Witzeecke der 7a – denn es ist KARNEVAL (also theoretisch)

Hal­lo lie­be Leu­te. Ich hof­fe, ihr seid alle gesund. In der Coro­na-Kar­ne­vals­zeit gibt es nicht immer gute Lau­ne – des­halb ein paar Wit­ze von uns für euch:

Wenn man einen Hund fragt, wie man aus­sieht, dann sagt er: „WAU!“ Des­we­gen ist der Hund der bes­te Freund des Menschen.

Sit­zen zwei Män­ner im Zug. Der eine Mann isst Apfel­ker­ne. Da fragt der ande­re Mann: “War­um essen sie denn Apfelkerne?“
„Das macht intel­li­gent”, ant­wor­tet der Apfelkernmann.
„Darf ich auch wel­che haben?”, will der zwei­te Mann wissen.
„Ja, für fünf Euro”, lau­tet die Antwortet.
Er bezahlt fünf Euro, bekommt die Ker­ne und isst sie. Dann mur­melt er kau­end: “Eigent­lich hät­te ich mir für fünf Euro ja eine gan­ze Tüte Äpfel kau­fen können!“
Ent­geg­net der ande­re: “Sehen sie, es wirkt schon!“

Was bestellt ein Maul­wurf im Restaurant?
Ein Drei-Gänge-Menü!

Fritz­chen erklärt sei­ner Deutsch­leh­re­rin: „Ich weiß jetzt, war­um es Mut­ter­spra­che heißt,
Papa kommt ja nie zu Wort.“

Zu wel­cher Mes­se geht ein Esel?
Zur IAA!

Ein Kind fragt, ob sie zum Geburts­tag ein Pony bekomme.
Der Vater sagt: „Ja!”
Das Kind fragt erstaunt: „Wirk­lich?”
Der Vater ant­wor­tet: „Natür­lich, der Fri­seur­ter­min steht!”

Es gin­gen 16 Amei­sen durch die Wüs­te und tru­gen ein Fenster.
Da sag­te eine Amei­se: „Es ist so warm!”
Dar­auf mein­te eine ande­re Amei­se: „Dann mach doch mal das Fens­ter auf.”

Was ist ein Kaktus?
Ein Kak­tus ist eine bewaff­ne­te Gurke.

Wit­ze: Schüler/innen der 7a
Bei­trags­bild: Nej­la Bej­ric, 7a