Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Das ist ein sehr ver­bre­it­etes Sprich­wort! Aber was bedeutet es?Es wird oft gebraucht, wenn Kinder ihren Eltern sehr ähn­lich sind. Das Sprich­wort beze­ich­net qua­si die Kinder als Früchte der Eltern, da sie von ihnen abstam­men. Hat beispiel­sweise die Mut­ter schönes, lock­iges Haar und ihr Sohn auch, weist das Sprich­wort auf die Ähn­lichkeit hin. Aber auch bei Eigen­schaften oder Hob­bys wird der Spruch zitiert; wenn die Tochter etwa wie der Vater gerne Münzen sam­melt, dann kön­nte man auch hier sagen:  ´„Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.”

Quellen: Maus-Kalen­der 2021, pixabay

 

Eine Antwort auf „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“

  1. Ein Apfel, der aus den Ästen zu Boden fällt,
    wird nie weit vom Baum­stamm ent­fer­nt zu find­en sein.
    Der Men­sch gle­icht zu ihren Vor­fahren. Kinder inter­essieren sich
    oft für die gle­ichen Dinge, wie ihre Eltern.
    Charak­ter des Kindes wird durch den Charak­ter der Eltern geformt.
    Charak­ter der Eltern wird durch die Gesellschaftskultur
    ihres Kul­tur­raums geprägt. Manche sind ganz stolz darauf,
    die anderen wollen sich mit ganz­er Kraft abgrenzen.
    Charak­ter ist gle­ichzeit­ig Basis für die Anpas­sung an die Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.