Unsere Exkursion nach Vogelsang – Everyone is beautiful in their own way


Die Abschluss­klas­sen (10a, 10b, 9c) haben zusam­men mit unse­ren GSL-Leh­re­rin­nen Frau Jacobs und Frau Krebs sowie mit Pas­to­ral­re­fe­rent Herrn Koch und Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin Frau Mey­er am 10.04.2024 eine Exkur­si­on nach Vogel­sang gemacht. Vor­her haben wir uns in der 10a mit Vogel­sang beschäf­tigt und recher­chiert, was uns erwar­tet. Lohnt sich ein Aus­flug nach Vogel­sang? Wir sagen JA! War­um? Das erfahrt ihr hier:

Geschicht­li­che Fakten:
Zwi­schen 1942 und 1944 wur­den Inter­nats­schü­ler von drei soge­nann­ten „Adolf-Hit­ler-Schu­len” in Vogel­sang pro­vi­so­risch unter­ge­bracht. Die soge­nann­ten NSDAP-Ordens­bur­gen wur­den am Ufer des Cröss­in­sees in Pom­mern (heu­te Polen), Sont­ho­fen im All­gäu und in Vogel­sang in der Eifel ab 1934 errich­tet. Am 24. April 1936 wur­den die drei Ordens­bur­gen in einem Fest­akt an Adolf Hit­ler über­ge­ben. Die 16 Bun­ker des West­walls wur­den am 1. Dezem­ber 2006 unter Denk­mal­schutz gestellt. Ab 1939 wur­de die NS-Ordens­burg an die Wehr­macht über­ge­ben. Nach dem 2. Welt­krieg wur­de die NS-Ordens­burg zum „Camp Vogel­sang” umge­wan­delt. Am 11. Sep­tem­ber 2016 wur­de im Gedenk­ort die Dau­er­aus­stel­lung „Bestim­mung: Her­ren­mensch. NS-Ordens­bur­gen zwi­schen Fas­zi­na­ti­on und Ver­bre­chen” eröff­net. Im Jahr 1945 wur­de Vogel­sang von den vor­rü­cken­den Alli­ier­ten ein­ge­nom­men. Bis Ende 2005 war Vogel­sang erst bri­ti­scher dann bel­gi­scher Trup­pen­übungs­platz. Seit 2006 wird das seit­dem öffent­li­che Are­al als Doku­men­ta­ti­ons­stät­te mit einem Bil­dungs­zen­trum und einer Aus­stel­lung zum Natio­nal­park Eifel betrieben.

Unse­re Exkursion:
Der Aus­flug begann mit einer klei­nen Ein­lei­tung in das The­ma der Gleich­be­rech­ti­gung. Um die Gleich­be­rech­ti­gung in der Aus­bil­dungs­stät­te damals mit heut­zu­ta­ge zu ver­glei­chen, haben wir uns das Lied „Born this way” von Lady Gaga ange­hört und die­ses aus­ge­wer­tet. Kurz danach ging es mit unse­rem jewei­li­gen Grup­pen­lei­ter, wir, die 10a mit Georg Topo­row­sky, los mit der Führung.

Unse­re ers­te Sta­ti­on war die alte Kir­che der Nazis. Dort wur­de oft­mals bespro­chen, wie nach den Juden die Chris­ten aus­ge­löscht wer­den soll­ten. „Tat­säch­lich waren die Plä­ne für die Ver­nich­tung schon fer­tig, wur­den aber noch nicht durch­ge­zo­gen, weil Hit­ler nicht die gan­ze Welt gegen sich haben woll­te”, erklär­te uns Georg Topo­row­sky.

Am Ende die­ses Gan­ges (qua­si „hin­ter dem Foto”) befin­det sich der Ein­gang in den Turm. In die­sem Turm befand sich auf dem Altar eine Sta­tue, wel­chen „den deut­schen Men­schen” dar­ge­stellt hat. Der deut­sche Mensch, so stell­ten sich die Nazis ihn vor, war drei Meter groß, mus­ku­lös, blond und blau­äu­gig. Man dach­te damals, dass die Über­res­te die­ses Man­nes in Indi­en begra­ben waren, wes­halb sich die deut­schen in Indi­en auf die Suche nach ihm begaben.

IMG_0413
IMG_0418

Auf der rech­ten Sei­te seht ihr das ori­gi­na­le Foto der Sta­tue. Links und rechts dane­ben ste­hen die Namen von Mär­ty­rern, wel­che in der Novem­ber­schlacht in Bay­ern gefal­len sind.

Außer­halb vom Gebäu­de + Turm im Hintergrund.

Nach dem Turm ging es hin­un­ter zum soge­nann­ten „Fackel­trä­ger”. Auch hier war wie­der die Sta­tue des ver­meint­lich per­fek­ten „deut­schen Men­schen” vor­han­den. Rechts dane­ben stand in gro­ßer Schrift: „Ihr seid die Fackel­trä­ger der Nati­on, ihr tragt das Licht des Geis­tes vor­an im Kamp­fe für Adolf Hit­ler”. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was es mit den „kaput­ten” Stei­nen auf sich hat. Sie sind eigent­lich gar nicht kaputt. Die Alli­ier­ten haben damals das unte­re Stück wegen dem Namen „Adolf Hit­ler” „raus­ge­ris­sen” und das obe­re Stück mit­ten im Wort „Fackel­trä­ger”, damit da am Ende steht „FACK GER” ste­hen sollte.

Dar­auf­hin ging es wei­ter zum Sport­platz, wo die Aus­zu­bil­den­den damals trai­nier­ten. Hier wur­de genau eine Sport­art betrie­ben: Boxen. Auch hier hat­te unser Vogel­sang-Exper­te Georg Topo­row­sky anschau­li­che Bei­spie­le für uns auf Lager. Laut ihm gab es nur eine Regel: Drauf hau­en, was das Zeug hält. Kei­ne Gna­de, egal bei wem. Groß gegen klein, dünn gegen dick, Jeder gegen jeden. 

Das per­fek­te Bei­spiel dafür aus unse­rer Grup­pe war wahr­schein­lich Alex­an­der Spartz (10a) gegen unse­ren Gruppenleiter.

Auch hier hät­te Alex­an­der gegen unse­ren Lei­ter nicht zurück­ste­cken dür­fen, denn:
Du hast Mit­leid? Ab nach Hause.
Du zeigst Gna­de? Ab nach Hause.
Du befolgst die Regeln nicht? Ab nach Hause.

IMG_0425
IMG_0428
IMG_0422

Sobald wir alles über die Regeln beim Boxen wuss­ten, sind wir zum Schwimm­bad gegan­gen. Auch dort gab es vie­le inter­es­san­te Din­ge zu ler­nen. Wuss­tet ihr, dass dies das ori­gi­na­le Schwimm­bad aus den 1930er Jah­ren ist? Zumin­dest von außen… Natür­lich wur­de es innen reno­viert, aber das ori­gi­na­le Gemäl­de (wie­der ein Abbild des deut­schen Man­nes) an der Wand wur­de übrig gelas­sen, wie ihr auf der nächs­ten Col­la­ge seht. Das Schwimm­bad wird übri­gens auch heu­te noch für Schul­sport benutzt.

IMG_0429
IMG_0439

Vor dem Schwimm­bad – wo heu­te ein Park­platz steht – war damals auch ein Übungs­platz der Aus­zu­bil­den­den. Dort wur­de der Mut der Aus­zu­bil­den­den getes­tet, indem ihnen gesagt wur­de, sie sol­len sich auf­stel­len und auf Kom­man­do los­sprin­ten, ohne zu wis­sen, was hin­ter dem Absprung auf sie war­tet. Dort war näm­lich ein stei­ler Abhang. Auch hier galt wie­der die Regel: Wenn man zögert, gehts sofort nach Hause.
So war das aber nicht immer. Wenn man Glück hat­te, wur­de man nicht direkt nach Hau­se geschickt, son­dern es gab eine Kol­lek­tiv­stra­fe für die gan­ze Grup­pe. Ein sehr schnel­ler Weg, die gan­ze Trup­pe gegen sich zu leiten.

Am Ende des Sport­plat­zes gibt es übri­gens die­se Sta­tu­en. Dar­auf zu erken­nen sind ver­schie­de­ne Spie­ler ver­schie­de­ner Sport­ar­ten, alle im Abbild des „deut­schen Men­schen”. In der Mit­te ist der Fuß­bal­ler zu sehen. Die­sen hat auch unser Lei­ter als Bei­spiel für sei­ne nächs­te Infor­ma­ti­ons­über­ga­be ver­wen­det, um es für uns ver­ständ­li­cher zu machen. Dafür hat er als Bei­spiel das DFB-Pokal Fina­le 1936 genom­men, wo alle Spie­ler gleich groß waren und fast iden­tisch aus­sa­hen.  Auch hier haben wir wie­der eine klei­ne Simu­la­ti­on nach­ge­stellt. Dafür haben sich alle Jungs in einer Rei­he auf­ge­stellt und wur­den dann mit damals ver­gli­chen. Alle unterschiedlich!

Nach unse­rer Mit­tags­pau­se ging es schon zu unse­rer letz­ten Sta­ti­on des Rund­gangs: die Burg­schän­ke. Hier tra­fen sich damals die Aus­zu­bil­den­den zur „ange­ord­ne­ten Frei­zeit”. Der inter­es­san­te Teil war aber im Neben­raum. Hier haben sich damals die deut­schen Poli­ti­ker ver­sam­melt – dar­un­ter auch Adolf Hit­ler – wie zum Bei­spiel auch Hans Die­tel, wel­cher hier 1937 einen Vor­trag zur Ver­er­bungs­leh­re hielt. Die­se wur­de auch im Radio über­tra­gen, wes­halb es mög­lich war, dass wir uns die­se Ori­gi­nal­auf­nah­me aus dem Aus­zug aus der zwei­ten Vor­le­sung anhö­ren konnten.

IMG_0408
IMG_0407
Die schö­ne Aus­sicht trügt – auch nur ein Lock­mit­tel der Nazis.

War­um trügt die­se Aus­sicht? Die­se Fra­ge haben wir uns auch gestellt, nach­dem unser Grup­pen­lei­ter uns gesagt hat, dass die­se Aus­sicht auch ein schlau­es Spiel­chen der Nazis war. Hier die Antwort:
Jeder weiß, dass die Nazis sich für die bes­ten hiel­ten, dass sie allen über­le­gen waren, wie zum Bei­spiel auch in der ers­ten Stro­phe der deut­schen Natio­nal­hym­ne zu sehen ist: „Deutsch­land, Deutsch­land über alles, Über alles in der Welt.” Dafür stand auch Vogel­sang. Die sehr hoch gele­ge­ne Aus­bil­dungs­stät­te mit ihrer macht­de­mons­trie­ren­den Aus­sicht ist ein wei­te­res Zei­chen, dass die Nazis über alles und jedem in der Welt über­le­gen waren. Also ein wei­te­res Zei­chen, wie schlau die Nazis eigent­lich waren, bis ihr Grö­ßen­wahn­sinn sie sel­ber zur Nie­der­la­ge brachte.

20240410_131059
20240410_132143
signal-2024-04-10-14-06-21-062
20240410_133423
20240410_132237
signal-2024-04-10-14-06-21-062-2

Text: Gian­lu­ca und Nej­la, 10a
Fotos: Gian­lu­ca, San­dra Jacobs, Chris­ti­na Krebs

Hier kom­men die ein­zel­nen Fazits der 10a zu die­ser Exkur­si­on: „Unse­re Exkur­si­on nach Vogel­sang – Ever­yo­ne is beau­tiful in their own way“ weiterlesen

„Seid mutig, frei und wunderbar“ – 87 Absolvent/innen erlangen Abschluss an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm


In der neu sanier­ten Aula im zukünf­ti­gen Gebäu­de der Real­schu­le plus fand in die­sem Jahr ein wür­di­ger Abschluss mit allen Abschluss­klas­sen, Eltern, Geschwis­tern, Gäs­ten aus der Poli­tik, Schulleiter/innen der umlie­gen­den Schu­len und Klassensprecher/innen statt. Unter dem Mot­to „Ein neu­es Kapi­tel“ wur­de nach einem Abschluss­got­tes­dienst in der Basi­li­ka eine Abschluss­fei­er mit viel­sei­ti­gem Pro­gramm gefei­ert. So blick­te die Klas­se 9c in einem Poet­ry-Slam auf ihre Schul­zeit zurück, die 10a prä­sen­tier­te eine Zeit­rei­se des KLR-Gebäu­des und die 10b gab Ein­bli­cke in ihre Schul­zeit. Neben einem gemein­sa­men Abschluss­lied „Some­thing like this“ sorg­ten Schul­band, Hai­ly Melüh sowie die Leh­rer­band für die musi­ka­li­sche Gestaltung.

In Fest­an­spra­chen wur­den gemein­sa­me Erin­ne­run­gen geteilt und Wün­sche für die Zukunft mit auf den Weg gege­ben. So bedank­ten sich Anna­bell Hecker, Mag­da­le­na Spoo, Niko­la Smol­nik (Schü­ler­spre­cher­team) bei der Schul­ge­mein­schaft. Rudolf Rin­nen (Kreis­bei­geord­ne­ter) gab den Abschlussschüler:innen in sei­ner Rede mit auf den Weg: „Geht siche­ren Schrit­tes durch die nächs­te Tür!“ „Seid mutig, frei und wun­der­bar“, wünsch­te Lin­da Goe­den (Schul­el­tern­bei­rat). „Schlagt vol­ler Selbst­ver­trau­en ein neu­es Kapi­tel auf“ (Gaby Plöt­zer, komm. Kon­rek­to­rin) und „Ver­folgt eure Lei­den­schaf­ten und lasst euch nicht von Zwei­feln ent­mu­ti­gen“ (Gönül Genc, Schul­lei­te­rin) ver­ab­schie­de­te sich die Schul­lei­tung bei den Absolvent:innen.

Die Abschlussschüler/innen der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm:

Die Klas­se 9c mit ihrem Klas­sen­leh­rer Herr Mei­nen und Abschlussschüler:innen der 9a/9b.

Klas­se 9a (Klas­sen­leh­re­rin San­dra Jacobs): Euge­ne Ros­tin (Sen­ge­rich), Lina Schier (Prüm)
Klas­se 9b (Klas­sen­leh­rer Cle­mens Hacken­berg): Mar­cel Ross­ler (Wat­zer­ath), Mil­la Wil­kins (Olz­heim)
Klas­se 9c (Klas­sen­leh­rer Mario Mei­nen): Meh­di Ait Ahmed (Olz­heim), Ana­sta­si­ia Alok­hi­na (Ding­dorf), Leo Bre­se (Ütt­feld), Fabi­an Brach­mann (Prüm), Cin­tia-Zsa­nett Dan­gu­ly (Prüm), Fabi­an Degen (Daus­feld), Paul Diede­richs (Prüm), Lina El Zein (Prüm), Jamal Far­roukh (Blei­alf), Adri­an Fra­ckie­wicz (Prüm), Dario Hoff­mann (Mür­len­bach), Vanes­sa-Jas­min Kai­ser (Prüm), Roland Kan­a­bé (Wax­wei­ler), Zabiu­l­lah Katakhill (Weins­heim), Vik­to­ria Kau­th (Lascheid), Rick Lüders (Weins­feld), Hai­ly Melüh (Prüm), Maxi­mi­li­an Mick (Prüm), Fady Said (Schöne­cken), Ali Sakar (Prüm), Lea-Sofie Schrö­der (Sei­wer­ath), Dani­la Ste­pa­nen­ko (Prüm), Leon Ren­pen­ning (Schöne­cken), Eli­na Scho­den (Arz­feld), Filip Tra­j­kov (Dalei­den), Ash­ley Weh­les (Dah­nen), Klau­dia Zalews­ka (Schwirz­heim), Niko­dem Zalew­ski (Schwirz­heim)

Die Klas­se 10a mit ihrer Klas­sen­leh­re­rin Frau Genc.

Klas­se 10a (Klas­sen­leh­re­rin Gönül Genc): Ele­na Abels (Ober­meh­len), Ali­sa Bati­lo­vic (Prüm), Olek­sii Bese­din (Ütt­feld), Mat­thi­as Blum (Feu­er­scheid), Tim Cremer (Wal­lers­heim), Lisa Diede­richs (Prüm), Daria Ewen (Arz­feld), Phil­ipp Fabry (Prüm), Mia Fran­zen (Arz­feld), Nils Gru­ben (Eusch­eid), Roksa­na Huc­zyns­ka (Weins­heim), Simon Jovy (Schöne­cken), Leo­nie Kau­th (Mat­zer­ath), Kevin Klink­ham­mer (Lüne­bach), Leo­nie Kramm (Prüm), Melina Lenz (Lüne­bach), Oli­wier Mazur­kie­wicz (Schwirz­heim), Mai­ke Mey­er (Wat­zer­ath), Yehor Popov (Prüm), Aaron Pütz (Arz­feld), Mar­vin Pütz (Arz­feld), Noah Pütz (Arz­feld), Felix Plein (Kickes­hau­sen), Mer­le Rabe (Eil­scheid), Zoe Storch (Blei­alf), Sarah Schwa­len (Lei­den­born), Illia Shap­ova­lov (Mür­len­bach), Rony Yak­po (Wax­wei­ler)

Die Klas­se 10b mit ihrer Klas­sen­leh­re­rin Frau Martini.

Klas­se 10b (Klas­sen­leh­re­rin Cora­lie Mar­ti­ni): Sha­rifah Al-Balu­shi (Hers­dorf), David Barth (Gon­den­brett), Tim Berg (Ober­meh­len), Zuzan­na Buda (Pronsfeld), Anja Busch (Prüm), Evin Cev­lik (Prüm), Leo­nie Defli­ze (Prüm), Matea Fia­la (Ober­lauch), Domi­nik Gei­mer (Plüt­scheid), Anna­bell Hecker (Olz­heim), Esther Hoff­mann (Rom­mers­heim), Moritz Hor­per (Sei­wer­ath), Anna Koz­huk­hovs­ka (Rom­mers­heim), Ami­ra Krour (Prüm), Alex­an­der Krump (Schwirz­heim), Jason Kühn (Weins­heim), Fabi­an Lamen­ta (Prüm), Emi­lia Lepage (Gon­den­brett), Vla­dys­lav Roben­ko (Rom­mers­heim), Nazar Ryzhko (Hab­scheid), Lau­ra Scheu­ren (Ding­dorf), Felix Schmidt (Wal­lers­heim), Ari­en Shirinkalam (Prüm), Niko­la Smol­nik (Prüm), Mag­da­le­na Spoo (Schöne­cken), Nazar Svys­tun (Orlen­bach), Niki­ta Vasyl­chen­ko (Prüm)

Alle Abschlussschüler:innen beim Abschluss­lied „Some­thing just like this”.

Ehrun­gen für beson­de­re Leistungen:
Klas­sen­bes­te Zeug­nis­se: Meh­di Ait Ahmed, Mer­le Rabe, Esther Hoffmann
AG Schul­sa­ni­täts­dienst (Cle­mens Hacken­berg): Nils Gru­ben, Leo­nie Kau­th, Mer­le Rabe, Zoe Storch, Sarah Schwa­len, Kevin Klinkhammer
Schul­band (Anika Kin­ne, Gaby Plöt­zer): Ele­na Abels, Sarah Schwa­len, Zoe Storch, Hai­ly Melüh
AG Schü­ler­zei­tung IGEL (San­dra Jacobs): Lina Schier, Leo­nie Kramm
AG „Kin­der hel­fen Kin­dern“ (Bri­git­te Rich­ter-Weber): Ele­na Abels

Text und Foto: San­dra Jacobs

Wir gratulieren unseren Abschlussschüler:innen herzlich und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Abschlussfeier 2023

IMG_5527
9c
10a
10b
IMG_5528
IMG_5529
IMG_5530
IMG_5531
IMG_5532
IMG_5533
IMG_5534
IMG_5535
IMG_5536
IMG_5539
IMG_5541
IMG_5544
IMG_5550
IMG_5552
IMG_5556
IMG_5558
IMG_5559
IMG_5566
IMG_5568
IMG_5572
IMG_5575
IMG_5577
IMG_5578
IMG_5579
IMG_5580
IMG_5582
IMG_5584
IMG_5587
IMG_5594
IMG_5595
IMG_5597
IMG_5609
IMG_5612
IMG_5615
IMG_5618
IMG_5620
IMG_5527 9c 10a 10b IMG_5528 IMG_5529 IMG_5530 IMG_5531 IMG_5532 IMG_5533 IMG_5534 IMG_5535 IMG_5536 IMG_5539 IMG_5541 IMG_5544 IMG_5550 IMG_5552 IMG_5556 IMG_5558 IMG_5559 IMG_5566 IMG_5568 IMG_5572 IMG_5575 IMG_5577 IMG_5578 IMG_5579 IMG_5580 IMG_5582 IMG_5584 IMG_5587 IMG_5594 IMG_5595 IMG_5597 IMG_5609 IMG_5612 IMG_5615 IMG_5618 IMG_5620

Fotos: San­dra Jacobs

#AK23 – Hier kommt die Abschlussklasse 10a


End­lich geschafft. Die 10a ver­ab­schie­det sich hier­mit  von der Kai­ser- Lothar- Real­schu­le plus Prüm. Mit unse­rem Mot­to „Es ist vor­bei” las­sen wir 10 Jah­re Schu­le hin­ter uns. Davon 6 Jah­re hier an der Real­schu­le, die die meis­ten hier ver­bracht haben . Mit Frau Genc haben wir uns die letz­ten Jah­re zum Abschluss hin­ge­ar­bei­tet, dafür dan­ken wir ihr sehr. 

Und wei­ter geht’s zu den Steck­brie­fen, in denen wir uns vorstellen. 

Hier kom­men unse­re Steckbriefe:

Unse­re Klas­sen­leh­re­rin: Frau Genc
Vor­na­me: Gönül
Lieb­lings­fach: Deutsch, Geschich­te, Sozialkunde
Gegen­teil­fach: Phy­sik, Che­mie, Mathematik
Was ich an euch ver­mis­sen wer­de: Eure quir­li­ge und ver­quatsch­te Art…
So geht es nach eurem Abschluss wei­ter: Ich wer­de kei­ne so tol­le Klas­se mehr leiten.
Lebensmotto/Spruch: Es ist so…
Was mei­ne Abschluss­klas­se über mich denkt: #gestresst #freund­lich #boss #guter­style #tür­ki­scher­tanz #bli­cke­sa­gen­vie­les #bli­cke #nein­zu­al­ko­hol #slay #boss­bitch #best­bud­dies „#AK23 – Hier kommt die Abschluss­klas­se 10a“ weiterlesen

#AK23 – Die Abschlussklasse 10b verabschiedet sich


#Ak23-10b-Wir haben es end­lich geschafft 10 Jah­re Schu­le, von denen die meis­ten von uns 6 Jah­re auf der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le+ ver­bracht haben, sind jetzt vor­bei. Pas­send zu unse­rem Mot­to – No Mar­ti­ni  No Abschluss – hät­ten wir das gan­ze aber nicht ohne unse­re Leh­rer und beson­ders nicht ohne unse­re Klas­sen­leh­re­rin Frau Mar­ti­ni geschafft. Dafür bedan­ken wir uns und stel­len im Fol­gen­den unse­re Steck­brie­fe vor.

Hier kom­men unse­re Steckbriefe:

Unse­re Klas­sen­leh­re­rin: Frau Martini
Vor­na­me: Coralie

Spitz­na­me: Cora
Lieb­lings­fach: Sport
Gegen­teil­fach: Geschichte
Was ich an euch ver­mis­sen werde:
So geht es nach eurem Abschluss wei­ter: Erst­mal die Feri­en genie­ßen und mich dann auf mei­ne neue Klas­se freuen
Lebensmotto/Spruch:
Was mei­ne Abschluss­klas­se über mich denkt: #Erst­lo­ben­dann­me­ckern, #Schöneklamotten/Schönerstyle, #Schö­ne­lan­ge­wim­pern, #Immer­schö­ne­fri­su­ren, #chi­lig, #Immer­and­ers­ge­launt, #Erst­me­ckern­dann­lo­ben

„#AK23 – Die Abschluss­klas­se 10b ver­ab­schie­det sich“ weiterlesen

Abschlussfahrt der Klasse 10b #AK23

Am Sonn­tag, den 11.06.2023, ver­sam­mel­ten wir uns an der Kaiser–Lothar-Realschule Plus Prüm. Dort fuh­ren wir um 22:00 Uhr erst­mals nach Bern­kas­tel– Kues, wo wir eine ande­re Abschluss­klas­se ein­sam­mel­ten. Nach­dem die Klas­se ein­ge­stie­gen war, ging es sofort an den schö­nen Gar­da­see. Mit unse­rer lie­be­vol­len Bus­fah­re­rin Hei­di, lern­ten wir vie­le neue und
kul­tu­rel­le Orte ken­nen. Um 11 Uhr kamen wir am Gar­da Vil­la­ge an, dort konn­ten wir uns an dem Tag am See von der lan­gen Bus­fahrt erho­len. Am nächs­ten Tag mach­ten wir eine 3‑Städ­te-Boots­tour. Die­ser star­te­te im Nor­den , des Gar­da­sees in Riva, führ­te nach Limo­ne und anschlie­ßend wei­ter nach Mal­ce­si­ne. In allen Städ­ten hat­ten wir jeweils 1,5 h Aufenthalt.

Am Mitt­woch den 14.06.23 fuh­ren wir mit dem Bus und anschlie­ßend mit einem Was­serta­xi nach Vene­dig. In der soge­nann­ten „Stadt der Lie­be“ konn­ten wir uns ca. 5 Stun­den frei bewe­gen. Ein High­light in Vene­dig war die „Saint Mar­kus Dom“ . Ein wei­te­res High­light war außer­dem der Canal Gran­de, die­ser beträgt zwi­schen 30–70 Meter Brei­te. Am letz­ten Tag gin­gen wir vom Camp ent­lang des Sees, 5km zum Nach­bar­ort Sir­mio­ne, wo wir die Stadt besich­tig­ten. Anschlie­ßend ging es nach paar Stun­den mit einem Shut­tle Bus
zurück. Den Rest des Tages konn­ten wir genie­ßen wie wir woll­ten. Am Frei­tag­mor­gen ende­te im wun­der­schö­nen Ita­li­en unse­re Abschluss­fahrt und wir fuh­ren am frü­hen Mor­gen zurück in die Eifel. Im Gro­ßen und Gan­zen hat uns die Klas­sen­fahrt sehr gut gefal­len. Am bes­ten hat uns die Fahrt mit dem Moby Dick 2 (einem Boot) gefal­len, mit dem wir die Drei-Städ­te-Tour gemacht
haben. Außer­dem ver­mis­sen wir die gemein­sam ver­brach­ten Aben­de zusam­men als Klasse.

Text und Fotos: Klas­se 10b #AK23

Was wurde aus…? Eine ehemalige Schülerin der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm berichtet

Das ist Kath­rin Leif­gen mit ihrem lecke­ren Honig­ku­chen, den sie zu Weih­nach­ten für ihre Fami­lie geba­cken hat. Das Rezept hat sie von ihrem Aus­lands­prak­ti­kum im Riga mit­ge­bracht. Dort war sie andert­halb Mona­te in der Patis­se­rie @raunasdarzs und hat neue Pro­duk­te, Her­stel­lungs­wei­sen und Leu­te ken­nen­ge­lernt. Die Tor­te besteht aus vie­len dün­nen Honig­ku­chen­bö­den und einer Schmand-Sahnecreme.

Kath­rin Leif­gen – 2018 mach­te sie an der Prü­mer Real­schu­le ihren Real­schul­ab­schluss. Ihr dama­li­ger Klas­sen­leh­rer war Herr Jacobs. Schon damals lieb­te sie das Backen und ihr Berufs­wunsch stand fest: Konditorin.

AK´18 10b: DAS WARS – MÖGE DER ABSCHLUSS MIT UNS SEIN!

Seit­her hat sie einen beacht­li­chen Wer­de­gang hin­ter sich. Neben Aus­bil­dung und Meis­ter­schu­le sam­mel­te sie jede Men­ge unter­schied­li­che Erfah­run­gen bei Aus­lands­auf­ent­hal­ten in Ita­li­en, Lett­land, Frank­reich, Öster­reich und Spa­ni­en. Unglaub­lich! Die IGEL-Redak­ti­on wur­de bei Insta­gram auf­merk­sam, als sie tol­le Tor­ten­wer­ke von ihrem letz­ten Aus­land­auf­ent­halt prä­sen­tier­te und kon­tak­tier­te Kath­rin Leif­gen. Sofort war sie bereit, der Schü­ler­zei­tung ihrer alten Schu­le aus­führ­lich davon zu erzäh­len. Exklu­siv für euch! Herz­li­chen Dank, lie­be Kathrin.

Ihr beruf­li­cher Werdegang
Aus­bil­dung zur Kon­di­to­rin: Con­di­to­rei Weber (06.08.2018 – 30.06.2021)
Ort: Mül­len­born, Land: Deutsch­land
Kath­rin Leif­gen: „Ich habe bei der Teig­her­stel­lung und der Ver­ar­bei­tung zu Plun­der und Teil­chen gehol­fen. Das Tou­rie­ren von Plun­der- und Blät­ter­tei­gen zähl­te auch zu mei­nen Auf­ga­ben, zudem auch das Backen von Ber­li­nern. Außer­dem half ich bei der Her­stel­lung von Obst­ku­chen, Sah­ne- und Creme­tor­ten, ‑Schnit­ten und Sah­ne­des­sert. Das Her­rich­ten von Son­der­ku­chen gehör­te auch zu mei­nen Aufgaben.”

Mei­ne Hei­mat – Pro­be­tor­te für die Gesellenprüfung

1. Arbeits­stel­le: Con­di­to­rei Weber (01.07.2021 – 13.08.2021)
Ort: Mül­len­born, Land: Deutsch­land
Kath­rin Leif­gen: „Das Her­stel­len von Sah­ne­tor­ten, Creme­tor­ten und Creme­schnit­ten und das Aus­de­ko­rie­ren gehör­ten zu mei­nen täg­li­chen Aufgaben.”

Hoch­zeits­tor­te in der Con­di­to­rei Weber

Aus­lands­jah­re:
– Pas­tic­ce­ria Gior­gio Bol­za­ni (23.08.2021 – 15.10.2021)
Ort: Vicen­za, Land: Ita­li­en
Kath­rin Leif­gen: „Das Her­stel­len von Mignon, Tor­ten, Bis­cot­ti und Mac­a­ron gehör­te zu mei­nen Auf­ga­ben. Des Wei­te­ren berei­te­te ich Crois­sants und Plun­der zu.”

Ita­li­en

- K. U. K. Hof­zu­cker­bä­cker CH. Demel’s Söh­ne GMBH (02.11.2021 – 30.12.2021) Ort: Wien, Land: Öster­reich
Kath­rin Leif­gen:  „Das Her­stel­len von Tee­ge­bäck, Christ­stol­len und Kai­ser­schmarrn gehör­te zu mei­nen täg­li­chen Aufgaben.”
– Eklērnī­ca Rau­nas Dārzs (17.01.2022 – 28.02.2022)
Ort: Riga, Land: Lett­land

Lett­land

Kath­rin Leif­gen: „Das Her­stel­len von Eclairs, Mac­a­rons, Plätz­chen und Tor­ten gehört zu mei­nen täg­li­chen Aufgaben.”
– Patis­se­rie Rebert (15.03.2022 – 06.05.2022)
Ort: Wis­sem­bourg, Land: Frank­reich
Kath­rin Leif­gen: „Das Her­stel­len von Tor­ten und Tört­chen gehör­te zu mei­nen täg­li­chen Auf­ga­ben. Außer­dem das Aus­de­ko­rie­ren der ein­zel­nen Pro­duk­te, die aus­ge­lie­fert wur­den oder für den Laden waren.”

Frank­reich

- Pas­te­le­ría Galán S.L (24.05.2022 – 24.06.2022)
Ort: Albal (Valen­cia), Land: Spa­ni­en
Kath­rin Leif­gen: „Das Her­stel­len von Bis­quit­bö­den, Baguettes bele­gen und Sah­ne­tor­ten ein­set­zen und aus­de­ko­rie­ren gehör­ten zu mei­nen täg­li­chen Aufgaben.”

Spa­ni­en

Am 1.7.2022 kehr­te Kath­rin wie­der zu ihrem Aus­bil­dungs­be­trieb in Mül­len­born, Con­di­to­rei Weber (01.07.2022 – 31.12.2022), zurück. „Seit Anfang Janu­ar 2023 bin ich Voll­zeit auf der Meis­ter­schu­le”, erzählt Kath­rin Leif­gen dem IGEL.

Was ist das Schö­ne an mei­nem Beruf?
Ich habe mein Hob­by zum Beruf gemacht! Oft den­ken ande­re, wenn man den gan­zen Tag in der Back­stu­be steht, dass man kei­ne Lust mehr aufs Backen zu Hau­se hat. Dies ist bei mir nicht der Fall. Ich lie­be es zu Hau­se neue Krea­tio­nen von Des­serts über Gebäck bis hin zu neu­en Tor­ten aus­zu­pro­bie­ren. Ich freue mich immer wie­der, wenn ich ande­ren Men­schen eine Freu­de machen kann. Auch wenn es nicht lan­ge dau­ert bis es ver­putzt ist. Das Leuch­ten in den Augen, wenn sie mei­ne Pro­duk­te sehen und essen, erin­nert mich dar­an wie­so ich die­sen Beruf so liebe.
Als Kon­di­to­rin ist die Arbeit sehr viel­fäl­tig, da das Berufs­feld breit auf­ge­stellt ist. Die Kon­di­to­rei deckt vie­le ver­schie­de­ne Berei­che ab (z.B. die Eis­her­stel­lung, die Cho­co­la­te­rie, die Patis­se­rie, …). Man pro­du­ziert jeden Tag was ande­res, wobei mit der Zeit eine Rou­ti­ne ent­steht. „Was wur­de aus…? Eine ehe­ma­li­ge Schü­le­rin der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm berich­tet“ weiterlesen

Abschlussfeier 2022 – Einen Schritt näher zu den Sternen

78 Absolvent/innen erlan­gen Abschluss an der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm. Nach lan­ger Zeit konn­te in die­sem Jahr end­lich wie­der ein wür­di­ger Abschluss mit allen Abschluss­klas­sen, Eltern, Geschwis­tern, Gäs­ten aus der Poli­tik, Schulleiter/innen der umlie­gen­den Schu­len und Klassensprecher/innen gefei­ert wer­den. Unter dem Mot­to „Einen Schritt näher zu den Ster­nen“ wur­de nach einem Abschluss­got­tes­dienst in der Basi­li­ka eine Abschluss­fei­er in der Aula der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm mit viel­sei­ti­gem Pro­gramm gefei­ert. So gab die Klas­se 9c ver­schie­de­ne Sicher­heits­an­wei­sun­gen für die Zukunft „KLair“ und die 10a prä­sen­tier­te „Ein Tag in der Klas­se 10a“ als Sketch. Neben einem gemein­sa­men Abschluss­lied „Coun­ting Stars“ sorg­ten Schul­band sowie die Klas­sen 9d und 10b für die musi­ka­li­sche Gestaltung.

In Fest­an­spra­chen wur­den gemein­sa­me Erin­ne­run­gen geteilt und Wün­sche für die Zukunft mit auf den Weg gege­ben. „Ohne die Geduld unse­rer Leh­rer hät­ten wir es nie geschafft“, bedank­ten sich Melis­sa Belsch, Eli­na Goe­den, Cora Haas (Schü­ler­spre­cher­team) bei der Schul­ge­mein­schaft. Dies unter­strich Rudolf Rin­nen (Kreis­bei­geord­ne­ter) in sei­ner Rede: „Die­se Schu­le ist eine tol­le Schu­le!“ „Auch wenn Ster­ne sehr weit von der Erde ent­fernt sind, lasst euch nie­mals von die­ser Ent­fer­nung abschre­cken“, gab Michae­la Zech­ner (Schul­el­tern­bei­rat) den Absolvent/innen mit auf den Weg. „Erlebt span­nen­de Wege zu den ver­schie­dens­ten Ster­nen“ (Gaby Plöt­zer, komm. Kon­rek­to­rin), „seid offen für alles Neue“ (Rudolf Rin­nen), „denn unse­re Wirt­schafts­re­gi­on braucht jun­ge Men­schen wie euch“, so Gönül Genc, komm. Schulleiterin.

Die Abschlussschüler/innen der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm:

„Abschluss­fei­er 2022 – Einen Schritt näher zu den Ster­nen“ weiterlesen

Abschluss 2022 – Fotogalerie

6BC18F93-9624-4A42-9C64-096243113BD6
EB54478C-A1C4-468A-934A-3CF2A70B8F13
CE71CB6C-2DC3-479D-8D43-C999DC8AE3CF
5E7AD659-7A97-4661-8B1D-24B8CC38EFDD
EBF79257-78E1-44F2-903D-B0F262749308
CF263DFA-3258-4266-A3E7-3D2CA24A3274
2F3101B9-174D-4E96-81E9-E8F7F921BC4F
9A3F59B7-4474-438F-A47A-ED0D62D85CAD
8F8CB28A-B6AF-4A3A-85C9-687571370471
82EB33B0-185A-4C73-85FC-B773D371E935
E0495371-75B3-4E11-B6EB-E443E85D0FB3
755C8D9F-6893-4970-ACB7-398A053CAF40
5B27AD38-C62F-4E48-A21D-05D6920F9122
CA71FC2B-7105-4698-8870-75CEBE652102
6BD9D874-56D2-4F4D-8484-2304824571FF
CE2A4EA6-5F6A-4577-A137-63168996B870
226D8439-4E30-4BC9-88E9-276189DCC638
05A15285-CC12-4C14-94DA-CF626ABB5161
F0C28208-C023-4AFF-9DD0-ADD59B5278C9
D77C7C34-B85A-40B0-960D-B2611E2ADBC9
D00198A8-5C5A-4C51-9413-B9104E27745D
80072150-0E7D-4526-9BB0-B49B404F7DD5
5C800A92-C1A6-496D-9C7B-1E68E795DB0D
DDB948FF-398D-4AB4-97F6-21A94EE4EB48
CE99EF3D-DE62-4E14-A020-D7656F4135D0
2EEA0729-30CF-4F4D-9893-AE5E535DE4FB
6701C74B-9FD5-49F4-AC6C-D186FC408AF4
C1B61703-257C-4158-ACF2-28416ED1CBDA
2448A521-FC79-4BB2-8F32-7B7B3FE60147
54E95A98-0EFD-48A6-A1EC-79591086D202
54388015-2583-465E-9D0B-C8364E0C88A8
65004634-C52F-4B91-9881-D3BFBFD72222
4CBBCE6B-DDCB-4D83-BAC6-715E8D5BE051
F619CA9E-7283-4F17-97D7-B932EF433464
IMG_5165
IMG_5162
IMG_5160
IMG_5159
IMG_5157
IMG_5156
IMG_5155
IMG_5150
IMG_5149
IMG_5147
IMG_5146
IMG_5145
IMG_5144
IMG_5143
IMG_5139
IMG_5138
IMG_5137
IMG_5136
IMG_5135
IMG_5130
IMG_5131
IMG_5132
IMG_5133
6BC18F93-9624-4A42-9C64-096243113BD6 EB54478C-A1C4-468A-934A-3CF2A70B8F13 CE71CB6C-2DC3-479D-8D43-C999DC8AE3CF 5E7AD659-7A97-4661-8B1D-24B8CC38EFDD EBF79257-78E1-44F2-903D-B0F262749308 CF263DFA-3258-4266-A3E7-3D2CA24A3274 2F3101B9-174D-4E96-81E9-E8F7F921BC4F 9A3F59B7-4474-438F-A47A-ED0D62D85CAD 8F8CB28A-B6AF-4A3A-85C9-687571370471 82EB33B0-185A-4C73-85FC-B773D371E935 E0495371-75B3-4E11-B6EB-E443E85D0FB3 755C8D9F-6893-4970-ACB7-398A053CAF40 5B27AD38-C62F-4E48-A21D-05D6920F9122 CA71FC2B-7105-4698-8870-75CEBE652102 6BD9D874-56D2-4F4D-8484-2304824571FF CE2A4EA6-5F6A-4577-A137-63168996B870 226D8439-4E30-4BC9-88E9-276189DCC638 05A15285-CC12-4C14-94DA-CF626ABB5161 F0C28208-C023-4AFF-9DD0-ADD59B5278C9 D77C7C34-B85A-40B0-960D-B2611E2ADBC9 D00198A8-5C5A-4C51-9413-B9104E27745D 80072150-0E7D-4526-9BB0-B49B404F7DD5 5C800A92-C1A6-496D-9C7B-1E68E795DB0D DDB948FF-398D-4AB4-97F6-21A94EE4EB48 CE99EF3D-DE62-4E14-A020-D7656F4135D0 2EEA0729-30CF-4F4D-9893-AE5E535DE4FB 6701C74B-9FD5-49F4-AC6C-D186FC408AF4 C1B61703-257C-4158-ACF2-28416ED1CBDA 2448A521-FC79-4BB2-8F32-7B7B3FE60147 54E95A98-0EFD-48A6-A1EC-79591086D202 54388015-2583-465E-9D0B-C8364E0C88A8 65004634-C52F-4B91-9881-D3BFBFD72222 4CBBCE6B-DDCB-4D83-BAC6-715E8D5BE051 F619CA9E-7283-4F17-97D7-B932EF433464 IMG_5165 IMG_5162 IMG_5160 IMG_5159 IMG_5157 IMG_5156 IMG_5155 IMG_5150 IMG_5149 IMG_5147 IMG_5146 IMG_5145 IMG_5144 IMG_5143 IMG_5139 IMG_5138 IMG_5137 IMG_5136 IMG_5135 IMG_5130 IMG_5131 IMG_5132 IMG_5133

„“ weiterlesen

Abschlussklasse 2022 – 10a – Das Chaos zog uns magnetisch an

 


Jetzt haben wir es end­lich geschafft – nach 10 Jah­ren Schu­le sind wir end­lich durch. Davon hat­ten die meis­ten von uns 6 wun­der­schö­ne Jah­re hier in der KLR+ in Prüm. Doch die­se Zeit hat nun ein Ende und so wol­len wir das Cha­os, was uns magne­tisch anzog, in Form von „Steck­brief von jedem Schü­ler“ ver­ab­schie­den. „Abschluss­klas­se 2022 – 10a – Das Cha­os zog uns magne­tisch an“ weiterlesen

Abschluss 2021 – Neue Wege gehen, Schritt für Schritt

Auch der Abschluss­jahr­gang 2021 war geprägt von Coro­na: Kei­ne Abschluss­fahrt, kein Got­tes­dienst und kei­ne gro­ße Abschluss­fei­er mit allen Absol­ven­ten. Alles, was bei den Abschluss­klas­sen vor 2020 zur fes­ten Tra­di­ti­on gehör­te, konn­te in die­sem Jahr in die­ser Form nicht statt­fin­den. Statt­des­sen wur­den auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie an der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm drei Ver­ab­schie­dun­gen mit Zeug­nis­über­ga­be und Ehrun­gen organisiert.

„Save your Tears” von der KLR-Schulband

Fest­lich war es aber trotz­dem: Unter dem Mot­to „Neue Wege gehen – Schritt für Schritt“ stan­den in der schön deko­rier­ten Aula musi­ka­li­sche Bei­trä­ge („Save your Tears“ der KLR-Schul­band, „Das wünsch ich euch“ von Uschi Hell­rie­gel, „Sto­ry of my Life“ der 10b) und Abschieds­re­den auf dem Pro­gramm. Die Klas­sen­lei­tun­gen, die Schul­el­tern­spre­che­rin Michae­la Zech­ner und Gönül Genc (komm. Schul­lei­te­rin als didak­ti­sche Koor­di­na­to­rin) gaben den Absol­ven­ten im Namen der gan­zen Schul­ge­mein­schaft „Mut zu neu­en Zie­len“ sowie Gesund­heit, Glück und Zufrie­den­heit mit auf den Weg. „Durch schö­ne Erin­ne­run­gen – Wan­der­ta­ge, Papier­kü­gel­chen, Pau­sen – blei­ben wir immer ver­bun­den“, waren sich die Absol­ven­ten einig.

Die Absol­ven­ten 2021 der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm:

Abschluss­klas­se 10a mit Frau Hellriegel

Abschluss­klas­se 10b mit Frau Laures

Abschluss­klas­se 9c mit Frau Breit

Die Abschluss­schü­ler im Ein­zel­nen: „Abschluss 2021 – Neue Wege gehen, Schritt für Schritt“ weiterlesen

Abschlussklasse 10a – Die Schule war öfter dicht als wir

Der Abschluss 2021 ist schon wie­der von Coro­na über­schat­tet. Dazu fällt uns nur noch ein: „Die Schu­le war öfter dicht als wir”: Unter­richt im Wochen­wech­sel, Home­schoo­ling, Hygie­ne­maß­nah­men und kei­ne Abschluss­fahrt. Aber immer­hin die letz­ten vier Wochen unse­rer gemein­sa­men Schul­zeit dür­fen wir alle wie­der zusam­men in die Schu­le. Außer­dem hat­ten wir einen tol­len Abschluss­aus­flug ins Phantasialand.
Was wir – die Klas­se 10a – ver­mis­sen wer­den und wie unser Plan nach dem Abschluss aus­sieht, das erfahrt ihr hier: „Abschluss­klas­se 10a – Die Schu­le war öfter dicht als wir“ weiterlesen

Abschlussklasse 10b – Kiss my Class Goodbye

Wir lie­ben Euro­pa­park – wenn schon kei­ne rich­ti­ge Abschluss­fahrt auf­grund von Coro­na, dann aber immer­hin 2 coo­le Tage im Euro­pa­park. Wir wer­den die Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm, die Leh­rer, unse­rer Mit­schü­ler und das Umfeld ver­mis­sen. In die­sem Sin­ne: Kiss my Class Goodbye!
Zum Abschluss 2021 hier unse­re letz­ten Wor­te: „Abschluss­klas­se 10b – Kiss my Class Good­bye“ weiterlesen

Auf zu neuen Ufern – AK 2020

70 Absol­ven­ten fei­ern einen beson­de­ren Abschluss an der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm

Prüm. Kei­ne Abschluss­fahrt, kein Got­tes­dienst, kei­ne Schü­ler­strei­che und kei­ne gro­ße Abschluss­fei­er. Alles, was bei den Abschluss­klas­sen in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zur fes­ten Tra­di­ti­on gehör­te, konn­te in die­sem Jahr in die­ser Form nicht statt­fin­den. Statt­des­sen wur­den auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie an der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm drei Ver­ab­schie­dun­gen im klei­nen Rah­men mit Zeug­nis­über­ga­be und Ehrun­gen orga­ni­siert: Für jede Abschluss­klas­se extra und zwar mit Abstands­re­geln, des­in­fi­zier­ten Sitz­plät­zen und Schutz­mas­ken. „Auf zu neu­en Ufern – AK 2020“ weiterlesen

Zehn Jahre Stoff und immer noch nicht high! AK ’20 10b

Die­ser Abschluss ist einer der ganz beson­de­ren Art. Kei­ne Schü­ler­strei­che, kei­ne Abschluss­klas­sen­fahrt und kei­ne ver­nünf­ti­ge Abschluss­fei­er, statt­des­sen sind wir nur noch im Wochen­wech­sel in der Schu­le und Zuhau­se. Wir sehen nicht mal die Hälf­te unse­rer Klas­se in unse­rer „Schul­wo­che“. „Zehn Jah­re Stoff und immer noch nicht high! AK ’20 10b“ weiterlesen

Wegbeam, wer sich dran erinnern kann, war nicht dabei – AK ’20 9c

Hal­lo, hier ist die Abschluss­sei­te der 9c! 

Wir, die 9c, wol­len kein Geis­ter-Coro­na-Jahr­gang sein, an den sich nie­mand erin­nern wird! Par­tys fei­ern, einen Schul­streich pla­nen, gemein­sam für die letz­ten Arbei­ten ler­nen und am Ende auf unse­rer Büh­ne das Zeug­nis ent­ge­gen­neh­men: Was bis­her zu den Tra­di­tio­nen aller Abschluss­jahr­gän­ge unse­rer Schu­le gehör­te, ist in die­sem unse­ren Abschluss­jahr durch die Pan­de­mie ver­bo­ten. Statt­des­sen ver­brin­gen wir unse­re letz­ten Schul­ta­ge wochen­wei­se abwech­selnd allei­ne daheim oder mit hal­ber Mann­schaft in der Schu­le mit vie­len Hygie­ne­si­cher­heits­maß­nah­men, was für vie­le eine gro­ße Belas­tung ist. „Weg­beam, wer sich dran erin­nern kann, war nicht dabei – AK ’20 9c“ weiterlesen

Uns an Bord zu nehmen war Gönüls Untergang! AK ’20 10a

Wir, die Klas­se 10a, möch­ten uns ganz herz­lich für die lus­ti­gen und anstren­gen­den Schul­jah­re bei unse­rer Klas­sen­leh­re­rin Frau Genc bedan­ken. Sie haben uns in guten wie in schlech­ten Zei­ten  unterstützt.
Dass wir nicht immer ein­fach waren wis­sen wir, trotz­dem haben Sie es mit uns vier gan­ze Schul­jah­re ausgehalten.

„Uns an Bord zu neh­men war Gönüls Unter­gang! AK ’20 10a“ weiterlesen

AK ’19: Wege gehen – Spuren hinterlassen

Am Mitt­woch, 19.06.2019, lud die Schul­ge­mein­schaft der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm zur Schul­ent­lass­fei­er ihrer vier Abschluss­klas­sen ein. Rund 90 Schü­le­rin­nen und Schü­ler ver­las­sen die­ses Jahr ihre Schu­le – ein star­ker Jahr­gang in jeder Bezie­hung. So lau­te­te auch das selbst gewähl­te Mot­to „Wege gehen – Spu­ren hinterlassen”. 

Der Tag star­te­te bereits um 8.30 Uhr mit einem musi­ka­lisch und text­lich wun­der­bar gestal­te­ten Wort­got­tes­dienst in der katho­li­schen Kir­che St. Gor­di­an und Epi­ma­chus in Niederprüm.

Der „Vor­chor” stimmt an.
„AK ’19: Wege gehen – Spu­ren hin­ter­las­sen“ weiterlesen

AK ’19 10a – Von Anfang bis Ende bleiben wir Legende

Sechs Jah­re haben wir, zumin­dest die meis­ten von uns, in die­ser Schu­le so gut wie jeden Vor­mit­tag außer­halb von Feri­en und Wochen­en­den unse­re wert­vol­le Zeit ver­bracht. Und des­halb möch­ten wir uns hier bedan­ken, jeder Lehrer*in, die es in die­ser Zeit mit uns aus­hal­ten durfte/musste in lau­ten wie in lei­sen Zei­ten. Lie­be Lehrer*innen, Sie haben das bra­vu­rös gemeis­tert, obwohl wir gewiss nicht immer ein­fach in der Hand­ha­bung waren und uns man­ches Mal gewal­tig dane­ben­be­nah­men. Dan­ke­schön für alle sechs Jahre!!!

„AK ’19 10a – Von Anfang bis Ende blei­ben wir Legen­de“ weiterlesen

AK’19 9d – Absolut Abschluss

Wir, die Klas­se 9d, möch­ten uns von der Schul­ge­mein­schaft der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm herz­lich ver­ab­schie­den. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren haben wir gemein­sam Höhen und Tie­fen erlebt. Wir schlos­sen vie­le Freund­schaf­ten, hof­fent­lich eini­ge wirk­li­che, die ein Leben lang hal­ten werden.

Foto von der Klas­sen­fahrt nach Sylt (03. – 08.06. 2019) 
„AK’19 9d – Abso­lut Abschluss“ weiterlesen

AK ’19 9c – Die Élite braucht kein Motto

Abschieds­wor­te vom Klas­sen­spre­cher Peter Mei­er:
Wir, die 9c der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus Prüm, ver­las­sen bald die Schu­le und möch­ten vor­her noch den Leh­rern für die Jah­re dan­ken, in denen sie uns aus­ge­hal­ten haben, egal, wie laut, ver­rückt oder chao­tisch wir waren. Vor allem dan­ken wir Frau Blum, die uns in die­sen Jah­ren unter­stützt und immer mit Super-Geschich­ten unter­hal­ten hat. Wir dan­ken auch beson­ders Frau Ste­cker, dass sie uns immer wei­ter­ge­hol­fen hat und Frau Schrö­der dafür, dass wir ihre “Lieb­chen“ sind. Bevor es jetzt emo­tio­nal wird, wür­den wir uns ger­ne mit einem Mot­to ver­ab­schie­den, aber: Die Éli­te braucht kein Mot­to! Also macht’s gut, wir sehen uns. Ehren­sa­che!!!
Eure 9c

„AK ’19 9c – Die Éli­te braucht kein Mot­to“ weiterlesen

Abschlussfeier des Jahrgangs 2018

Am Frei­tag, 15. Juni 2018, wur­den 90 Schul­ab­gän­ge­rin­nen und Schul­ab­gän­ger fei­er­lich ver­ab­schie­det. Sie erhiel­ten ihre Abschluss­zeug­nis­se, in den Klas­sen 10a und b ist das der Real­schul­ab­schluss, frü­her mitt­le­re Rei­fe genannt, und in den Klas­sen 9c und d der Hauptschulabschluss.

IMG-20180624-WA0021[1]
IMG-20180624-WA0020[1]

„Abschluss­fei­er des Jahr­gangs 2018“ weiterlesen

AK´18 9d: WIR SIND DURCH – ABER SOWAS VON!!!

Wir, die Klas­se 9d, möch­ten uns ganz herz­lich bei allen unse­ren Leh­rern, vor allem aber bei Frau San­der, unse­rer Klas­sen­leh­re­rin, bedan­ken. Das „Gezi­cke” in unse­rer Klas­se hat sie oft gestresst, wie Frau San­der selbst sagt. Die dadurch ent­stan­de­nen Pickel beka­men dann tat­säch­lich unse­re Namen. Ehr­lich gesagt sind wir aber auch ein biss­chen froh, end­lich die KLR+ hin­ter uns zu las­sen. Ver­mut­lich wer­den uns aber man­che coo­len Leh­rer­sprü­che und der Humor in unse­rer Klas­se feh­len. Um das noch­mal klar zu stel­len: Wir sind die Geils­ten!!! Dan­ke für die schö­ne Zeit!

Wir sind durch – aber sowas von!!!

Text: Kiara Mül­ler, 9d

„AK´18 9d: WIR SIND DURCH – ABER SOWAS VON!!!“ weiterlesen

AK’18 10a: DIE HELDEN VON JETZT

Wir, die Klas­se 10a, wol­len euch hier­mit einen Ein­blick in unse­ren Klas­sen­all­tag geben. Doch zuvor möch­ten wir uns für die sechs wun­der­vol­len Jah­re Schu­le an der KLR+ (für man­che von uns, die spä­ter dazu­ge­sto­ßen sind, ein paar weni­ger, für einen Kan­di­dat auch ein Jähr­chen mehr ;-)) bedan­ken. Es hört sich komisch an, dies von einer gan­zen Klas­se zu hören, aber wir fin­den, dass sowohl die Leh­re­rin­nen als auch die Leh­rer gute Arbeit geleis­tet haben! Wir gehen hier mit gemisch­ten Gefüh­len raus, mit Freu­de, end­lich „hin­aus ins Leben” zu gehen aber auch mit Angst vor dem Unge­wis­sen, was kommt.
Ein gro­ßes Lob geht an unse­re Klas­sen­leh­re­rin Frau Bri­git­te Pavlovic ❤.
Sie war stets für uns da und hat uns immer zuge­hört. In Mathe hat sie immer einen küh­len Kopf bewahrt, dafür gilt ihr unse­re beson­de­re Hochachtung.


10 Jah­re Stress nach dem sel­ben Kon­zept – AK’18 die Hel­den von jetzt
Unser selbst aus­ge­dach­tes Mot­to, um das wir kämp­fen muss­ten. Jetzt aber lernt Ihr uns ken­nen:
„AK’18 10a: DIE HELDEN VON JETZT“ weiterlesen

AK´18 9c: ALLES FING MIT EINER TÜTE AN…

Hey, hier sind wir, die 9c, bes­te aller Abschluss­klas­sen natür­lich und die­ses Jahr ver­las­sen wir am 15.Juni die gelieb­te Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus. Aber bevor das pas­siert, möch­ten wir an die­ser Stel­le Dan­ke sagen. Beson­ders bei unse­rer Klas­sen­leh­re­rin Frau Doris Schrö­der möch­ten wir uns bedan­ken. Sie hat in den drei Jah­ren mit uns wirk­lich (fast) nie die Ner­ven ver­lo­ren, obwohl sie oft allen Grund dazu gehabt hät­te. Dan­ke auch für die vie­len Brow­nies – wir wer­den Sie ver­mis­sen, Frau Schrö­der!!! Bedan­ken möch­ten wir uns auch bei Frau Moni­ka Gerigk dafür, dass Sie immer an uns geglaubt haben. Auch Ihnen, Frau Ste­cker, lie­ben Dank, Sie haben uns immer wei­ter­ge­hol­fen, was immer für Pro­ble­me wir so hatten.

Aber, bevor es jetzt emo­tio­nal wird, stel­len wir uns – bes­te 9c ever! – mit unse­rem Abschluss­mot­to vor:

Alles fing mit einer Tüte an…

Text: Jose­phi­ne Exler, 9c

„AK´18 9c: ALLES FING MIT EINER TÜTE AN…“ weiterlesen

AK´18 10b: DAS WARS – MÖGE DER ABSCHLUSS MIT UNS SEIN!

Bevor wir, die 10b, uns nun hier ein­mal genau­er vor­stel­len und Euch Ein­bli­cke in unser Leben gewäh­ren, wol­len wir uns bei all unse­ren Leh­re­rin­nen und Leh­rern für die schö­nen Jah­re auf der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus von Her­zen bedan­ken!! Ein beson­ders gro­ßes Dan­ke­schön gilt dabei unse­rem gelieb­ten Klas­sen­leh­rer Herrn Dani­el Jacobs! Dan­ke für all die Ner­ven und man­ches schwar­ze Haar, die sie für uns geop­fert haben und Ihre Geduld in den zahl­rei­chen Mathe­ma­tik­stun­den, in denen die gan­ze Klas­se nichts ver­stand und sie ein­fach wei­ter­ge­macht haben, bis auch der Letz­te es dann kapiert hat­te! Aber genug mit der Lob­hu­de­lei, denn heu­te geht es um uns und das sind wir, die Klas­se 10b, mit unse­rem Abschlussmotto:

DAS WARS – MÖGE DER ABSCHLUSS MIT UNS SEIN!

„AK´18 10b: DAS WARS – MÖGE DER ABSCHLUSS MIT UNS SEIN!“ weiterlesen

AK 2018

Hal­lo Leu­te, sehr ver­ehr­ter IGEL-Leser,

der Abschluss 2018 rückt für vier Klas­sen an der KLR+ immer näher. Es gilt nicht nur, noch mög­lichst in allen Fächern an den Noten zu schrau­ben durch Fleiß, Leis­tung und vor­bild­li­ches Ver­hal­ten (;-)), auch vier Klas­sen­fahr­ten lie­gen noch vor uns und die Zeit läuft! Hier ent­ste­hen in Kür­ze unse­re Klas­si­ker: die Sei­ten der Abschlussklassen.

Freut Euch drauf!
Eure IGEL-Redak­ti­on