Die Wahlpflichtfachkurse Sport im Jump House Köln

Am 23.01.18 sind wir, die Wahlpflicht­fachkurse Sport, nach Köln ins Jump House gefahren. Bevor wir unsere Sprungkün­ste auf die Probe stellen soll­ten, durften wir in der Köl­ner Innen­stadt die Läden unsich­er machen. Als wir im Jump House anka­men, wur­den wir in zwei Grup­pen eingeteilt. Zusam­men mit unseren Coach­es haben wir alle Sta­tio­nen ein­mal durchge­jumpt und uns gebat­telt mit Wet­tkämpfen. Als dann die Kräfte nachge­lassen haben, durften wir ein­fach mal chillen und entspan­nen.

Im Jump House gibt es einen Nin­ja War­rior Par­cours mit drei Schwierigkeitsstufen, die unter Zeit­druck bestrit­ten wer­den müssen. Die erste Sta­tion ging ganz ein­fach, aber die zweite Schwierigkeitsstufe war doch etwas zu schw­er für uns. Es gibt auch ein Schaum­stoff­bad (Bat­tle Box àla Amer­i­can Glad­i­a­tor), wo man gegeneinan­der kämpfen muss. Ich (Lil­li) habe gegen Frau Blum gewon­nen :-). Außer­dem gibt es ein großes Luftkissen, auf dem man Saltos machen darf. Im Jump House kann man auch Bas­ket­ball (SlamJump) und Völker­ball auf Tram­polin­feldern spie­len. Es gibt dort auch ein großes Feld mit vie­len kleinen und zwei großen Tram­po­li­nen zum freien Sprin­gen.

Der Aus­flug ins Jump House war schön, außer dass wir am näch­sten Tag an allen erden­klichen und uner­den­klichen Stellen des Kör­pers Muskelkater hat­ten.

jump house

Lau­ra Hen­ze und Lil­li Wid­mann, 7b

2 Antworten auf „Die Wahlpflichtfachkurse Sport im Jump House Köln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.