Acrylic Pouring für Flutopfer

Am Mon­tag (27.9.) und Dien­stag  (28.9.2021) fand im Kun­straum der Schule nach dem Unter­richt ein Pro­jekt statt. In diesem Pro­jekt wur­den Lein­wände mit der Pour­ingtech­nik bear­beit­et. Dabei ver­mis­cht man jede Farbe mit einem Pour­ing­mit­tel, danach wer­den alle Far­ben zus­samengemis­cht und auf die Lein­wand gekippt.

#kreativ – Die inter­es­sante Entste­hung kön­nt ihr in unser­er Instas­to­ry (igel_klrplus) #kreativ sehen.

Die fer­ti­gen Bilder wer­den auf der Schul­hom­page verkauft und der Erlös der Bilder geht an Schulen im Ahrtal.

UPDATE! Unser neues Schulgebäude ist in der Mache! Fotos und Hintergrundinformationen

Liebe Leserin­nen und Leser,
heute ist es wieder soweit: hier bei uns im IGEL find­et ihr regelmäßig ein Upgrade über unser zukün­ftiges Schul­ge­bäude (das ehe­ma­lige Hauptschul­ge­bäude): Wie weit sind die Bau­maß­nah­men? Was wurde erneuert? Wann sind die Bauar­beit­en abgeschlossen?
Mit uns seid ihr immer auf den neuesten Stand der Dinge, was unser neues Gebäude ange­ht – immer die neuesten Fotos und Infos vom Bau­fortschritt. Umbau­maß­nah­men wer­den erläutert und Neuerun­gen erkun­det. Dazu informieren wir vom IGEL uns regelmäßig fachkundig – an unser­er Seite ist Herr Hon­theim, der Haus­meis­ter des Gebäudes und unser Mann, der uns auf dem Laufend­en hält. Freut euch drauf!
Heute NEU: AKTUELLE FOTOS (Stand Okto­ber 2021)

IMG-20211011-WA0019
IMG-20211011-WA0020
IMG-20211011-WA0021

Hier wer­den ca. 80 Meter Kabel durch das ganze Gebäude ins 1. OG vom Flur geleit­et. Die Rolle ist ca. 1,80m hoch.

Neuer Ein­gang
Anliefer­ung ein­er neuen Lüf­tung für die Aula
IMG-20211004-WA0002
IMG-20211004-WA0003
IMG-20211007-WA0014
IMG-20211007-WA0015
Es werde Licht – und neue Farbe an der Wand
Küche Lehrerz­im­mer
Ein­gang Pausen­halle Schulgebäude
Toi­lette Jungs
Toi­lette Mädels

Zu den Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen des Gebäudes, die uns Thomas May­ers von der Kreisver­wal­tung Bit­burg-Prüm (Schulis­che Angele­gen­heit­en, Grund­stücks­be­wirtschaf­tung) beant­wortet hat, und zu weit­eren Fotos vom Bau­s­tand geht es hier. „UPDATE! Unser neues Schul­ge­bäude ist in der Mache! Fotos und Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen“ weiterlesen

Unsere Turnhalle – wann dürfen wir endlich wieder in die Sporthalle?

Seit Mai 2019 ist die Turn­halle der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm im Umbau. Seit­dem kön­nen keine Schulen und keine Vere­ine diese Halle zum Sportun­ter­richt nutzen. In ein­er ursprünglichen Pla­nung sollte in der 1. Bauphase nur der Außen­bere­ich saniert wer­den und erst in ein­er 2. Bauphase der Innenbereich.

Jet­zt aber wird alles kom­plett erneuert, deshalb dauert alles länger – und es wird richtig gut. Seht selbst:

Im Novem­ber 2021 soll der Boden­be­lag und ein Dämm­schutz an den Wän­den fer­tig sein – dann kön­nte die Halle eventuell wieder nutzbar sein.
20211008_095327
20211008_095348
20211008_095314
20211008_100109

Die Fen­ster kön­nen ganz aufgemacht wer­den, noch weit­er als auf den Fotos. Zudem gibt es jet­zt Lautsprecher.

Die Umk­lei­dek­abi­nen mit San­itäran­la­gen wer­den kom­plett saniert. Das find­en wir super!
20211008_095918
20211008_094919
20211008_094856
20211008_095923

 

20211008_095208
20211008_095141
20211008_100015

In den „Lehrerk­abi­nen” gibt es nun einen Lichtschacht für Tages­licht und eine mod­erne Technikanlage.

Der IGEL durfte sog­ar in den Heizungskeller…
… mit unserem Haus­meis­ter Roland Thie­len, der sich die Zeit genom­men hat, uns den aktuellen Bau­s­tand zu zeigen. Vie­len Dank!

Im Novem­ber 2021 also soll der Boden­be­lag fer­tig sein, dann kön­nte eventuell Hal­len­sport (mit kleineren Ein­schränkun­gen) möglich sein. Wir hof­fen es!

20211008_095750
20211008_095447
20211008_095634
20211008_094816

„Unsere Turn­halle – wann dür­fen wir endlich wieder in die Sporthalle?“ weiterlesen

Das Wandalbertgebäude erzählt Geschichten – eine Zeitzeugin berichtet

Erstes 10. Schul­jahr Hauptschule Prüm 1974/75. Win­fried Euen, Lehrer der Hauptschule Prüm, war Klassen­lehrer. Find­et ihr unsere Inter­view­part­ner­in Frau Nick­els auf dem Foto?

Näch­stes Jahr soll es soweit sein. Wir ziehen als Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm in das Wan­dal­bert­ge­bäude um. Derzeit wird es mod­ernisiert, ren­oviert und mit hof­fentlich fähigem W‑Lan aus­ges­tat­tet. Über den Bau­fortschritt hal­ten wir euch in diesem Artikel, der immer wieder aktu­al­isiert wird, auf dem neusten Stand:
http://igel.klrplus.de/unser-neues-schulgebaeude-ist-in-der-mache-fotos-und-hintergrundinformationen/

Auf diesen Artikel ist Anne­mie Nick­els aus Prüm aufmerk­sam gewor­den. Sie war selb­st Schü­lerin der ehe­ma­li­gen Wan­dal­berthauptschule, die in unserem zukün­fti­gen Gebäude unterge­bracht war. Wir haben uns für euch mit Frau Anne­mie Nick­els getrof­fen. Sie hat uns einige Geschicht­en von dem alten Hauptschul­ge­bäude erzählt. Diese stam­men aus dem Jahr 1974. Wir haben uns in einem Inter­view mit ihr unter­hal­ten, sie hat uns erzählt, wie ihre Schulzeit war. Zusam­men sahen wir uns noch ein paar alte Bilder aus der Schulzeit von Frau Nick­els an.

Das erste Klassen­tr­e­f­fen fand 1995 statt. Es fol­gten weit­ere 2005, 2012 und 2015.

Außer­dem hat sie uns einige Ereignisse aus ihrer Schulzeit erzählt: „Das Wan­dal­bert­ge­bäude erzählt Geschicht­en – eine Zeitzeu­g­in berichtet“ weiterlesen

Witzeecke

„Ihr Wagen ist völ­lig über­laden, ich muss Ihnen lei­der den
Führerschein abnehmen”, sagt der Polizist zum Autofahrer.
Der Aut­o­fahrer antwortet: „Aber das ist doch lächer­lich! Der Führerschein wiegt doch höch­stens 50 Gramm!”

„Witzeecke“ weiterlesen

Kimberly Willwertz – Sozialarbeiterin mit Herz

Kim­ber­ly Willwertz

Liest man im IGEL Texte über Aktio­nen unser­er Schul­sozialar­bei­t­erin Car­olin Broy, taucht auch immer wieder der Name Kim­ber­ly Will­w­ertz auf. Wir haben uns gefragt, wer ist das über­haupt und sind dieser Frage nachgegangen.

IGEL: Guten Tag, wir freuen uns, dass Sie sich Zeit für ein Inter­view der Schülerzeitung IGEL nehmen. Stellen Sie sich doch bitte kurz vor:

Ich heiße Kim­ber­ly Will­w­ertz, bin 24 Jahre alt, komme aus der Nähe von Gerol­stein und arbeite in der Mobilen Jugen­dar­beit für die Ver­bands­ge­mein­den Arzfeld und Prüm. J

IGEL: Was genau machen Sie beru­flich? „Kim­ber­ly Will­w­ertz – Sozialar­bei­t­erin mit Herz“ weiterlesen

Der Hunde-Boom durch Corona

 

Frau, Fahrrad, Sonnenuntergang, Zu Fuß, Silhouetten

Durch Coro­na und den damit ver­bun­de­nen Lock­down sind viele auf den Hund gekom­men, die sich davor noch nie mit Hun­den beschäftigt haben. Das ist dur­chaus ein großes Prob­lem. Hunde sind viel Arbeit und brauchen jeman­den der sie erzieht. Viele Leute unter­schätzten dies und bekom­men Prob­leme mit ihren Hun­den, z.B.: wenn Hunde nicht aus­ge­lastet sind fan­gen sie an Dinge zu zer­stören um Aufmerk­samkeit zu bekom­men. Außer­dem kann es sein, dass Hunde dadurch Aggres­sion­sprob­leme bekom­men. „Der Hunde-Boom durch Coro­na“ weiterlesen

Helfen nach dem Hochwasser

Hi, wie ihr sicher­lich  mit­bekom­men habt, war vor ca. 2 Monat­en in West­deutsch­land ein sehr verehren­des Hochwass­er, welch­es vie­len Schaden angerichtet hat, weswe­gen auch viele Schulen zugemacht haben – auch unsere.  Doch standen nach dem Hochwass­er viele Leute mit leeren Hän­den oder schmutzi­gen oder kaput­ten Häusern da. Ich finde diesen Leuten und Fir­men sollte man helfen. Dies habe ich zusam­men mit drei Fre­un­den gemacht und für euch meine Ein­drücke fest­ge­hal­ten. „Helfen nach dem Hochwass­er“ weiterlesen

Kleine Schritte können Großes bewirken – Hilfe für die Realschulen im Ahrtal

Und wieder ein­mal hat unsere AG-Kinder helfen Kinder es geschafft, etwas Gutes zu tun, indem sie durch einen Pausen­verkauf Geld für die Realschulen des Ahrtals Geld gesam­melt haben.

Das Hochwass­er im Süd­west­en Deutsch­lands hat uner­messlich­es men­schlich­es Leid verur­sacht. Hier im gesamten Eifel-Kreis und im Kreis Ahrweil­er zum Beispiel.
Unter der Vielzahl der Sach­schä­den betrof­fe­nen Schulen befind­en sich vier Realschulen im Ahrtal. Viele Dinge, die passieren, kann man nicht aufhal­ten, aber man kann ver­suchen zu helfen – so wie unsere „Kinder helfen Kinder”-AG, die schon Großes geleis­tet hat! Durch das furcht­bare Hochwass­er haben viele Men­schen ihr Zuhause ver­loren, genau­so ist es auch im Ahrtal. Men­schen, die nicht mehr wis­sen, wie es jet­zt weit­erge­hen soll, brauchen unsere Hilfe.

Aus diesem Grund möchte ich nochmal aufmerk­sam darauf machen, wie glück­lich ihr euch schätzen kön­nt, mit einem Dach über dem Kopf und der nöti­gen Versorgung…

Auch ihr kön­nt anderen Men­schen helfen, indem ihr spendet, denn kleine Schritte kön­nen Großes bewirken. Selb­st wenn es nur eine Kleinigkeit für euch ist, die ihr spendet, für andere kann es so unendlich viel bedeuten…

In der ersten und zweit­en Pause haben die Kinder der AG Muffins, Waf­feln und Milk­shakes verkauft. Das Geld, was sie davon ein­nehmen, spenden sie an die Realschulen des Ahrtals.

„Kleine Schritte kön­nen Großes bewirken – Hil­fe für die Realschulen im Ahrtal“ weiterlesen

Die Schulband sucht Verstärkung – Freitag, 1. Pause im Musiksaal

Unsere Schul­band VOR den Sommerferien

Hal­lo liebe Leserin­nen und Leser,

heute stelle ich euch unsere Schul­band vor. Vor den Ferien bestand diese aus 7 Schülern und 3 Lehrerin­nen An Musikin­stru­menten waren ein Schlagzeug, ein E‑Bass, eine E‑Gitarre, ein Key­board, eine Geige, drei  Akustik-Gitar­ren und eine Sän­gerin Bestandteil dieser Band . Vor den Som­mer­fe­rien hat­ten wir schon drei Auftritte, welche bei der Abschlussfeier der Abschluss-Klassen stat­tfan­den. Dort haben wir den Song „Save Your Tears” von „The Week­nd”  gespielt. Vorher haben wir uns ca. 6 oder 7 mal nach der Schule getrof­fen und geprobt.

Heute nach den Ferien beste­ht die Band nur noch aus 3 Schülern und unser­er Lehrerin Frau Plötzer – somit haben wir nur eine Akustik-Gitarre, ein Schlagzeug, eine E‑Gitarre und ein Key­board. Da viele Mit­glieder der Band aus den Abschlussklassen waren und nun die Schule ver­lassen haben, sind wir sehr wenige und suchen Ver­stärkung in unser­er Band – dies­bezüglich find­et am Fre­itag in der 1. Pause im Musik­saal ein „Infotr­e­f­fen” für alle ab Klasse 7, die Inter­esse haben, statt. Ein Instru­ment müsst ihr nicht unbe­d­ingt kön­nen, da wir es euch auch beib­rin­gen kön­nen. „Die Schul­band sucht Ver­stärkung – Fre­itag, 1. Pause im Musik­saal“ weiterlesen

Erinnerungen an die Novembertage 1989 bis zum Mauerfall am 09.11. (TEIL 2) – ein Zeitzeugenbericht

Skulp­tur „Auf­bauhelfer” von Fritz Cre­mer vor dem Roten Rathaus

Der fol­gende IGEL-Artikel vom 17.11.2019 hallt bei unseren Lesern offen­sichtlich immer noch nach und regt zur Abgabe von Kom­mentaren an:

Erin­nerun­gen an die Novem­bertage 1989 bis zum Mauer­fall am 09.11.

Deshalb hat sich unser Zeitzeuge Thomas Laux­en bere­it erk­lärt, dem IGEL einen inter­es­san­ten und exk­lu­siv­en Nach­schlag zum The­ma „Mauer­fall” zu liefern. Er berichtet:

Bei dem Foto han­delt es sich um die Skulp­tur „Auf­bauhelfer” von Fritz Cre­mer vor dem Roten Rathaus. Dieses Foto habe ich am 04.11.1989 unmit­tel­bar nach Beendi­gung der bere­its ange­sproch­enen, nicht staatlich organ­isierten Großdemon­stra­tion am Alexan­der­platz aufgenom­men. Auf dem Schild ste­ht fol­gen­der Wort­laut: „Erin­nerun­gen an die Novem­bertage 1989 bis zum Mauer­fall am 09.11. (TEIL 2) – ein Zeitzeu­gen­bericht“ weiterlesen

#pride #loveislove – Wir befragen unsere Lehrer/innen zu LTBTQ


Hey, wir sind Lara R. und Mieke L. aus der Klasse 8a und wir befra­gen heute unsere Lehrer/innen zu LGBTQ.

Der Hin­ter­grund: „Eine Schande”: EU-Kom­mis­sion­schefin von der Leyen hat deut­liche Worte gegen Ungarn gerichtet. Grund ist das umstrit­tene Gesetz zur Ein­schränkung von Infor­ma­tio­nen über Homo­sex­u­al­ität. Wie wir darauf aufmerk­sam gewor­den sind: Wir haben viele Leute gese­hen, die mit bun­ten Flaggen rumge­laufen sind.

Falls sich manche fra­gen, was ist das über­haupt: Wir machen das mal in Kurz­fas­sung. Das bedeutet, wenn ein Mann auf einen Mann ste­ht oder wenn eine Frau auf eine Frau ste­ht. Das ist ganz nor­mal sowie wenn Mann und Frau sich lieben. LGBT ist eine aus dem englis­chen Sprachraum über­nommene Abkürzung für Les­bian, Gay, Bisex­u­al, Trans­gen­der, Queer.

#pride: Die Regen­bo­gen­fahne ent­warf der amerikanis­che Kün­stler Gilbert Bak­er für den Gay Free­dom Day 1978, den Vor­läufer später­er Gay Prides. Sie gilt als Sym­bol für les­bis­chen und schwulen Stolz, sowie für die Vielfalt der Lebensweise von Les­ben und Schwulen. Sie ist ein Sym­bol für Vielfalt und Respekt.

Unser Appell: Akzep­tanz und Tol­er­anz! Man sollte so etwas akzep­tieren, weil du wirst doch auch so akzep­tiert, wie du bist. So etwas ist normal.

Unsere Fra­gen an unsere Lehrer/innen : „#pride #loveislove – Wir befra­gen unsere Lehrer/innen zu LTBTQ“ weiterlesen

Ab ins neue Schuljahr – willkommen zurück und einen guten Start

Wir freuen uns, dass wir alle gemein­sam ins neue Schul­jahr 2021/22 starten dür­fen. Natür­lich gibt es noch immer Hygien­evorschriften… Maskenpflicht im Unter­richt, 2x pro Woche Selb­sttests, Abstand und diverse Pausen­regelun­gen. Aber was solls?! Haupt­sache wir sehen uns alle am Mon­tag gut gelaunt, motiviert und gesund wieder.
#lehrer #wel­come #neuess­chul­jahr #hap­py #all­to­geth­er #präsen­zun­ter­richt

Schöne Sommerferien 2021


In diesem Schul­jahr ist sehr viel passiert bzw. eher weniger, weil wir nicht sehr oft in der Schule waren. Es herrschte Coro­na: Home­school­ing, Wech­selun­ter­richt und Videokon­feren­zen. Doch damit nicht genug, es kam zum „krö­nen­den” Abschluss ganz dicke: Während bei unserem Freibadbe­such am Mon­tag die Welt noch in Ord­nung war, sind heute und gestern alle Schulen im Eifelkreis Bit­burg-Prüm schon wieder geschlossen. Hochwass­er! Prüm ist so schlimm ver­wüstet wie seit über 70 Jahren nicht. Zulet­zt 1949 bei der Explosionskatatrophe.

Trotz­dem haben wir viele schöne Erin­nerun­gen an dieses Schul­jahr: neue (und alte) Fre­unde und Lehrer, lustige Unter­richtsstun­den, Freibad trotz mäßi­gen Tem­per­a­turen, Pausen im Klassenraum.

In diesem Sinne wün­schen wir euch trotz allem SCHÖNE SOMMERFERIEN!

„Schöne Som­mer­fe­rien 2021“ weiterlesen

AU REVOIR – Frau Hellriegel

Sie war immer für uns Schüler da und damit meinen wir wirk­lich immer. Sie hat­te immer ein offenes Ohr und stets einen Rat bei Prob­le­men parat. Aber jet­zt ist es trau­riger­weise soweit. Nach 42 Jahren an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm ver­lässt uns Uschi Hell­riegel. In all den Jahren unter­richtete sie Franzö­sisch, Reli­gion, Sport, Geschichte, Sozialkunde und Musik. SV, Stre­itschlichter- und Vol­ley­ball-AG sowie der Schüler­aus­tausch mit Frankre­ich gehörten zu ihren Herzen­san­gele­gen­heit­en.  Aber ihr Haupt­marken­ze­ichen war SV-Lehrerin.
Liebe Frau Hell­riegel. So viele Jahre waren Sie an unser­er Schule und nun ver­lassen Sie uns. Endgültig. In einem let­zten Inter­view haben Sie mit uns Ihre Erin­nerun­gen an Ihre KLR-Schulzeit geteilt. Oh leck! „AU REVOIR – Frau Hell­riegel“ weiterlesen

Buch- und App-Tipps für Kinder und Jugendliche

Buch, Hund, Märchen, Kinder, Kind, Regenschirm

Ich sel­ber liebe es, Büch­er zu lesen in mein­er Freizeit. Büch­er für Kinder und Jugendliche sind sehr gut zum Entwick­eln des Wis­sens und Ler­nen von dem fan­tasievollem Leben. Kinder­büch­er helfen Kindern beim Ler­nen von Lesen, damit sie schon­mal für die Schule gut vor­bere­it­et sind. Büch­er für Jugendliche sind richtig span­nend, schön und auch fan­tasievoll. Zur Zeit lesen wir in der Klasse 7a „Löch­er” von Louis Sachar. Bish­er ist das Buch sehr span­nend und es gefällt mir richtig gut. Im Fol­gen­den habe ich für euch über derzeit ange­sagte Buch- und App-Tipps für Kinder und Jugendliche recher­chiert. „Buch- und App-Tipps für Kinder und Jugendliche“ weiterlesen

Aktion „Saubere Landschaft” im Erdkundeunterricht der 6a

Schein­bar wert­los­er Müll enthält meist kost­bare Wert­stoffe wie Alu­mini­um und Kun­st­stoffe. Aus ihnen kön­nen zahlre­iche Rohstoffe wiederge­won­nen wer­den. Deshalb wer­den sie wie Papi­er und Glas geson­dert gesam­melt. Für die Müll­tren­nung gibt es in den Haushal­ten ver­schieden far­bige Müll­ton­nen. Im Unter­richt haben wir auch fest­gestellt: Fast alle Mitschüler unser­er Klasse tren­nen Müll zu Hause – Plas­tik, Papi­er, Bio­müll und Rest­müll. Viele fahren auch zum Glascontainer.
In diesem Zusam­men­hang haben wir lei­der auch gemerkt, dass manche Leute ihre Glas­flaschen ein­fach neben die Con­tain­er wer­fen. Zudem befind­et sich viel zu viel Müll an Straßen­rän­dern, Wald­stück­en und Fahrrad­we­gen. Wir, die 6a, machen uns auf den Weg zur Aktion „Saubere Land­schaft”. Im strö­menden Regen sam­meln wir im Erd­kun­de­un­ter­richt Müll rund um das Schul­ge­bäude und in einem zweit­en Unter­richts­gang auf dem Weg zum Kalvarien­berg und wer­den fündig: Ver­pack­un­gen, Kip­pen, Glas­flaschen, Schrott.
Unser Appell an euch: Müll gehört in die Tonne und nicht in die Umwelt! „Aktion „Saubere Land­schaft” im Erd­kun­de­un­ter­richt der 6a“ weiterlesen

Witzeecke

Ein Hase kommt völ­lig betrunk­en von der Sil­vester­par­ty und legt sich
hin. Kom­men zwei Wölfe, stre­it­en sich um die Beute und beißen
einan­der tot. Als der Hase erwacht und die bei­den sieht, schüt­telt er
ver­wun­dert den Kopf und meint: „Was hab ich da nur wieder
angestellt!”
von Pas­cal B., 7c

„Witzeecke“ weiterlesen

Abschlussklasse 10b – Kiss my Class Goodbye

Wir lieben Europa­park – wenn schon keine richtige Abschlussfahrt auf­grund von Coro­na, dann aber immer­hin 2 coole Tage im Europa­park. Wir wer­den die Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm, die Lehrer, unser­er Mitschüler und das Umfeld ver­mis­sen. In diesem Sinne: Kiss my Class Goodbye!
Zum Abschluss 2021 hier unsere let­zten Worte: „Abschlussklasse 10b – Kiss my Class Good­bye“ weiterlesen

IGEL-Gesundheit: Aufatmen im Wald


Seht ihr auch manch­mal den Wald vor lauter Bäu­men nicht? Ein Sprich­wort, das in anderen Zusam­men­hän­gen benutzt wird: Wenn jemand „den Wald vor lauter Bäu­men” nicht sieht, dann bemerkt er etwas vol­lkom­men Offen­sichtlich­es nicht oder erken­nt die näch­stliegende Lösung seines Prob­lems vor lauter Auswahlmöglichkeit­en nicht. Aber man kann dieses Sprich­wort auch wörtlich nehmen, denn im Wald ist mächtig viel los: Schmetter­linge, Käfer, Ameisen, Bäche rauschen hören und die Vögel sin­gen. Warum ein Waldspazier­gang gut für die Gesund­heit ist, erfahrt ihr hier. „IGEL-Gesund­heit: Aufat­men im Wald“ weiterlesen

Angst vor Professor Snape – oder doch Faszination?

 

Eine der beliebtesten Kinder- und Jugend­buchrei­he: Har­ry Pot­ter. Har­ry Pot­ter hat es nicht leicht im Fach Zaubertränke. Denn Pro­fes­sor Snape macht kein Geheim­nis aus sein­er Abnei­gung  gegen den Zauber­schüler. Auch viele andere Schü­lerin­nen und Schüler an der Hog­wartss­chule für Hex­erei und Zauberei haben Angst vor dem Zaubertränke-Pro­fes­sor. Droce Mal­foy gehört in der Geschichte allerd­ings zu dessen Lieblingss­chülern. Er muss nicht fürcht­en, von ihm mies behan­delt zu wer­den. „Angst vor Pro­fes­sor Snape – oder doch Fasz­i­na­tion?“ weiterlesen

Warum Schmierereien an Schulwänden uncool sind

 

Unglaublich! An Toi­let­ten­wän­den von Schulen wird immer wieder mit Edding und co rumgeschmiert. Smi­leys, Comics, Liebes­bekun­dun­dun­gen… Aber manch­mal auch nicht so nette Dinge wie Belei­di­gun­gen oder sog­ar Hak­enkreuze. Was soll das? Das ist uncool (weil jemand anderes das wieder ent­fer­nen muss), Sachbeschädi­gung und außer­dem in Deutsch­land ver­boten! Es dro­ht ein Strafgeld!

Zu eur­er Erk­lärung: Warum ist das eigentlich ver­boten? Das Hak­enkreuz war das Parteize­ichen der Nation­al­sozial­is­tis­chen Partei. Die hat damit vor knapp 100 Jahren ihre Fah­nen bedruckt. Das waren so rote Fah­nen mit einem weißen Kreis in der Mitte. Da war das schwarze Hak­enkreuz reinge­druckt. Wenn wir von den Nation­al­sozial­is­ten oder eben den Nazis reden, dann denken wir vor allem an die schreck­liche Zeit in Deutsch­land, als diese Partei an der Macht war und unglaublich viele Ver­brechen began­gen hat. Die Nazis haben außer­dem Krieg gegen viele Län­der geführt. Aber vor allem waren sie der Mei­n­ung, dass einige Men­schen mehr wert sind als andere.

#pride #loveislove #regen­bo­gen­fahne #respekt #tol­er­anz #allesind­gle­ich

Und diese anderen haben sie aus­sortiert und sog­ar umge­bracht. An all das erin­nert dieses Nazi-Hak­enkreuz, ist untrennbar damit ver­bun­den. Man sagt mit einem Hak­enkreuz, dass man die Nazis und das, was sie gedacht und gemacht haben, gut find­et. Deshalb ist es in Deutsch­land ver­boten, das Hak­enkreuz heute irgend­wohin zu malen. Wenn man dabei erwis­cht wird, muss man sog­ar ein Strafgeld bezahlen. Was allerd­ings erlaubt ist: Man darf das Zeichen abbilden, wenn man jeman­dem etwas über die Zeit damals erk­lären will.

„Warum Schmier­ereien an Schul­wän­den uncool sind“ weiterlesen

IGEl kreativ – Erfolg beim Malwettbewerb!

Zum 51. Mal fand der inter­na­tionale Jugendwet­tbe­werb „jugend cre­ativ” der Volks­banken und Raif­feisen­banken statt. Ein­gere­icht wur­den zahlre­iche Kunst­werke zum The­ma Architek­tur, die passend zum Mot­to „Bau dir deine Welt” gestal­tet wur­den. Natür­lich beteiligten sich auch in diesem Jahr zahlre­iche Klassen unser­er Schule – mit Erfolg!

„IGEl kreativ – Erfolg beim Mal­wet­tbe­werb!“ weiterlesen

I like Anime – Wahre Freundschaften

File:Haikyuu!! Logo.png

Dieses Zeichen ist das Logo von Haikyuu, es bedeutet „Vol­ley­ball”. Man denkt jet­zt vielle­icht: Eine Serie über Vol­ley­ball ist bes­timmt lang­weilig. Aber er ist sehr witzig und auch aufre­gend, dieser ist ein­er mein­er Lieblings-Ani­mes und kann ihn nur empfehlen. Ihr find­et die Serie auf Netflix.

Es gibt viele ver­schiedene Arten von Serien oder Fil­men z.B. Hor­ror, Komödie, Dra­ma, Action, Liebesfilme usw. Andere hinge­gen kuck­en nur Ani­mes, weil es eine sehr inter­es­sante Art von Serien ist. Falls einem lang­weilig ist, kann ich hier sehr gute Ani­mes empfehlen. Manche davon sind nur 1–5 Staffeln lang und andere haben 25 Staffeln. „I like Ani­me – Wahre Fre­und­schaften“ weiterlesen