Das HdJ Prüm nach Hochwasserkatastrophe an neuem Standort

Von links nach rechts: Pia Leif­gen, Gian­lu­ca Sac­co­man­no, Anna Mey­er (IGEL-Redak­tion), Alexan­dra Hirsch­er und Jochen Pauls vom HdJ Prüm, Mieke Lefel, Elisa Blasen, Lara Reichel, Lara Ocak (IGEL-Redak­tion)

Wir – 7 Mit­glieder der IGEL-Redak­tion – haben am 19.05.2022 das Haus der Jugend in Prüm besucht, welch­es schon seit 31 Jahren existiert. Unsere Gast­ge­ber waren Jochen Pauls und Alexan­dra Hirsch­er. Jochen Pauls arbeit­et schon seit 15 Jahren im HdJ und ist der 3. Leit­er. Alexan­dra arbeit­et seit Okto­ber let­zten Jahres dort und hil­ft seit den Ren­ovierun­gen durch die Flutkata­t­ro­phe. Das Haus der Jugend ist nun im Haus des Gastes am Hah­n­platz 1 in Prüm im 2. Stock. Wegen den Zer­störun­gen vom Hochwass­er mussten sie umziehen. Wir haben mit ihnen über den Schaden des Hochwassers gesprochen, über den Neuauf­bau des ehe­ma­li­gen Gebäudes und das Pro­gramm sowie die Angebote.

Zuerst haben wir eine Rund­tour durch den 2.  Stock gemacht, dadurch haben wir einen Ein­blick in die jet­zige Sit­u­a­tion bekom­men. Viele Gegen­stände sind vom Hochwass­er zer­stört wor­den. Glück­licher­weise haben viele Men­schen bei den Aufräu­mungsar­beit­en geholfen und viele Leute haben Spenden geschickt, welch­es das HdJ vor­angetrieben haben. Es wur­den viele Sachen gerettet und repari­ert. Deshalb ist es wieder sehr schön und gemütlich. Hinge­hen lohnt sich.(Textbeitrag: Pia Leifgen)

Neuer Stan­dort: Nach der Flutkatas­tro­phe am 14. Juli 2021 war das HdJ am ursprünglichen Stan­dort in der Prüm­tal­straße nicht mehr nutzbar. Seit Ostern 2022 wur­den neue – vorüberge­hende – Räum­lichkeit­en gefun­den: Am Hah­n­platz 1 im Haus des Gastes

Flutkatas­tro­phe beim HdJ: Am 14.07.2021 stand das Haus der Jugend unter Wass­er. Das Wass­er stand in der oberen Etage 60 cm hoch. Im Keller war die Holzw­erk­statt und viele Spiel­ma­te­ri­alien. Alles kaputt! Aber unge­fähr 70% der Strom betriebene Werkzeuge kon­nten zum Glück noch gerettet wer­den. Möbel, wie der Bil­lardtisch, mussten wegge­wor­fen wer­den. Der HdJ-Bus wurde vom Wass­er weggetrieben. Diesen wollte Jochen Pauls noch ret­ten, was jedoch nicht mehr gelang.
Durch viele frei­willige Arbeit­er wurde das HdJ geräumt. Der Sach­schaden war sehr groß. Er betrug unge­fähr 60 000 Euro. Für den Über­gang ist das Haus der Jugend erst­mal in das Haus des Gastes gezo­gen. Mit Spenden, der Ver­sicherung und son­sti­gen Hil­fen, wird das Haus der Jugend aktuell ren­oviert. „Wann wir wieder zurück­kön­nen, ist noch nicht klar, vielle­icht in 2 bis 3 Jahren”, schätzt Jochen Pauls.
Der Umzug war stres­sig und zeitaufwendig. Das HdJ hat­te von dem 14.07.2021 bis zu den Oster­fe­rien 2022 geschlossen. „Es hat alles sehr lange gedauert, Handw­erk­er waren schwierig zu find­en, aber die Reparat­u­rar­beit­en und Umzüge von Pri­vathaushal­ten hat­ten natür­lich Vor­rang”, erin­nert sich Jochen Pauls.
Zum Glück kon­nten viele Geräte gerettet wer­den , wie z.B. : PC’s ( bis auf einen) , Stüh­le und Fernse­her. Was z.B. nicht gerettet wer­den kon­nte war, eine Playsta­tion. Aber in naher Zukun­ft wollen sie sich eine neue besor­gen.(Textbeitrag: Elisa Blasen und Lara Ocak)

F0BE09A8-D34E-4AFC-817D-AD8EE8F9C024
4F359610-09E4-4734-BEDE-11B9B846E224
09F2BE96-10D5-41D1-8EDE-C883D905429A
2898C51C-A1CC-4BA1-BB93-4512357D79A0
3A63ACC6-27A6-4C8E-9021-6EAB2F56E18D
C06D1C45-523B-41FD-AFEF-119063EB959F
F1AFB5EE-1E99-479B-AD18-E7888D0627EF
9964EB27-3F5D-4A77-86EB-3FDC3F40F11B
7885AD0F-696B-4706-9040-F5777FBCBA18

Was ist neu am HDJ Prüm?
Die Neueröff­nung des HDJ  seit der Über­flu­tung bringt viele neue Aktiv­itäten mit sich. Zu der Neueröff­nung, gibt es den HDJ Fly­er auf dem die Aktiv­itäten ste­hen. Von Kuchen back­en bis zum so genan­nten Mädelsabend gibt es neben den Aktiv­itäten auch Events wie den Japan­tag. Auf­grund der Über­flu­tung im Juli 2021 mussten Möbel wie Kick­er, Tisch, Bil­lardtisch, Theke und Stüh­le erset­zt werden.

Die neuen Räum­lichkeit­en bein­hal­ten zum Beispiel: einen Cafe­te­ria-Bere­ich, wo man sich Snacks (zum kleinen Preis) und trinken nehmen kann. Außer­dem gibt es auch einen Jugend­spiel-bere­ich mit Gesellschaftsspie­len und zwei XBox­en. Wenn man aber kein großer Gesellschaftsspiele- oder Kon­solen­fan ist, kann man auch im Werk/Bastelraum arbeit­en. Die alte Holzw­erk­statt, ist auch da, wenn man mit Holz  arbeit­en möchte. Zusät­zlich, beste­ht ein noch aus­baubar­er Multifunktionsraum.

Natür­lich braucht so ein Jugendgäste­haus auch Beson­deres. Dazu gehört auch eine WLAN-Verbindung, aber auch Kon­solen. Unter anderem wer­den auch lange Fahrradaus­flüge unter­nom­men, wie zum Beispiel nach Düsseldorf.

Die bere­its erwäh­n­ten Events, waren natür­lich noch nicht alles. Es wer­den auch Dinge unter­nom­men wie: Fahrten in Schwimm­bäder, Tram­polin­hallen und Klet­ter­parks. nach all diesen Adren­a­lin­kicks, wer­den auch noch ruhigere Dinge unter­nom­men. Wie zum Beispiel Geo­caching und Ani­me- und Cos­play­tage für Mäd­chen. Mögt ihr Kochern? Dann seid ihr hier genau richtig! Es wer­den immer Dat­en fest­gelegt an den „Kochen mit Jochen” stat­tfind­et. Kinder ab 11 Jahren sind her­zlich ein­ge­laden. Jeden Don­ner­stag find­et ein Kindertr­e­ff statt. Wenn eure Eltern arbeit­en sind und ihr nichts zu tun habt, kön­nt ihr gerne ins Haus der Jugend Prüm kom­men. Jed­er ist her­zlich ein­ge­laden, außer an speziellen Tagen, bei Events, wo eine Anmel­dung erforder­lich ist. (Textbeitrag: Gian­lu­ca Sac­co­man­no, Anna Meyer)

Noch mehr zum Pro­gramm, es gibt viele tolle High­lights im Haus der Jugend: Alle Jugendliche, die schon mal beim HDJ waren, bekom­men einen Fly­er oder über die Schule kann man auch Fly­er bekom­men und sich für sich passende Ange­bote raus­suchen. Es gibt viele ver­schiedene Spiele vor Ort z.B: Kick­er, Kon­sole, Malen, Dartscheibe, Küche und noch vieles mehr. Auch einen Wer­kraum zum Repari­eren, Basteln, Bauen. Natür­lich gibt es einen Work­shop und Aktio­nen .Alle zwei Wochen gibt es fre­itags einen Mädelsabend. Hier noch ein paar aktuelle Ter­mine und was man dann auch machen kann:

19.5.22 Wir basteln Vatertagsgeschenke
2.6.22 Wir bere­it­en Ham­burg­er und Pommes zu.
9.6.22 Wii-U-Play: Wir zock­en zusam­men Mario kart
23.6.22 Wir kneten Fimofig­uren und lassen diese laufen
30.6.22 Wir gehen raus und machen eine Schatzsuche
7.7.22 Wir füllen leckere Döner
14.7.22 Wir bas­tel bunte Lam­pi­on für den Balkon und Garten
21.7.22 City Quest: Wir starten ein Foto­such­spiel in Prüm
20.5.22 Zeig deinen Grü­nen Dau­men: dratt körbe bas­tel und bepflanzen
10.6.22 Wir lassen es uns gut­ge­hen: Natur und WElnesabend
24.6.22 Heute wer­den wir kreativ:Bilderrahmen mit Let­ter­ring und Steinen
8.7.22 Es geht auch ohne Fleisch: Veg­anes Drei-Gänge-Menü
22.7.22 Let the music play: Tanzen in die Ferien

Es gibt auch ganz beson­dere Freizeitak­tiv­itäten wie diese :
Tage­saus­flüge in den Aqua Park sowie in ein Tram­polin Park und einen Japan Tag. Hier gibt es auch ein cooles Medi­en­café : Jün­gere Leute erk­lären älteren Leuten das Handy oder ähn­lich­es. Don­ner­stags gibt es einen Kindertr­e­ff, der für 7–10 Jährige und immer gut besucht ist. Mit 16 Jahren kann man dort einen Jugend-Job aus­pro­bieren. „Wir sind immer auf jugendliche Helfer angewiesen und freuen uns über das Engage­ment”, sagte Jochen Pauls. „Denn zu zweit ist es natür­lich schwierig 40 Kinder und Jugendliche zu betreuen.” Wenn ihr Inter­esse habt, dann holt euch gerne eine Fly­er von HDJ.
Wir freuen uns auf euch. (Textbeitrag: Mieke Lefel, Lara Reichel)

Für die Zukun­ft wün­schen sich Jochen Pauls und Alexan­dra Hirsch­er die alte Ein­rich­tung im ehe­ma­li­gen Gebäude mit Möglichkeit­en für nach draußen zu gehen zurück. Dieses wird wahrschein­lich jedoch erst in 2–3 Jahren geschehen. Bis dahin wer­den immer noch ver­schiedene Aktio­nen und Pro­gramme für Jungs und Mäd­chen in ver­schiede­nen Alters­grup­pen organ­isiert. Außer­dem bekommt man Hil­fe für die Zukun­ft ob es nun um Bewer­bun­gen oder Hausauf­gaben geht. Wenn man Spaß daran hat, Kinder zu betreuen kann man ab dem 16. Leben­s­jahr auch Ehre­namtlich bei Pro­gram­men helfen. Einige Pro­jek­te wie z.B. das Medi­en-Café oder der Escap­e­r­oom sollen in naher Zukun­ft umge­set­zt wer­den, damit man wie z.B. beim Medi­en- Café die Ältere und die jün­gere Gen­er­a­tion zusam­men brin­gen kann. Falls man noch mehr über das Haus der Jugend erfahren möchte, kann man sich auch über Insta­gram oder Face­book. Wir hat­ten einen tollen Vor­mit­tag im HdJ, vie­len Dank für die Ein­ladung und wir stellen fest: Hinge­hen lohnt sich!
(Textbeitrag: Pia Leifgen)

„Das HdJ Prüm nach Hochwasserkatas­tro­phe an neuem Stan­dort“ weiterlesen

Neues Schuljahr – neue Lehrer: Herr Meinen stellt sich vor

Noch ein neuer Lehrer. Herr Meinen. Doch Moment mal. Einige von den Lehrern ken­nen ihn noch, denn er war schon­mal an unser­er Schule. Im Jahr 2013 näm­lich. Damals hat er sich schon sehr wohl gefühlt, musste dann zwangsläu­fig aber die Schule wech­seln. Und jet­zt – zum Glück – ist er wieder da.
Wir haben nachge­forscht: 2013 hat er der dama­li­gen Schülerzeitungsredak­tion schon­mal ein Inter­view gegeben.

Mirko, Tobi, Herr Meinen und Ste­fan – im Jahr 2013

Damals gab es unsere Schülerzeitung noch gedruckt als Print­ver­sion. Genau­so war Herr Meinen schein­bar damals ein ganz ander­er Lehrer als heute – heute Fam­i­lien­vater, damals Rock­musik­er. Damals Haare… auch schon nicht auf dem Kopf. Seht selbst!

Herr Meinen – Ex-Mit­glied von SPECTRAL. Ken­nt ihr die Band?

Dieses richtig coole Inter­view wollen wir euch nicht voren­thal­ten und veröf­fentlichen es für euch heute hier: In der ONLINE-Zeitung des IGELS 2022. Viel Spaß damit: „Neues Schul­jahr – neue Lehrer: Herr Meinen stellt sich vor“ weiterlesen

Frau Pohl – Unsere neue Berufsberaterin, der erste Ansprechpartner zum Thema Ausbildung

Wie die Schüler der höheren Klassen vielle­icht wis­sen, find­et ger­ade ein Wech­sel im Bere­ich der Berufs­ber­atung statt. Und zwar geht der bish­erige Berufs­ber­ater Herr Ger­hartz in Rente und Frau Pohl wird sein Amt hier an der Schule übernehmen. Damit man mit ihr ein gutes Gespräch führen kann, haben wir sie für euch inter­viewt: „Frau Pohl – Unsere neue Berufs­ber­a­terin, der erste Ansprech­part­ner zum The­ma Aus­bil­dung“ weiterlesen

Neues Schuljahr – neue Lehrer: Frau Hack stellt sich vor

Noch mehr neue Lehrer. Wir freuen uns, dass auch Frau Hack unser­er Fra­gen beant­wortet hat. HERZLICH WILLKOMMEN an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Wir – die Redak­tion­s­mit­glieder unser­er Schülerzeitung IGEL (igel.klrplus.de/ Ins­ta igel_klrplus) und unsere Mitschüler – sind ganz ges­pan­nt, Sie ken­nen­zuler­nen und freuen uns, Sie an unser­er Schule zu begrüßen. Deshalb ein paar Fra­gen an Sie. „Neues Schul­jahr – neue Lehrer: Frau Hack stellt sich vor“ weiterlesen

Neues Schuljahr – neue Lehrer: Frau Breuer stellt sich vor

HERZLICH WILLKOMMEN an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Wir – die Redak­tion­s­mit­glieder unser­er Schülerzeitung IGEL (igel.klrplus.de/ Ins­ta igel_klrplus) und unsere Mitschüler – sind ganz ges­pan­nt, Sie ken­nen­zuler­nen und freuen uns, Sie an unser­er Schule zu begrüßen. Deshalb ein paar Fra­gen an Sie. „Neues Schul­jahr – neue Lehrer: Frau Breuer stellt sich vor“ weiterlesen

Ina Morbach – ein Team mit Carolin Broy und Kimberly Willwertz

Ina Mor­bach, Sozialpädagogin

Liest man im IGEL Texte über Aktio­nen unser­er Schul­sozialar­bei­t­erin Car­olin Broy, taucht auch immer wieder der Name Kim­ber­ly Will­w­ertz auf. Wir haben uns gefragt, wer ist das über­haupt und sind dieser Frage nachge­gan­gen. Hier geht es nochmal zum Interview:

Kim­ber­ly Will­w­ertz – Sozialar­bei­t­erin mit Herz

Kim­ber­ly Will­w­ertz hat aber auch noch eine Kol­le­gin, mit der sie eng zusam­me­nar­beit­et: Ina Mor­bach. Auch sie hat sich bere­it erk­lärt, uns unsere Fra­gen zu beant­worten. Los geht’s: „Ina Mor­bach – ein Team mit Car­olin Broy und Kim­ber­ly Will­w­ertz“ weiterlesen

Neues Schuljahr – neue Lehrer: Herr Bergmann stellt sich vor

HERZLICH WILLKOMMEN auch Ihnen an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Sie sind ja schon qua­si ein „alter Hase” unter den Neuen, da wir Sie schon ein halbes Schul­jahr ken­nen ler­nen durften (und wir sind sehr froh darüber) – aber nur im Unter­richt, in den Pausen und auf dem Flur.
Heute fol­gt das IGEL-Inter­view für unsere Mitschüler: „Neues Schul­jahr – neue Lehrer: Herr Bergmann stellt sich vor“ weiterlesen

Das Wandalbertgebäude erzählt Geschichten – eine Zeitzeugin berichtet

Erstes 10. Schul­jahr Hauptschule Prüm 1974/75. Win­fried Euen, Lehrer der Hauptschule Prüm, war Klassen­lehrer. Find­et ihr unsere Inter­view­part­ner­in Frau Nick­els auf dem Foto?

Näch­stes Jahr soll es soweit sein. Wir ziehen als Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm in das Wan­dal­bert­ge­bäude um. Derzeit wird es mod­ernisiert, ren­oviert und mit hof­fentlich fähigem W‑Lan aus­ges­tat­tet. Über den Bau­fortschritt hal­ten wir euch in diesem Artikel, der immer wieder aktu­al­isiert wird, auf dem neusten Stand:
http://igel.klrplus.de/unser-neues-schulgebaeude-ist-in-der-mache-fotos-und-hintergrundinformationen/

Auf diesen Artikel ist Anne­mie Nick­els aus Prüm aufmerk­sam gewor­den. Sie war selb­st Schü­lerin der ehe­ma­li­gen Wan­dal­berthauptschule, die in unserem zukün­fti­gen Gebäude unterge­bracht war. Wir haben uns für euch mit Frau Anne­mie Nick­els getrof­fen. Sie hat uns einige Geschicht­en von dem alten Hauptschul­ge­bäude erzählt. Diese stam­men aus dem Jahr 1974. Wir haben uns in einem Inter­view mit ihr unter­hal­ten, sie hat uns erzählt, wie ihre Schulzeit war. Zusam­men sahen wir uns noch ein paar alte Bilder aus der Schulzeit von Frau Nick­els an.

Das erste Klassen­tr­e­f­fen fand 1995 statt. Es fol­gten weit­ere 2005, 2012 und 2015.

Außer­dem hat sie uns einige Ereignisse aus ihrer Schulzeit erzählt: „Das Wan­dal­bert­ge­bäude erzählt Geschicht­en – eine Zeitzeu­g­in berichtet“ weiterlesen

Jubiläum – 1 Jahr Ehrenbürgerin von Prüm


Her­zlichen Glück­wun­sch: Moni­ka Rolef ist Ehren­bürg­erin von Prüm und mit dem heuti­gen heuti­gen Tag schon 1 ganzes Jahr lang. Aber was ist das für ein Titel und wie wird man eigentlich Ehren­bürg­erin? Diesen und weit­eren span­nen­den Fra­gen bin ich nachge­gan­gen und habe für euch bei Stadt­bürg­er­meis­ter Johannes Reuschen und bei der Ehren­bürg­erin Moni­ka Rolef nachge­fragt „Jubiläum – 1 Jahr Ehren­bürg­erin von Prüm“ weiterlesen

Neues Schuljahr – neue Lehrer: Frau Bujara stellt sich vor

HERZLICH WILLKOMMEN an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Wir – die Redak­tion­s­mit­glieder unser­er Schülerzeitung IGEL (igel.klrplus.de/ Ins­ta igel_klrplus) und unsere Mitschüler – sind ganz ges­pan­nt, Sie ken­nen­zuler­nen und freuen uns, Sie an unser­er Schule zu begrüßen. Deshalb ein paar Fra­gen an Sie.

IGEL: Erst ein­mal – wie geht es Ihnen?
Sehr gut. Danke.

Schulis­che Fra­gen first!
IGEL: Haben Sie sich gut einge­fun­den an unser­er Schule? „Neues Schul­jahr – neue Lehrer: Frau Bujara stellt sich vor“ weiterlesen

Neues Schuljahr – neue Lehrer: Frau Seevogel-Schmitt stellt sich vor

Auch Frau Seevo­gel-Schmitt ist neu, auch sie hat sich für unser Inter­view für euch Zeit genom­men. HERZLICH WILLKOMMEN an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Wir – die Redak­tion­s­mit­glieder unser­er Schülerzeitung IGEL (igel.klrplus.de/ Ins­ta igel_klrplus) und unsere Mitschüler – sind ganz ges­pan­nt, Sie ken­nen­zuler­nen und freuen uns, Sie an unser­er Schule zu begrüßen. Deshalb ein paar Fra­gen an Sie. „Neues Schul­jahr – neue Lehrer: Frau Seevo­gel-Schmitt stellt sich vor“ weiterlesen

Neues Schuljahr – neue Lehrer: Herr May stellt sich vor

Liebe Mitschüler. Ein neues Schul­jahr bedeutet neue Büch­er, neue Sit­zord­nung und neue Gesichter. In diesem Schul­jahr gibt es 6 neue Lehrer an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Ihr lest richtig. 6! Diese wollen wir euch alle vorstellen. Herr Mey hat sich direkt Zeit für unsere Fra­gen genom­men und macht heute den Anfang.

HERZLICH WILLKOMMEN an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm, Herr May. Wir – die Redak­tion­s­mit­glieder unser­er Schülerzeitung IGEL (igel.klrplus.de/ Ins­ta igel_klrplus) und unsere Mitschüler – sind ganz ges­pan­nt, Sie ken­nen­zuler­nen und freuen uns, Sie an unser­er Schule zu begrüßen. Deshalb ein paar Fra­gen an Sie. „Neues Schul­jahr – neue Lehrer: Herr May stellt sich vor“ weiterlesen

Ist das Prümer Wappen gar kein Wappen? Wir haben bei Johannes Reuschen nachgefragt

Stadt­bürg­er­meis­ter Johannes Reuschen mit dem STADTLOGO in der Prümer Basilika

In unserem neuen Geschichts­buch ent­deck­ten wir, die Klasse 7a, im aktuellen The­ma „Mit­te­lal­ter” etwas Heimatlich­es: eine Prümer Geschicht­squelle von 893, ein Foto der Basi­li­ka und das Prümer Wap­pen – Grund genug, um die Hin­ter­gründe genau zu recherchieren.
Im Inter­net sind wir aber auf einige Unstim­migkeit­en gestoßen. Über­all in der Stadt ist näm­lich das Wap­pen zu find­en: Auf offiziellen Briefköpfen, am Kreisel und an mehreren Stellen am Hah­n­platz. Doch ist das Prümer Wap­pen etwa gar kein offizielles Wap­pen? Wir haben beim Prümer Stadt­bürg­er­meis­ter Johannes Reuschen nachge­fragt. „Ist das Prümer Wap­pen gar kein Wap­pen? Wir haben bei Johannes Reuschen nachge­fragt“ weiterlesen

Herzlich willkommen, Frau Plötzer!

Liebe Frau Plötzer. Her­zlich willkom­men an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Ich hoffe, Sie haben sich bis jet­zt gut an unser­er Schule zurecht­ge­fun­den. Seit dem 1. Feb­ru­ar 2021 sind Sie neu im Team – ganz frisch also. Wir vom IGEL haben bere­its gehört, dass Sie die Fäch­er Deutsch, Musik und Darstel­len­des Spiel unter­richt­en. Aber das reicht uns und unseren Mitschülern natür­lich nicht an Infor­ma­tio­nen und deshalb haben wir Ihnen ein paar Fra­gen gestellt. Wollt ihr sie auch ken­nen­ler­nen? Hier geht’s zum Interview…

„Her­zlich willkom­men, Frau Plötzer!“ weiterlesen

Na, wer feiert denn da Weihnachten? Die Advents- und Weihnachtszeit unserer Lehrer früher

 

20201122_160903
Weihnachten-Frau Becker
20201203_140103
20201116_171142~2 (002)

Sterne, Plätzchen, Lebkuchen – wir, Mieke und Lara R. aus der 7a, find­en, dass die Adventszeit mit die schön­ste Zeit des Jahres ist, weil man dann etwas Wei­h­nachtlich­es basteln, Adventskalen­dertürchen öff­nen und sich auf Wei­h­nacht­en freuen kann. Wir haben uns gefragt, ob das bei unseren Lehrern auch so war, als sie noch klein waren. Sechs unser­er Lehrer und Lehrerin­nen – auch unser Schulleit­er Herr Schilling – haben uns von ihrer Adventszeit erzählt und dem IGEL einige Fotos zur Ver­fü­gung gestellt. Wer? Das erfahrt ihr hier. „Na, wer feiert denn da Wei­h­nacht­en? Die Advents- und Wei­h­nacht­szeit unser­er Lehrer früher“ weiterlesen

Mensch ist Mensch!!!!!!!!

Es ist eine Sen­sa­tion und sie wird über­all in den Medi­en gefeiert: Demokratin Sarah McBride ist die erste Trans­gen­der-Poli­tik­erin im US-Sen­at. Doch warum ist das eine Sen­sa­tion? Warum zie­len alle Schlagzeilen auf ihr Trans­gen­der­da­sein und nicht auf ihre poli­tis­che Fähigkeiten?
Mit­tler­weile sind wir doch im Jahr 2020 und immer noch müssen sich Men­schen für das, was und wie sie sind, recht­fer­ti­gen. Jed­er Men­sch hat das Recht, so zu leben wie er möchte. Denn Men­sch ist Men­sch, egal welche Reli­gion, Haut­farbe oder Sex­u­al­ität. Wenn jemand sich in seinem Kör­p­er nicht wohl fühlt, darf er sich so verän­dern, wie er das möchte. Darüber möchte ich heute mit euch sprechen. „Men­sch ist Men­sch!!!!!!!!“ weiterlesen

Auf Wiedersehen, Frau Stecker!

Fast sechs Jahre leit­ete sie den IGEL. Über zehn Jahre war sie Lehrerin an unser­er Schule. Alle Schüler kan­nten sie, weil sie alle in Musik unter­richtet hat. Und vor den Som­mer­fe­rien kam das Unver­hoffte: Frau Steck­er zog durch die Schule und ver­ab­schiedete sich von allen. Heute möchte ich ihr im Namen der gesamten IGEL-Redak­tion für die engagierte Arbeit der let­zten Jahre danken und ganz offiziell „Auf Wieder­se­hen” sagen. Wir ver­mis­sen Sie, Frau Steck­er! Wie es ihr an ihrer neuen Schule ohne ihre Lothar­i­an­er geht, hat sie mir exk­lu­siv ver­rat­en. „Auf Wieder­se­hen, Frau Steck­er!“ weiterlesen

Frau Becker – unsere neue Lehrerin an der KLR+ Prüm

Die Herb­st­fe­rien sind vor­bei und weit­er geht die REGELMÄßIGE IGEL-Berichter­stat­tung!
Wir möcht­en euch nun Frau Beck­er vorstellen, auch wenn sie schon ein paar Wochen hier bei uns an der Kaiser-Lothar Realschule plus arbeit­et und viele sie schon aus dem Unter­richt ken­nen. Dass sie eine eigene Klasse (die 7c) leit­et, wis­sen sich­er die meisten.
Aber damit Ihr alle ganz genau wisst, mit wem ihr es zu tun habt, haben wir unsere stache­li­gen Stacheln mal wieder weit mit witzi­gen aber auch pein­lichen Fra­gen gefüllt.

„Frau Beck­er – unsere neue Lehrerin an der KLR+ Prüm“ weiterlesen

Carolin Broy – unsere „Neue” für Soziales

 

Frau Carolin Broy
Frau Car­olin Broy

Wir möcht­en Euch endlich und exk­lu­siv unsere neue Schul­sozialar­bei­t­erin Frau Car­olin Broy vorstellen, die seit Mitte Jan­u­ar bei uns an der KLR+ tätig ist. Frau Broy ver­tritt Frau Jen­ni Mul­bach, die im Herb­st in Mut­ter­schutz gegan­gen ist. Her­zlichen Glück­wun­sch zur kleinen Frie­da, Frau Mul­bach! Und wir find­en es sehr wichtig, dass diese Stelle endlich wieder beset­zt ist!

IGEL: Hal­lo Frau Broy, schön dass Sie Zeit für uns gefun­den haben. Fühlen Sie sich wohl bei uns?
Frau Broy: Ja, sehr. Ich wurde her­zlich emp­fan­gen, gut aufgenom­men und schnell akzep­tiert. „Car­olin Broy – unsere „Neue” für Soziales“ weiterlesen

Vier „Neue”, Mensch, was wollen die denn hier?!

die vier Praktikant*innen
von links: Sebas­t­ian Pan­ten­burg, Michelle Ambros, Jens Hart­mann und Math­ias Wirtz

Ein herzliches Willkommen an unsere neuen Praktikant*innen!

Kaum gibt es Semes­ter­fe­rien, da kom­men sie wieder: die jun­gen Lehramt­san­wär­terin­nen bzw. ‑anwärter, dieses Jahr sind es drei Her­ren und eine Dame. Wir wün­schen allen vieren drei angenehme Wochen bei uns an der KLR+. Hier haben die Student*innen sich unseren Fra­gen und „Chal­lenges“ gestellt. „Vier „Neue”, Men­sch, was wollen die denn hier?!“ weiterlesen

„Herr Dr. Streit, gibt es einen Weihnachtsmann?” IGEL-Interview mit Landrat Dr. Joachim Streit am 05.12.2019

vorne von links: Evin Cevlik, Melissa Belsch, Dominik Hahn und Sonja Esser, hinten: Catrin Stecker, Dr. Joachim Streit und Martin Olinger, Foto: Ansgar Dondelinger
vorne von links: Evin Cev­lik, Melis­sa Belsch, Dominik Hahn und Son­ja Ess­er, hin­ten: Catrin Steck­er, Dr. Joachim Stre­it und Mar­tin Olinger, Foto: Ans­gar Dondelinger

Melis­sa: Sehr geehrter Herr Dr. Stre­it, wir danken Ihnen, dass Sie uns zum IGEL-Inter­view hier in die Kreisver­wal­tung Bit­burg-Prüm ein­ge­laden haben!

„„Herr Dr. Stre­it, gibt es einen Wei­h­nachts­mann?” IGEL-Inter­view mit Lan­drat Dr. Joachim Stre­it am 05.12.2019“ weiterlesen

Ein absoluter Gefühlsmensch! – Interview mit Frau Thielen

Hal­lo Frau Thie­len, schön, dass Sie Zeit für uns gefun­den haben.
Wir führen das Inter­view heute, damit auch Sie ein­mal in den IGEL
kom­men, auch, wenn Sie schon mehrere Jahre hier an unser­er Schule arbeit­en,
wir stellen Ihnen jet­zt ein paar Fragen.

Christi­na Thie­len, Foto: San­dra Jacobs

IGEL: Viele Schüler*innen unser­er Schule ken­nen Sie, wis­sen aber gar nicht so richtig, was Sie bei uns machen. Sind Sie eigentlich Lehrerin?

„Ein absoluter Gefühls­men­sch! – Inter­view mit Frau Thie­len“ weiterlesen

Bürgermeister aus Leidenschaft – der IGEL im Interview mit Verbandsgemeindebürgermeister Aloysius Söhngen

IGEL: Her­zlichen Dank, sehr geehrter Herr Söh­n­gen, dass Sie sich Zeit nehmen für ein Inter­view mit uns, dem IGEL. Seit ein paar Tagen wis­sen wir, dass der IGEL im Lan­deswet­tbe­werb des Min­is­teri­ums zweitbeste Schülerzeitung von Rhein­land-Pfalz ist.

Wir fühlen uns geehrt, mit Ihnen ein Inter­view machen zu dür­fen, das unsere Online-Schülerzeitung sich­er noch infor­ma­tiv­er und inter­es­san­ter macht.

Das IGEL-Team im Büro von Her­rn Aloy­sius Söhngen
„Bürg­er­meis­ter aus Lei­den­schaft – der IGEL im Inter­view mit Ver­bands­ge­mein­de­bürg­er­meis­ter Aloy­sius Söh­n­gen“ weiterlesen

Gymnasiallehrer Stephan Disch – ein vielseitiges Talent

IGEL: Her­zlich willkom­men bei uns an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm, lieber Herr Disch! Auch Sie sind ein­er der Lehrer des Regi­no-Gym­na­si­ums, die seit diesem Schul­jahr neu auch bei uns unter­richt­en. Sie sind ja eher der lockere Lehrertyp, trotz­dem Gym­nasiallehrer. Wie kam das denn?
Herr Disch: Das liegt an den Fäch­ern, die ich erlernt habe.

Herr Disch – ein schneller Schnapp­schuss im Lehrerzimmer…
„Gym­nasiallehrer Stephan Disch – ein viel­seit­iges Tal­ent“ weiterlesen

Johannes Reuschen – von der KLR zum Stadtbürgermeister

Ein echter Glücks­griff ist uns da gelun­gen am Tag der offiziellen Amt­se­in­führung unseres Schulleit­ers. Johannes Reuschen, Prüms seit Mai neu gewählter Stadt­bürg­er­meis­ter war vor Ort und „out­ete” sich als ehe­ma­liger Schüler unser­er Schule und erk­lärte sich sofort bere­it, dem IGEL in einem Exk­lu­siv-Inter­view Rede und Antwort zu ste­hen! Eben­falls berichtet über unser Inter­view mit Her­rn Reuschen wurde im Tri­erischen Volks­fre­und, nach­le­sen kön­nt Ihr den Artikel hier.

Johannes Reuschen im Gespräch mit Melis­sa, Catrin Steck­er, Son­ja und Peter von der IGEL-Redak­tion
„Johannes Reuschen – von der KLR zum Stadt­bürg­er­meis­ter“ weiterlesen

Laura und Lina – das neue Dreamteam?

Lina und Lau­ra #Self­ie #nofil­ter

Hier sind sie, unsere bei­den neuen Schüler­sprecherin­nen Lina Engeln und Lau­ra Kret­zschmar aus der 10b. Sie kon­nten sich bei ihrer Wahl gegen zwei weit­ere Teams durch­set­zen und sind nun die Vor­sitzen­den der Schüler­schaft unser­er Schule. Lina und Lau­ra wur­den von allen Schüler*innen der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm über die gewählte Schülervertre­tung (das sind die Klassensprecher*innen aller Klassen) gewählt. Sie übernehmen nun unter anderem die Auf­gabe, zwis­chen Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern/Erziehungsberechtigten zu ver­mit­teln, unter­stützt von unseren Verbindungslehrerin­nen Frau Hell­riegel und Frau Lau­res. Dem IGEL beant­worteten sie Philipps Fragen.

IGEL: Wie fühlt sich das an, Schüler­sprecherin zu sein und ein wenig mehr Macht zu haben?
Lau­ra: Nor­mal, ein großer Gefühlsun­ter­schied ist es nicht. Man ist natür­lich glück­lich darüber.
Lina: Es hat sich an dem Gefühl nicht großar­tig etwas geändert.

„Lau­ra und Lina – das neue Dreamteam?“ weiterlesen

Frau Jessica Schmitz is back!

Eine schöne Über­raschung erwartete uns nach den Som­mer­fe­rien, die sym­pa­this­che Lehrerin Frau Schmitz, die wir noch als Frau Spartz kan­nten, unter­richtet in der gemein­samen Ori­en­tierungsstufe des Regi­no-Gym­na­si­ums und unser­er Schule auch wieder bei uns. Inzwis­chen hat sich nicht nur ihr Name geän­dert. Das war uns ein Inter­view wert. Und für Frau Schmitz Ehrensache. 

Frau Jes­si­ca Schmitz (Foto privat)

IGEL: Hal­lo Frau Schmitz und her­zlich willkom­men zurück bei uns an der KLR+, seit diesem Schul­jahr sind auch Sie wie einige Lehrer*innen vom Regi­no-Gym­na­si­um abge­ord­net, um in unser­er gemein­samen Ori­en­tierungsstufe im fün­ften und sech­sten Schul­jahr Fachunter­richt zu erteilen. Wir hof­fen, dass es Ihnen bei uns gut gefällt und Sie sich schon etwas ein­gelebt haben. Wir haben ein paar Fra­gen an Sie.Wann haben Sie zulet­zt bei uns unter­richtet
Jes­si­ca Schmitz:
Das ist schon ein paar Jahre her. Zulet­zt war ich im Schul­jahr 2014/15 an der KLR+.

„Frau Jes­si­ca Schmitz is back!“ weiterlesen

Der IGEL zu Gast beim Bataillon Elektronische Kampfführung 931 in Daun

Wap­pen des Batail­lon Elek­tro­n­is­che Kampf­führung 931
https://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/2268589

Nach­dem wir merk­ten, dass viele Schüler*innen unser­er Schule sich für das The­ma Bun­deswehr zu inter­essieren scheinen, haben wir uns ein wenig umge­hört und als­bald wur­den wir zu einem kleinen aber feinen Inter­view in der Hein­rich-Hertz-Kaserne in Daun emp­fan­gen. Das dort sta­tion­ierte Batail­lon Elek­tro­n­is­che Kampf­führung 931 gehört zum Organ­i­sa­tions­bere­ich Cyber- und Infor­ma­tion­sraum der Bun­deswehr und ist dem Kom­man­do Strate­gis­che Aufk­lärung unter­stellt. Es ist eines von vier Batail­lo­nen für Elek­tro­n­is­che Kampf­führung (Elo­Ka) der Bun­deswehr. Soweit kon­nten wir uns vor­ab informieren.

„Der IGEL zu Gast beim Batail­lon Elek­tro­n­is­che Kampf­führung 931 in Daun“ weiterlesen

Catherine Candels – à la française

IGEL: Liebe Frau Can­dels, auch wir aus der IGEL heißen Sie her­zlich willkom­men an unser­er Schule. Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit nah­men, mit uns heute das Inter­view zu führen. Zunächst möcht­en unsere IGEL-Leser wis­sen, welch­es Inter­view Sie ger­ade lesen. Es wäre also nett, wenn Sie sich kurz vorstellen kön­nten.
Can­dels: Ich heiße Cather­ine Can­dels. Ich bin 21 Jahre alt. Außer­dem studiere ich an der Uni­ver­sität in Lan­dau die Fäch­er Biolo­gie und Französisch.

Frau Can­dels mit unseren Redak­teuren Szy­mon und Julian
„Cather­ine Can­dels – à la française“ weiterlesen

Altes Interview neu entdeckt

Da stöbert man in alten IGEL-Aus­gaben auf der Suche nach was Inter­es­san­tem und worüber stolpert man? Über das Begrüßungs-Inter­view mit unserem Kon­rek­tor Thomas Laux­en! Thomas Laux­en unter­richtet seit dem 02.09.1996 an unser­er Schule, damals noch der Kaiser-Lothar-Realschule. Das ist heute auf den Tag genau sage und schreibe 23 Jahre her!!! Also ist uns das in jedem Fall einen Artikel wert. Vielle­icht stellen wir ihn noch nicht ger­ade in die Rubrik IGEL Zeitzeu­gen ein, aber der Artikel erschien uns regel­recht his­torisch. So lange prägt Herr Laux­en also schon die Geschicke unser­er Schule mit. Also los, hier ist er, der Artikel der IGEL-Aus­gabe von 1996.

Thomas Laux­en ganz rechts mit Schüler­mannschaft der KLR im Train­ingslager der Sports­chule Ober­w­erth in Koblenz aus den neun­ziger Jahren des let­zten Jahrhunderts 😉

„Er unter­richtet die Fäch­er Sport und Chemie. Er wurde auch schon direkt als stel­lvertre­tender Ver­trauenslehrer gewählt. Woran mag das wohl liegen ? Warum ist er über­haupt von Bit­burg nach Prüm gekom­men? All das und noch andere Fra­gen im Interview:

„Altes Inter­view neu ent­deckt“ weiterlesen

Ein toller Lehrer, den wir behalten möchten: Herr Winkelmann!

Andreas Winkel­mann am Worlds End in den Hor­ton Plains auf Sri Lanka

Seit den Oster­fe­rien stand das Kürzel „Wink” auf dem Vertre­tungs­plan, das sind Sie, Herr Winkel­mann. Her­zlich willkom­men woll­ten wir auch von uns, der Onli­neschülerzeitung IGEL, sagen. IGEL-Inter­views sind zurzeit die meist beachteten Artikel unser­er Schülerzeitung, aber auch gefürchtet bei den Inter­view-Part­nern, die wir gerne ins kalte Wass­er schmeißen.

Nun zog sich das aber mit dem Inter­view, nicht wegen Ihnen oder Julian und mir, son­dern, weil wir so harte Chal­lenges mit Ihnen vorhat­ten, dass die Fer­tig­stel­lung immer weit­er nach hin­ten rutschte. Und die Som­mer­fe­rien naht­en und damit ihr Ver­tragsende und die bange Frage, ob Sie bei uns bleiben kön­nen. Denn wer Sie im Unter­richt hat­te, kann unsere Mei­n­ung bestäti­gen: „Den wollen wir behal­ten!” Aber für Sie gab es ein Hap­py End: die Planstelle in Mech­er­nich. Her­zlichen Glück­wun­sch!!! Wir gön­nen Ihnen die zwei weit­eren Wochen Som­mer­fe­rien, denn Mech­er­nich ist zwar auch in der Eifel, aber im Bun­des­land NRW. Daher kommt hier das Inter­view ohne Chal­lenge zwei und drei, damit quälen wir dann die näch­ste Lehrer*in, die zu uns an die Schule kommt. 😉

Starten wir gle­ich mit der ersten Audio-Chal­lenge:
Sin­gen Sie uns bitte einen Auss­chnitt aus einem Lied Ihrer Wahl vor!
Herr Winkel­mann:


„Ein toller Lehrer, den wir behal­ten möcht­en: Herr Winkel­mann!“ weiterlesen

Die Frau, die hier die Fäden zieht

Unser­er Chefredak­teurin Monia Ewrard aus der 10b ver­danken wir eigentlich immer unsere besten Ein­fälle. Worüber soll der IGEL nur schreiben, wenn Monia im Som­mer ihren Realschu­la­b­schluss macht und die KLR+ ver­lässt? Am besten, Monia, Du schickst uns weit­er­hin „To-do-Lis­ten” in die Redak­tion. Ein­er von Monias Ein­fällen war es, die Frau zum IGEL-Gespräch bei Kaf­fee und Kuchen einzu­laden, die ganz ganz viel im Hin­ter­grund man­agt, damit alles an der Schule funk­tion­iert, näm­lich zurzeit die Stun­den­pläne, Vertre­tungspläne und der kom­plette Ablauf der Ganz­tagss­chule. Wisst Ihr jet­zt, von wem die Rede ist?

An die Wand gestellt: von links Lena Kam­mers, Chris­tiane Schleß­mann, Monia Ewrard und Daniela Kessler
„Die Frau, die hier die Fäden zieht“ weiterlesen

Unsere „Neue”: Frau Zapp

IGEL: Her­zlich willkom­men an der KLR+ wün­schen auch wir vom IGEL ganz her­zlich! Stellen Sie sich unseren Lesern bitte vor?
Frau Zapp: Schön dass Ihr mich zum Inter­view ein­ge­laden habt, ich heiße Katha­ri­na Zapp, bin 25 Jahre alt  und mache jet­zt hier mein Ref­er­en­dari­at. Also eigentlich heißt das jet­zt mit­tler­weile Lehramt­san­wär­terin, aber das Wort Ref­er­en­darin ken­nen mehr Leute.

Foto: pri­vat
„Unsere „Neue”: Frau Zapp“ weiterlesen