AG „Kinder helfen Kindern”: Engagement für Jugendhilfestationen

Dies­mal war die AG wieder sehr fleißig. Sie erar­beit­ete selb­st Arbeits­blät­ter, stellte Arbeits­ma­te­r­i­al zusam­men und ent­warf Beloh­nungs­stick­er. Damit wollen die engagierten Kinder den Jugendlichen der „Öku­menis­chen Jugend­hil­fes­ta­tio­nen“ heute eine Freude bere­it­en. Patrick Schmitz, der seit 22 Jahren in den Tages­grup­pen der Jugend­hil­fes­ta­tio­nen tätig ist, freut sich über so viel Ein­satz: „Mit diesem Geschenk wis­sen unsere Kinder und Jugendliche: Sie sind nicht allein!“ „Ihr kön­nt stolz sein, in eurem Alter schon so viel erre­icht zu haben“, ergänzt Mile­na Schwarz.

Die AG (Arbeits­ge­mein­schaft) „Kinder helfen Kindern“ gibt es seit 2015 an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm, derzeit beteili­gen sich 25 Schü­lerin­nen und Schüler aktiv. „Wir unter­stützen ver­schiedene soziale Pro­jek­te, meist in der Region“, erk­lärt Brigitte Richter-Weber, die die AG ins Leben gerufen hat und leit­et. „Wir haben Spaß daran, anderen Kindern zu helfen, denen es nicht so gut geht wie uns“, sagen die Schü­lerin­nen Emma und Ele­na. „Inzwis­chen haben wir beispiel­sweise den Fördervere­in kreb­skranker Kinder, den Wün­schewa­gen und die CariKids unter­stützt“, erzählen Lau­ra und Jonas. Für ihre beson­ders engagierte und inte­gra­tive Arbeit erhielt die Arbeits­ge­mein­schaft „Kinder helfen Kindern“ 2019 den Inklu­sion­spreis des Lan­des Rhein­land-Pfalz, 2020 sog­ar den Deutschen Bürg­er­preis U21.

Text und Foto: San­dra Jacobs

Foto: AG-Lei­t­erin „Kinder helfen Kindern“ Brigitte Richter-Weber (links), Patrick Schmitz der Jugend­hil­fes­ta­tio­nen (vorne), Mile­na Schwarz der Jugend­hil­fes­ta­tio­nen (rechts) sowie Schü­lerin­nen und Schüler der AG „Kinder helfen Kindern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.