Interview mit unserem Hausmeister Roland Thielen

Seit Jan­u­ar 2017 haben wir ein neues Gesicht an unsere Schule. Es ist unser Haus­meis­ter Herr Roland Thie­len (der rasende Roland und so 🙂 ). Wir haben uns im IGEL schon lange drum geprügelt, wer ihn inter­viewen darf. Am Ende war ich der Schnell­ste und kon­nte exk­lu­siv für Euch unseren neuen Haus­meis­ter aus­fra­gen.

Philipp: Lieber Herr Thie­len, wir freuen uns total, dass Sie für uns etwas Zeit gefun­den haben. Denn seit Sie an der Schule sind, läuft alles super, Sie sind bei den Schülern total beliebt, die ganze Schule mag Sie. Wie lange arbeit­en Sie denn schon als Haus­meis­ter?
Herr Thie­len: Seit dem 01.12.2016, also jet­zt gut ein Jahr.

Philipp: Was haben Sie gemacht, bevor Sie zu uns kamen und warum woll­ten Sie dann Haus­meis­ter bei uns wer­den?
Herr Thie­len: Seit 1981 habe ich als gel­ern­ter Dachdeck­er gear­beit­et, zulet­zt in Rom­mer­sheim. Nach so vie­len Jahren wollte ich mich beru­flich mal verän­dern.

Philipp: Sind Sie zufrieden mit Ihrem Job hier als Haus­meis­ter?
Herr Thie­len: Ja, total. Es gefällt mir sehr an der KLR+.

Philipp: Haben Sie vor, bei uns zu bleiben, oder wür­den Sie eine Ver­set­zung beantra­gen?
Herr Thie­len: Ich habe mal schw­er vor, bei Euch zu bleiben und Euch  weit­er zu ärg­ern.

Philipp: Wenn es Ihnen nichts aus­macht, würde ich gerne ein paar per­sön­liche Fra­gen stellen.
Herr Thie­len: Das darf­st du. 😉

Philipp: Haben Sie Kinder, wenn ja, wie viele?
Herr Thie­len: Ja, einen Sohn und eine Tochter. Sie sind jet­zt 23 und 20. Mein Sohn war auch an der KLR+.

Philipp: Wo wohnen Sie denn?
Herr Thie­len: Im schön­sten Fleck­en Schö­neck­en

Philipp: Sie kom­men ja jeden Mor­gen mit einem SMART in die Schule, dieses Auto ist als Haus­meis­ter ein wenig zu klein für Sie, ich finde, Sie ver­di­enen ein größeres Auto, hät­ten Sie schon gerne ein neues Auto oder bleiben Sie ihrem SMART treu?
Herr Thie­len: Ich hätte schon gerne ein neues Auto, aber ich bin mit meinem SMART ganz zufrieden. Für Spenden von Eur­er Seite für einen Zweit­wa­gen bin ich aber immer zu haben 🙂

Philipp: Haben Sie einen Spitz­na­men?
Herr Thie­len: Ja, die ganze Fam­i­lie nen­nt mich ROLLI.

Philipp: Was machen Sie neben Ihrem Beruf als Haus­meis­ter?
Herr Thie­len: Ich fahre Fahrrad, habe eine Fam­i­lie und ich werkele gerne in der Garage. Wenn viel Zeit ist, gehe ich auch gerne angeln.

Philipp: Was wür­den Sie machen, wenn Sie eine Mil­lio­nen gewin­nen wür­den:

  1. Eine Wel­treise
  2. Neues Auto
  3. Einen Teil an die Schule spenden
  4. Den Job kündi­gen und auf Malle ziehen
    Herr Thie­len: Eine Reise, aber keine Wel­treise, und noch arbeit­en, damit Ihr Euch ohne mich nicht lang­weilen müsst.

Philipp: Wenn Sie ein Lehrer wären, welche Fäch­er wür­den Sie unter­richt­en:
Herr Thie­len: Sport und Mathe

Philipp: Wür­den Sie an unser­er Schule unter­richt­en?
Herr Thie­len: Ja, dann wäre ich aber ein sehr strenger Lehrer.

Philipp: Lieber Herr Thie­len, danke, dass Sie sich Zeit genom­men haben für uns!

Text: Philipp Josten 9d
Bilder: Catrin Steck­er

 

 

3 Antworten auf „Interview mit unserem Hausmeister Roland Thielen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.