Was ist eine Sternschnuppe?

Ein Blick in den Abend­him­mel und wenn man viel Glück hat, sieht man einen Stern vom Him­mel fall­en: eine Stern­schnuppe – jet­zt darf­st du dir etwas wün­schen. Ein dick­es Auto, einen fet­ten Lot­to­gewinn oder Welt­frieden?! Aber nicht ver­rat­en, son­st geht der Wun­sch nicht in Erfül­lung. Das ken­nt jed­er. Aber was ist eigentlich eine Sternschnuppe?

Ein Licht­streif im All!
Im Weltall gibt es neben Plan­eten und Ster­nen viele weit­ere Objek­te. Manche sind große Brock­en, die Kome­ten gen­nant wer­den. Sie fliegen durchs All und ver­lieren auf ihrer Reise immer mal kleine Teile. Treten diese Teile in unsere Erdat­mo­sphäre ein, beze­ich­net man sie als Metoriten. Im All sind die Mete­ori­eten mit hoher Geschwindigkeit unter­wegs. Beim Ein­tritt der Erdat­mossphäre wer­den sie abge­bremst. Dabei entste­ht eine große Hitze, die Teile des Meteroi­eten ver­glühen in weniger als ein­er Sekunde – das Licht wird „Stern­schnuppe” genannt.

Und was würdest du dir wün­schen, wenn du eine Stern­schnuppe siehst?

Text: Toni Neunkirchen, 7a (Quelle: Maus-Kalen­der 2021)
Foto: Pix­abay

Eine Antwort auf „Was ist eine Sternschnuppe?“

  1. Der Sterne­him­mel ist etwas Wun­der­bares. Sieht man in ein­er klaren Nacht hin­auf, hat man den Ein­druck von Weite, Tiefe
    und Stille.
    Viele Men­schen glauben an die Macht der Sterne. Sie sind überzeugt, dass der Stand der Him­mel­skör­p­er zur Stunde ihrer Geburt sog­ar entschei­dend für ihre Zukun­ft ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.