Was ist eigentlich ein Blog?


Blog­ger scheint mitt­ler­wei­le nicht nur ein Hob­by zu sein. Man­che Men­schen geben „Blog­ger” (oder Influ­en­cer) auch als Beruf an. Aber was ist eigent­lich ein Blog?

Ein Tage­buch im Inter­net – Blog ist die Abkür­zung von Web-Log also ist ein Blog eigent­lich nichts ande­res als ein Tage­buch, das online auf einer Web­site im Inter­net ver­öf­fent­licht wird. Meis­tens ist es – anders zum klas­si­schen Tage­buch, das sehr viel sehr Per­sön­li­ches ent­hält – für jeden zugäng­lich. Der Blog wird meist von einer Per­son, dem Blog­ger, geschrie­ben, manch­mal schrei­ben auch meh­re­re Men­schen für einen Blog. Es wer­den Sach­ver­hal­te, Gedan­ken, Infor­ma­tio­nen oder Ereig­nis­se nie­der­ge­schrie­ben oder pro­to­kol­liert. Mitt­ler­wei­le ver­ewi­gen Mil­lio­nen von Men­schen die Bei­trä­ge in Blogs, und es gibt Blogs zu allem erdenk­li­chen The­men. Oft tau­schen sich die Leser online aus, kom­men­tie­ren Gele­se­nes und ergän­zen eige­ne Erfah­run­gen oder Ideen. Beson­ders vie­le Blogs gibt es zu den The­men Poli­tik, Mode, Rei­sen und Ernährung.

Habt ihr auch schon einen eige­nen Blog oder wel­cher Blog gefällt euch besonders?

Text: Alex­an­der Spartz, 7a (Quel­le: MAUS-Kalen­der 2021)
Foto: PixaBay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.