Was ich über einen Mundschutz wissen sollte und wie ich ihn richtig benutze

Der Mund-Nase-Schutz (kurz MNS) dient dazu, den Auswurf von Tröpfchen beim Ausat­men und Sprechen zu ver­hin­dern oder zu ver­ringern. In erster Lin­ie dient er dem Fremd­schutz, ein  MNS schützt aber auch den Träger. Er ist ein Hil­f­s­mit­tel im medi­zinis­chen aber auch im pri­vat­en Bere­ich und ver­hin­dert die Über­tra­gung von Krankheit­ser­regern über die Atmung. Weil wir seit Mon­tag alle eine Maske auch während des Unter­richts tra­gen müssen, habe ich recher­chiert, was genau dahin­ter steckt und was man beacht­en sollte.

Wie trage ich den MNS richtig:
1. Den MNS leicht auf­fäch­ern und den Nasen­clip etwas biegen damit er vorge­formt ist.
2. Die Maske in bei­de Hände nehmen und dabei die Dau­men durch die Fix­ier­bän­der führen.
3. Mit dem Kinn in die Maske ein­steigen und dann über die Nase ziehen.
4. Die Gum­mibän­der hin­ter den Ohren fixieren.
5. Danach den Nasen­clip mit bei­den Zeigefin­ger kräftig andrücken.

Ein medi­zinis­ch­er MNS ist grund­sät­zlich zur Wiederver­wen­dung nicht vorgesehen!

Bei der Wiederver­wen­dung ander­er Masken ist Fol­gen­des zu beachten:
1. Die Maske vor­sichtig abnehmen, damit es zu kein­er Berührung auf der Innen­seite der Maske kommt.
2. Maske trock­en an der Luft auf­be­wahren (in der Schule: im ver­schlosse­nen Beutel)
3. Hände waschen bzw. desin­fizieren vor und nach dem Auf-und Absetzen.
4. Die gebrauchte Maske ist immer nur von ein­er Per­son zu tra­gen und muss fest zuge­ord­net sein.
5. Wichtig ist, beim erneuten Auf­set­zen die Innen­seite des MNS nicht zu berühren.
6. Mehrweg-MNS vor dem erneuten Anle­gen gut durchtrock­nen oder bei 60 Grad waschen. Immer die gle­iche Seite außen tragen !!!!

So schütze ich mich selb­st und andere!!!!!

Text und Foto: Cora Haas, 9a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.