Schöne Karnevalsferien! Prüm Juch-Hei, Kölle Alaaf oder einfach nur HELAU – Karnevalszeit und ihre Hintergründe

Auch wenn man es nicht glauben kann. Bald ist schon wieder die Karneval­szeit. Also in The­o­rie, denn prak­tisch sind große Karnevalspar­tys und Umzüge auch 2022 schon wieder wegen Coro­na abge­sagt. Deshalb beschäfti­gen wir uns mit der The­o­rie: Woher kommt Karneval eigentlich und was bedeutet das Wort Karneval? Hut, Kopfbedeckung, Karneval, Fasnacht, Fasching, Umzug

Das Fest wurde zum ersten Mal vor ca. 5000 Jahren in Mesopotamien gefeiert, in dem es zum ersten Mal urbane Kul­turen gab. Schon damals gab es die Idee des Gle­ich­heit­sprinzips während Fes­ten: Ein­fache Arbeit­er und Herrsch­er standen für kurze Zeit auf ein­er Stufe.
Neben der Erk­lärung des Wortes „Karneval” in Bezug auf den Schiff­skar­ren des Dionysos, kön­nte das Wort auch eine Zusam­menset­zung der lateinis­chen Wörter „carne” und „vale” sein. Diese bedeuten wörtlich „Fleisch” und „Auf Wieder­se­hen” und sind so ein Hin­weis auf die Fastenzeit.
Aber jet­zt die wichtig­ste Frage, warum feiern wir Karneval überhaupt?
Karneval, in anderen Gegen­den auch Fasching oder Fas­nacht genan­nt, soll dabei die vierzig-tägige Fas­ten­zeit vor Ostern ein­leit­en, die am Ascher­mittwoch begin­nt. Bevor man den köstlichen Speisen und dem Alko­hol entsagt, soll noch ein­mal ordentlich gefeiert und gegessen werden.

„Schöne Karnevals­fe­rien! Prüm Juch-Hei, Kölle Alaaf oder ein­fach nur HELAU – Karneval­szeit und ihre Hin­ter­gründe“ weiterlesen