Unsere TV-Lesepaten zu Besuch

Am Mittwoch, 17.06. 2020, kamen Frau Kathrin Franzen von der Kreiss­parkasse Bit­burg-Prüm und Herr Björn Pazen vom Tri­erischen Volks­fre­und zu Besuch zu uns an die Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Als unsere langjährige Lesep­a­tin ver­sorgt die Sparkasse Bit­burg-Prüm uns seit eini­gen Jahren tage­sak­tuell mit dem Tri­erischen Volks­fre­und, worüber wir sehr dankbar sind. Das Pro­jekt nen­nt sich „Lesen steckt an”. Wir freuen uns sehr über unseren täglichen „Tri­erischen Volks­fre­und”, zum Beispiel, um im Region­al­sport das Bild der eige­nen Mannschaft zu ent­deck­en, einen Bericht über unsere IGEL-Machen­schaften nachzule­sen oder auch Neues aus der großen weit­en Welt zu erfahren. Unsere Lehrerin Catrin Steck­er äußert sich dazu im Tri­erischen Volks­fre­und wie fol­gt: „Wir freuen uns darauf, nach den großen Ferien die Leseecke endlich wieder nutzen zu kön­nen.”
Wir sagen der Kreiss­parkasse Bit­burg-Prüm her­zlichen Dank!!!
Beitrags­bild: Björn Pazen
von links: Kathrin Franzen, Eneas Thie­len, Diana Debel, Armin Lep­age, Alic­ja Duitkiewiz, Char­ly Erkel, Fee Woller­sheim, Catrin Steck­er

Auf zu neuen Ufern – AK 2020

70 Absol­ven­ten feiern einen beson­deren Abschluss an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

Prüm. Keine Abschlussfahrt, kein Gottes­di­enst, keine Schüler­stre­iche und keine große Abschlussfeier. Alles, was bei den Abschlussklassen in den ver­gan­genen Jahren zur fes­ten Tra­di­tion gehörte, kon­nte in diesem Jahr in dieser Form nicht stat­tfind­en. Stattdessen wur­den auf­grund der Coro­na-Pan­demie an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm drei Ver­ab­schiedun­gen im kleinen Rah­men mit Zeug­nisüber­gabe und Ehrun­gen organ­isiert: Für jede Abschlussklasse extra und zwar mit Abstand­sregeln, desin­fizierten Sitz­plätzen und Schutz­masken. „Auf zu neuen Ufern – AK 2020“ weit­er­lesen

DS Corona Blog VIII – und noch ein Cartoon!

Wie geht es Euch? Was macht Ihr so? Was macht Coro­na mit Euch? Seid Ihr in der Schule? Dann schreibt Euren Mitschülern, die im Home­school­ing sind, davon, wie es ist, wie die Zom­bies durch das Schul­ge­bäude zu schle­ichen. Erlebt Ihr die große Pause auch wie den Hof­gang in einem Gefäng­nis? Was kommt zuerst, Hände waschen oder Maske anziehen? Macht all das Sinn? Oder müsst Ihr zuhause hock­en, die Decke fällt Euch auf den Kopf und Ihr has­st Coro­na, dieses unsicht­bare Schwein (nachzule­sen im Coro­na-Rap der 7a), das Euch daran hin­dert, Euren Lieblings­beschäf­ti­gun­gen wie Fre­unde tre­f­fen, Fußball spie­len,… nachzuge­hen? Schreibt uns, wir stellen Eure Beiträge ein!

„DS Coro­na Blog VIII – und noch ein Car­toon!“ weit­er­lesen

Wegbeam, wer sich dran erinnern kann, war nicht dabei – AK ’20 9c

Hal­lo, hier ist die Abschluss­seite der 9c!

Wir, die 9c, wollen kein Geis­ter-Coro­na-Jahrgang sein, an den sich nie­mand erin­nern wird! Par­tys feiern, einen Schul­stre­ich pla­nen, gemein­sam für die let­zten Arbeit­en ler­nen und am Ende auf unser­er Bühne das Zeug­nis ent­ge­gen­nehmen: Was bish­er zu den Tra­di­tio­nen aller Abschluss­jahrgänge unser­er Schule gehörte, ist in diesem unseren Abschluss­jahr durch die Pan­demie ver­boten. Stattdessen ver­brin­gen wir unsere let­zten Schul­t­age wochen­weise abwech­sel­nd alleine daheim oder mit hal­ber Mannschaft in der Schule mit vie­len Hygien­esicher­heits­maß­nah­men, was für viele eine große Belas­tung ist. „Weg­beam, wer sich dran erin­nern kann, war nicht dabei – AK ’20 9c“ weit­er­lesen