train­ing. (Foto: pri­vat von Elisa Blasen)

Mein Prak­tikums­beruf: Tier­phys­io­ther­a­peutin
Welche Stärken man braucht: Man muss gut mit Tieren umge­hen kön­nen, man darf keine Angst haben/zeigen, man sollte schnell denken kön­nen und man sollte ein Gefühl für die ganze Sache haben.
Was man in dem Beruf macht:  Man sucht Tiere nach Block­aden und Verspan­nun­gen ab. Wenn das Tier welche hat wer­den diese gelöst. Außer­dem kom­men auch viele alte Hunde um Muskeln aufzubauen.
Die Maschi­nen, Gegen­stände, mit denen man arbeit­et: Aqua Train­er, Laser, Matrix und Akupunk­tur nadeln

Ein Tag während meines Prak­tikums: „Mein Prak­tikum bei der Tier­phys­io­ther­a­pie“ weiterlesen