Was ist eine Sternschnuppe?

Ein Blick in den Abend­him­mel und wenn man viel Glück hat, sieht man einen Stern vom Him­mel fal­len: eine Stern­schnup­pe – jetzt darfst du dir etwas wün­schen. Ein dickes Auto, einen fet­ten Lot­to­ge­winn oder Welt­frie­den?! Aber nicht ver­ra­ten, sonst geht der Wunsch nicht in Erfül­lung. Das kennt jeder. Aber was ist eigent­lich eine Sternschnuppe?

Ein Licht­streif im All!
Im Welt­all gibt es neben Pla­ne­ten und Ster­nen vie­le wei­te­re Objek­te. Man­che sind gro­ße Bro­cken, die Kome­ten gennant wer­den. Sie flie­gen durchs All und ver­lie­ren auf ihrer Rei­se immer mal klei­ne Tei­le. Tre­ten die­se Tei­le in unse­re Erd­at­mo­sphä­re ein, bezeich­net man sie als Meto­ri­ten. Im All sind die Meteo­rie­ten mit hoher Geschwin­dig­keit unter­wegs. Beim Ein­tritt der Erd­at­mos­sphä­re wer­den sie abge­bremst. Dabei ent­steht eine gro­ße Hit­ze, die Tei­le des Meteroie­ten ver­glü­hen in weni­ger als einer Sekun­de – das Licht wird „Stern­schnup­pe” genannt.

Und was wür­dest du dir wün­schen, wenn du eine Stern­schnup­pe siehst?

Text: Toni Neun­kir­chen, 7a (Quel­le: Maus-Kalen­der 2021)
Foto: Pixabay

Eine Antwort auf „Was ist eine Sternschnuppe?“

  1. Der Ster­ne­him­mel ist etwas Wun­der­ba­res. Sieht man in einer kla­ren Nacht hin­auf, hat man den Ein­druck von Wei­te, Tiefe
    und Stille.
    Vie­le Men­schen glau­ben an die Macht der Ster­ne. Sie sind über­zeugt, dass der Stand der Him­mels­kör­per zur Stun­de ihrer Geburt sogar ent­schei­dend für ihre Zukunft ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.