Auf zu neuen Ufern – AK 2020

70 Absol­ven­ten feiern einen beson­deren Abschluss an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

Prüm. Keine Abschlussfahrt, kein Gottes­di­enst, keine Schüler­stre­iche und keine große Abschlussfeier. Alles, was bei den Abschlussklassen in den ver­gan­genen Jahren zur fes­ten Tra­di­tion gehörte, kon­nte in diesem Jahr in dieser Form nicht stat­tfind­en. Stattdessen wur­den auf­grund der Coro­na-Pan­demie an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm drei Ver­ab­schiedun­gen im kleinen Rah­men mit Zeug­nisüber­gabe und Ehrun­gen organ­isiert: Für jede Abschlussklasse extra und zwar mit Abstand­sregeln, desin­fizierten Sitz­plätzen und Schutz­masken. „Auf zu neuen Ufern – AK 2020“ weit­er­lesen

DS Corona Blog VIII – und noch ein Cartoon!

Wie geht es Euch? Was macht Ihr so? Was macht Coro­na mit Euch? Seid Ihr in der Schule? Dann schreibt Euren Mitschülern, die im Home­school­ing sind, davon, wie es ist, wie die Zom­bies durch das Schul­ge­bäude zu schle­ichen. Erlebt Ihr die große Pause auch wie den Hof­gang in einem Gefäng­nis? Was kommt zuerst, Hände waschen oder Maske anziehen? Macht all das Sinn? Oder müsst Ihr zuhause hock­en, die Decke fällt Euch auf den Kopf und Ihr has­st Coro­na, dieses unsicht­bare Schwein (nachzule­sen im Coro­na-Rap der 7a), das Euch daran hin­dert, Euren Lieblings­beschäf­ti­gun­gen wie Fre­unde tre­f­fen, Fußball spie­len,… nachzuge­hen? Schreibt uns, wir stellen Eure Beiträge ein!

„DS Coro­na Blog VIII – und noch ein Car­toon!“ weit­er­lesen

Wegbeam, wer sich dran erinnern kann, war nicht dabei – AK ’20 9c

Hal­lo, hier ist die Abschluss­seite der 9c!

Wir, die 9c, wollen kein Geis­ter-Coro­na-Jahrgang sein, an den sich nie­mand erin­nern wird! Par­tys feiern, einen Schul­stre­ich pla­nen, gemein­sam für die let­zten Arbeit­en ler­nen und am Ende auf unser­er Bühne das Zeug­nis ent­ge­gen­nehmen: Was bish­er zu den Tra­di­tio­nen aller Abschluss­jahrgänge unser­er Schule gehörte, ist in diesem unseren Abschluss­jahr durch die Pan­demie ver­boten. Stattdessen ver­brin­gen wir unsere let­zten Schul­t­age wochen­weise abwech­sel­nd alleine daheim oder mit hal­ber Mannschaft in der Schule mit vie­len Hygien­esicher­heits­maß­nah­men, was für viele eine große Belas­tung ist. „Weg­beam, wer sich dran erin­nern kann, war nicht dabei – AK ’20 9c“ weit­er­lesen

Uns an Bord zu nehmen war Gönüls Untergang! AK ’20 10a

Wir, die Klasse 10a, möcht­en uns ganz her­zlich für die lusti­gen und anstren­gen­den Schul­jahre bei unser­er Klassen­lehrerin Frau Genc bedanken. Sie haben uns in guten wie in schlecht­en Zeit­en  unter­stützt.
Dass wir nicht immer ein­fach waren wis­sen wir, trotz­dem haben Sie es mit uns vier ganze Schul­jahre aus­ge­hal­ten.

„Uns an Bord zu nehmen war Gönüls Unter­gang! AK ’20 10a“ weit­er­lesen

DS Corona Blog VI – Nele philosophiert über das Leben

Wie geht es Euch? Was macht Ihr so? Was macht Coro­na mit Euch? Seid Ihr in der Schule? Dann schreibt Euren Mitschülern, die im Home­school­ing sind, davon, wie es ist, wie die Zom­bies durch das Schul­ge­bäude zu schle­ichen. Erlebt Ihr die große Pause auch wie den Hof­gang in einem Gefäng­nis? Was kommt zuerst, Hände waschen oder Maske anziehen? Macht all das Sinn? Oder müsst Ihr zuhause hock­en, die Decke fällt Euch auf den Kopf und Ihr has­st Coro­na, dieses unsicht­bare Schwein (nachzule­sen im Coro­na-Rap der 7a), das Euch daran hin­dert, Euren Lieblings­beschäf­ti­gun­gen wie Fre­unde tre­f­fen, Fußball spie­len,… nachzuge­hen? Schreibt uns, wir stellen Eure Beiträge ein! „DS Coro­na Blog VI – Nele philoso­phiert über das Leben“ weit­er­lesen

DS Corona Blog V – Lenas Corona-„Ferien”

Wie geht es Euch? Was macht Ihr so? Was macht Coro­na mit Euch? Seid Ihr in der Schule? Dann schreibt Euren Mitschülern, die im Home­school­ing sind, davon, wie es ist, wie die Zom­bies durch das Schul­ge­bäude zu schle­ichen. Erlebt Ihr die große Pause auch wie den Hof­gang in einem Gefäng­nis? Was kommt zuerst, Hände waschen oder Maske anziehen? Macht all das Sinn? Oder müsst Ihr zuhause hock­en, die Decke fällt Euch auf den Kopf und Ihr has­st Coro­na, dieses unsicht­bare Schwein (nachzule­sen im Coro­na-Rap der 7a), das Euch daran hin­dert, Euren Lieblings­beschäf­ti­gun­gen wie Fre­unde tre­f­fen, Fußball spie­len,… nachzuge­hen? Schreibt uns, wir stellen Eure Beiträge ein!

Schwirzheimer Landidyll
Schwirzheimer Lan­didyll

„DS Coro­na Blog V – Lenas Corona-„Ferien”“ weit­er­lesen

DS Coronoa Blog IV – Alisha über Langeweile

Zeichnung von Alisha Kalbusch, 7d

Wie geht es Euch? Was macht Ihr so? Was macht Coro­na mit Euch? Seid Ihr in der Schule? Dann schreibt Euren Mitschülern, die im Home­school­ing sind, davon, wie es ist, wie die Zom­bies durch das Schul­ge­bäude zu schle­ichen. Erlebt Ihr die große Pause auch wie den Hof­gang in einem Gefäng­nis? Was kommt zuerst, Hände waschen oder Maske anziehen? Macht all das Sinn? Oder müsst Ihr zuhause hock­en, die Decke fällt Euch auf den Kopf und Ihr has­st Coro­na, dieses unsicht­bare Schwein (nachzule­sen im Coro­na-Rap der 7a), das Euch daran hin­dert, Euren Lieblings­beschäf­ti­gun­gen wie Fre­unde tre­f­fen, Fußball spie­len,… nachzuge­hen? Schreibt uns, wir stellen Eure Beiträge ein! „DS Coro­noa Blog IV – Alisha über Langeweile“ weit­er­lesen

7a Corona Rap, frei nach MfG von den Fanta4

Hal­lo liebe IGEL-Leser*innen,

Wir befind­en uns im Jahr 2020 nach Chris­tus. Der ganze Plan­et ist vom Coro­na-Virus bedro­ht und hält den Atem an. Der ganze Plan­et? Nein! In ein­er kleinen Stadt in der Eifel an ein­er nach einem Kaiser benan­nten Realschule plus leis­tet eine unbeugsame Klasse Wider­stand gegen das Virus. Ihre Geheimwaffe? Gute Laune und ein Rap: „7a Coro­na Rap, frei nach MfG von den Fanta4“ weit­er­lesen

Das KLR-Kollegium kocht & backt gegen (K)orona

 

IMG-20200405-WA0018
IMG-20200405-WA0017

Ostern 2020 – ein beson­deres Fest

In diesem Jahr wird Ostern anders sein. Eigentlich ist Ostern ein Fest für die ganze Fam­i­lie. Lei­der wird in diesem Jahr ein Besuch bei Fre­un­den, Ver­wandten oder ein Besuch im Restau­rant auf­grund der Coro­na-Krise nicht möglich sein. Deswe­gen müssen wir es uns dieses Jahr mit unseren Lieb­sten zu Hause gemütlich machen. „Das KLR-Kol­legium kocht & backt gegen (K)orona“ weit­er­lesen

Die Welt geriet aus den Fugen oder wehe, man nahm dem Leutschen sein Klopapier

Vor­ab: Unsere Auf­gabe lautete „Schreibe eine Reiz­wort­geschichte mit fol­gen­den Reizwörtern: Coro­n­akrise, Elearn­ing, Home­school­ing, Medi­enkom­pe­tenz, Klopa­pi­er, 550er Mehl!”, Anmerkung der Redak­tion

Teil 1: Ein Gespenst mit Kro­ne ging herum

Es gab einst eine Zeit, da lebten die Men­schen nahezu ohne Sor­gen in einem fried­lieben­den Land namens Leutschdand. Natür­lich gab es auch Armut, Arbeit­slosigkeit, Krankheit, auch Obdachlosigkeit, aber dies ver­gaßen die ver­wöh­n­ten Bewohn­er sehr schnell, als im Jahre 20 ein Gespenst mit Kro­ne herumgeis­terte. Zunächst war es noch weit weg von dem schö­nen und mod­er­nen und friedlichen und reichen Leutschdand; die Men­schlein gin­gen ihrer Arbeit nach, sie wussten ihre Kinder in Kitas und Schulen gut ver­sorgt und umhegt; die Super­märk­te waren  gut bestückt und gefüllt mit allem, was des Leutschen Herz begehrte – es fehlte eigentlich an Nichts. „Die Welt geri­et aus den Fugen oder wehe, man nahm dem Leutschen sein Klopa­pi­er“ weit­er­lesen

Die Auswirkungen einer Pandemie auf meine Wohngruppe

Moin, ich bin Thomas Back­haus. Ich bin 17 Jahre alt, und wohne derzeit in ein­er Jugend­hil­feein­rich­tung nahe Bit­burg. Ich bin ein ehe­ma­liger Schüler der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm.

Hier hat sich das Leben seit der Coro­na Krise schon etwas verän­dert…
An dem Tag, an dem wir erfuhren, dass die Schulen schließen, war bei uns erst ein­mal Chaos-Stim­mung. Die Jün­geren freuten sich und planten schon ihre näch­sten Aben­teuer, die Größeren wie ich zum Beispiel dacht­en eher daran, wie es in Zukun­ft weit­erge­ht und ob es wirk­lich nach den Oster­fe­rien weit­erge­ht. „Die Auswirkun­gen ein­er Pan­demie auf meine Wohn­gruppe“ weit­er­lesen