„Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen.”

Im Rah­men der Kun­st-AG wurde ein Kun­st­pro­jekt mit 7 Kindern der Klassen­stufe 5 durchge­führt. Die Kinder haben im Jan­u­ar mit dem Pro­jekt begonnen und bis Ende März mit ver­schiede­nen Mate­ri­alien Kunst­werke hergestellt. Diese wur­den dann let­z­tendlich in ein­er Ausstel­lung präsentiert. 

Die Ausstel­lung stand unter dem Zitat „Der wahre Sinn der Kun­st liegt nicht darin, schöne Objek­te zu schaf­fen. Es ist vielmehr eine Meth­ode, um zu verstehen. 
Ein Weg, die Welt zu durch­drin­gen und den eige­nen Platz zu find­en.“ von
Paul (Ben­jamin) Auster (*1943)
„„Der wahre Sinn der Kun­st liegt nicht darin, schöne Objek­te zu schaf­fen.”“ weiterlesen

1400 Euro für die Ukraine #hilfefürukraine #frieden

Auch wir als Schul­ge­mein­schaft möcht­en einen Beitrag für die Men­schen, die derzeit der trau­ri­gen Sit­u­a­tion in Osteu­ropa aus­geliefert sind, leis­ten. Unsere AG „Kinder helfen Kindern” verkaufte am Sam­stag Waf­feln im Ein­gangs­bere­ich­es des HIT-Mark­tes in Prüm.

Zugun­sten der Ukraine. „Über 1400 Euro kamen bei dieser Aktion zusam­men”, berichtete AG-Lei­t­erin Brigitte Richter-Weber.

IMG-20220313-WA0029
IMG-20220313-WA0028
IMG-20220313-WA0030
IMG-20220313-WA0027
IMG-20220313-WA0031
IMG-20220313-WA0033

Die Digitalisierung des schulischen Mofa-Kurses

Unter dem Begriff „Dig­i­tal­isierung von Schulen“ ver­ste­hen wohl die meis­ten die Ausstat­tung der Klassen- und Fachräume mit dig­i­tal­en Medi­en sowie deren pro­fes­sionellen Ein­satz im Unter­richt und in der päd­a­gogis­chen Arbeit ins­ge­samt, um die Schü­lerin­nen und Schüler möglichst opti­mal auf die Anforderun­gen der dig­i­tal­en Gesellschaft vorzubereiten.

So oder so ähn­lich kön­nte eine Def­i­n­i­tion von der „Dig­i­tal­en Schule“ der Zukun­ft lauten.

Nun stellt sich die Frage, ob diese Def­i­n­i­tion auch für die schulis­che Mobil­itäts- und Verkehrserziehung als Quer­schnitts­the­ma im All­ge­meinen und den schulis­chen Mofa-Kurs im Speziellen zutrifft.

Wenn dem so sein sollte, müsste die Dig­i­tal­isierung von Schulen dann nicht auch die Ausstat­tung und den Ein­satz von dig­i­tal­isierten Fort­be­we­gungsmit­teln – sprich Elek­tro­mo­fas – mitein­schließen, um die Schü­lerin­nen und Schüler möglichst opti­mal auf eine zukün­ftig dig­i­tal­isierte Verkehrsteil­nahme vorzu­bere­it­en? „Die Dig­i­tal­isierung des schulis­chen Mofa-Kurs­es“ weiterlesen

Nachwuchs bei unseren Axolotls

Hi Leute. Ich bin wieder da. Heute schreibe ich zum zweit­en Mal über die Axolotl in unser­er Schule.
In unserem Aquar­i­um leben drei Män­nchen und ein Weibchen in einem 160 Liter großen Aquar­i­um. Die Män­nchen erken­nt ihr an der Verdick­ung an der Schwanzba­sis. Es gibt zwei weiße und zwei dun­kle Axolotl. Sie sind etwas über 2 Jahre alt. Sie brauchen es kühl und nicht zu hell. Deswe­gen ste­hen sie unten im Flur. Außer­dem braucht man eine Pumpe im Aquar­i­um, um das Wass­er zu reini­gen und stetig mit Sauer­stoff zu versorgen.
Jet­zt die Neuigkeit: Das Weibchen legte am 18.01.2022 ca. 300 Eier. Bei diesem ein­ma­li­gen Schaus­piel kon­nten mehrere Schüler/innen zuse­hen. Die Eier wur­den von den Schülern/innen der Schul­gar­ten-AG raus­ge­sucht und in ein kleines Aquar­i­um getan. Dort kon­nten sie ungestört schlüpfen. Wir mussten die Babyax­olotl sicher­heit­shal­ber abtren­nen, weil die Eltern sie son­st aufge­fressen hät­ten. Da herrschen raue Sitten.
Nun ein paar Fak­ten über Babyax­olotl. Die Eltern kom­men aus Mexiko und sind in freier Natur sel­ten. Häu­fig wer­den sie von Lieb­habern gezüchtet. In der Natur kom­men sie nur in der dun­klen Vari­ante vor. Auf­fal­l­end sind ihre Kiemen, die lan­gen Fäden am Hals, durch die sie unter Wass­er atmen kön­nen, also den im Wass­er gelösten Sauer­stoff aufnehmen. Die Axolotl beißen in alles rein, was sie find­en. Wenn sie uns in den Fin­ger beißen, dann tut das nicht weh, son­dern kitzelt nur ein biss­chen. Axolotl gehören zu den Molchen. Schüler/innen unser­er Schule dür­fen Babyax­olotl bekom­men, wenn die Eltern oder Erziehungs­berechtigten das erlauben. Dazu müsst ihr von euren Eltern im Hausauf­gaben­heft bescheinigt haben, dass Ihr Euch art­gerecht um die Axolotl küm­mert und ihr müsst ein kleines sauberes Glas mit Schraub­ver­schluss mit­brin­gen. Gerne beant­worten wir eure Fragen.

Das wars für dieses Mal. Ich freue mich, wenn ihr diese uri­gen Viech­er auch so inter­es­sant find­et wie ich. Der Name kommt übri­gens aus dem Aztekischen und bedeutet auf Deutsch „Wasser­mon­ster“

Bis zum näch­sten Mal. Tschüss. Euer Moritz. „Nach­wuchs bei unseren Axolotls“ weiterlesen

Filmdreh bei der AG „Kinder helfen Kindern”

Bei uns zu Gast: Arno Schmitt von Eifel.Land.Leute – er drehte einen Beitrag über die AG „Kinder helfen Kindern”, während am Nach­mit­tag für einen Pausen­verkauf fleißig gerührt, geback­en und deko­ri­ert wurde. Unter fol­gen­dem Link kön­nt ihr euch den fer­ti­gen Film ansehen:

ÜBRIGENS: Die AG „Kinder helfen Kindern” unter der Leitung von Brigitte Richter-Weber ist für den Deutschen Engage­ment­preis 2021 nominiert. Es winken 10000 Euro Preis­geld. Vom 9. Sep­tem­ber bis zum 20. Okto­ber 2021 kann unter    https://www.deutscher-engagementpreis.de/nc/publikumspreis/jetzt-abstimmen/ für die AG, die unter anderem im Juni 2020 den Deutschen Bürg­er­preis gewon­nen hat, abges­timmt wer­den. Also bitte weit­er fleißig abstimmen.

Hier ein paar Impres­sio­nen des Film­drehs am Nachmittag:

Filmdreh bei der AG „Kinder helfen Kindern”

IMG_4844
IMG_4841
IMG_4836
IMG_4834
IMG_4831
IMG_4823
IMG_4819
IMG_4817
IMG_4814
IMG_4810
IMG_4806
IMG-20211004-WA0015[1]
IMG-20211004-WA0012[1]
20211004_135214[1]
20211004_134746[1]
20211004_133643[1]
20211004_133631[1]
20211004_133235[1]
20211004_133038[1]
20211004_132423[1]
IMG_4844 IMG_4841 IMG_4836 IMG_4834 IMG_4831 IMG_4823 IMG_4819 IMG_4817 IMG_4814 IMG_4810 IMG_4806 IMG-20211004-WA0015[1] IMG-20211004-WA0012[1] 20211004_135214[1] 20211004_134746[1] 20211004_133643[1] 20211004_133631[1] 20211004_133235[1] 20211004_133038[1] 20211004_132423[1]
„Film­dreh bei der AG „Kinder helfen Kindern”“ weiterlesen

Kleine Schritte können Großes bewirken – Hilfe für die Realschulen im Ahrtal

Und wieder ein­mal hat unsere AG-Kinder helfen Kinder es geschafft, etwas Gutes zu tun, indem sie durch einen Pausen­verkauf Geld für die Realschulen des Ahrtals Geld gesam­melt haben.

Das Hochwass­er im Süd­west­en Deutsch­lands hat uner­messlich­es men­schlich­es Leid verur­sacht. Hier im gesamten Eifel-Kreis und im Kreis Ahrweil­er zum Beispiel.
Unter der Vielzahl der Sach­schä­den betrof­fe­nen Schulen befind­en sich vier Realschulen im Ahrtal. Viele Dinge, die passieren, kann man nicht aufhal­ten, aber man kann ver­suchen zu helfen – so wie unsere „Kinder helfen Kinder”-AG, die schon Großes geleis­tet hat! Durch das furcht­bare Hochwass­er haben viele Men­schen ihr Zuhause ver­loren, genau­so ist es auch im Ahrtal. Men­schen, die nicht mehr wis­sen, wie es jet­zt weit­erge­hen soll, brauchen unsere Hilfe.

Aus diesem Grund möchte ich nochmal aufmerk­sam darauf machen, wie glück­lich ihr euch schätzen kön­nt, mit einem Dach über dem Kopf und der nöti­gen Versorgung…

Auch ihr kön­nt anderen Men­schen helfen, indem ihr spendet, denn kleine Schritte kön­nen Großes bewirken. Selb­st wenn es nur eine Kleinigkeit für euch ist, die ihr spendet, für andere kann es so unendlich viel bedeuten…

In der ersten und zweit­en Pause haben die Kinder der AG Muffins, Waf­feln und Milk­shakes verkauft. Das Geld, was sie davon ein­nehmen, spenden sie an die Realschulen des Ahrtals.

„Kleine Schritte kön­nen Großes bewirken – Hil­fe für die Realschulen im Ahrtal“ weiterlesen

Chance auf Deutschen Engagementpreis

Jet­zt für die AG „Kinder helfen Kindern” der Kaiser-Lothar-Realschule plus abstimmen

Die AG „Kinder helfen Kindern” unter der Leitung von Brigitte Richter-Weber ist für den Deutschen Engage­ment­preis 2021 nominiert. Es winken 10000 Euro Preis­geld. Vom 9. Sep­tem­ber bis zum 20. Okto­ber 2021 kann unter    https://www.deutscher-engagementpreis.de/nc/publikumspreis/jetzt-abstimmen/ für die AG, die unter anderem im Juni 2020 den Deutschen Bürg­er­preis gewon­nen hat, abges­timmt wer­den. „Chance auf Deutschen Engage­ment­preis“ weiterlesen

AG „Kinder helfen Kindern”: Engagement für Jugendhilfestationen

Dies­mal war die AG wieder sehr fleißig. Sie erar­beit­ete selb­st Arbeits­blät­ter, stellte Arbeits­ma­te­r­i­al zusam­men und ent­warf Beloh­nungs­stick­er. Damit wollen die engagierten Kinder den Jugendlichen der „Öku­menis­chen Jugend­hil­fes­ta­tio­nen“ heute eine Freude bere­it­en. Patrick Schmitz, der seit 22 Jahren in den Tages­grup­pen der Jugend­hil­fes­ta­tio­nen tätig ist, freut sich über so viel Ein­satz: „Mit diesem Geschenk wis­sen unsere Kinder und Jugendliche: Sie sind nicht allein!“ „Ihr kön­nt stolz sein, in eurem Alter schon so viel erre­icht zu haben“, ergänzt Mile­na Schwarz. „AG „Kinder helfen Kindern”: Engage­ment für Jugend­hil­fes­ta­tio­nen“ weiterlesen

Welcome back!


Endlich sind wieder alle Schüler/innen in der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm angekom­men – zumin­d­est im Wech­selun­ter­richt. Ganze 9 beziehungsweise sog­ar 10 Wochen haben wir alle im Home­school­ing an Schul­box­auf­gaben gear­beit­et, in Videokon­feren­zen gel­ernt, tele­foniert und gemailt.


Als tolle Willkom­men­süber­raschung hat die AG Kreativw­erk­statt (Leitung: Schul­sozialar­bei­t­erin Car­olin Broy) für ALLE Klassen Ton­topf­fig­uren gebastelt. Richtig schön! Vie­len Dank!

Fahrrad-AG: Die Arbeitsgemeinschaften unserer Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

Auch Sport-AG’s sind an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus sehr beliebt. Eine davon stellen wir euch heute vor: die Fahrrad-AG. Wann find­et die AG statt, wie läuft ein AG-Nach­mit­tag ab und warum soll­ten wir Schüler ger­ade an dieser AG teil­nehmen? All das erfahrt ihr hier: „Fahrrad-AG: Die Arbeits­ge­mein­schaften unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm“ weiterlesen