IGEL-Lesetipp: Buchkritik der Lektüre „Die Wolke” von Gudrun Pausewang

In dem Buch „Die Wolke“ von Gudrun Pause­wang, welch­es wir im Deutschunter­richt gele­sen haben, geht es um eine Katas­tro­phe in einem Atom­kraftwerk. Jan­na-Berta ist der Hauptcharak­ter und wurde auch ver­strahlt. Die Geschichte hat trau­rige Momente und ist eher ernst als lustig. Das Buch bringt die Gefüh­le der Charak­tere gut rüber. Es ist so geschrieben, dass man die wichti­gen Momente nicht ver­gisst wie z. B. den Tod von Uli – die tragis­chste Stelle des Buch­es -, die Ver­strahlung  von Jan­na-Berta, das Wieder­se­hen von Jan­na und Almut, die Poli­tik­er-Krise oder die Beerdi­gung von Uli.
Ich fand es auch gut, dass eine reale Katas­tro­phe mit einge­baut wurde (Tsch­er­nobyl) damit diese Dinge nicht vergessen wer­den. Außer­dem finde ich es toll, dass das Buch die Igno­ranz und den Ego­is­mus der Men­schen zeigt, da Men­schen in Katas­tro­phen­si­t­u­a­tio­nen oft nur an sich denken. Ich finde es auch gut, dass meist  immer bei den Kapi­tel Anfän­gen ein Bild ist und es uns so ein wenig die Sit­u­a­tion beschreibt und zeigt. „IGEL-Lesetipp: Buchkri­tik der Lek­türe „Die Wolke” von Gudrun Pause­wang“ weiterlesen