Mein Abschied von Frau Gotthard

Frau Gott­hard ver­ab­schie­det sich ab mor­gen in den Mut­ter­schutz, geplant hat sie, vor­erst für ihr Baby bis zu den Som­mer­fe­ri­en daheim­zu­blei­ben, weil sie ohne uns für län­ge­re Zeit eh nicht über­le­ben kann. Hier sind mei­ne Abschieds­wor­te für Sie, aller­liebs­te Frau Gotthard:

An die bes­te Klas­sen­leh­re­rin der Welt Frau Gotthard,

scha­de, dass sie jetzt schon gehen müs­sen. Nach den Som­mer­fe­ri­en ver­rie­ten Sie uns, dass es bald Nach­wuchs im Hau­se Gott­hard geben wird. Das lös­te Freu­de und Trau­er aus bei uns, Freu­de für Sie und Ihr Baby­glück, aber auch Trau­er, weil damit ja klar war, dass Sie uns nicht für den gan­zen Rest der sechs­ten Klas­se erhal­ten blei­ben wür­den. Dann fuh­ren wir noch auf Klas­sen­fahrt und das war ein­fach nur super!
Die gan­ze Schu­le wird Sie ver­mis­sen, beson­ders Elias.
Ein klei­ner Tipp: Frau Gott­hard, falls in Ihrer Ehe etwas schief­lau­fen soll­te, wis­sen Sie ja, Eli­as war­tet auf Sie. Wir hof­fen, dass Ihr Baby Sie so ner­ven wird durch Wei­nen, Schrei­en, Fur­zen und Durch­fall, dass Sie wie­der schnellst­mög­lich zu uns zurück­kom­men wol­len. Wir alle wün­schen Ihnen, Ihrem Mann und dem Baby einen guten Start und eine schö­ne Zeit!!!

Herz­lichst, Ihr Armin Lepage
und die gan­ze IGEL-Redak­ti­on!!!

4 Antworten auf „Mein Abschied von Frau Gotthard“

  1. Ach Frau Gott­hard ihr Baby ist ja soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo Süß Ali­na und ich wün­schen ihnen alles Gute mit ihrer Zucker­sü­ßen Jule!!! Wir ver­mis­sen sie ja soo sehr das kön­nen sie sich gar­nich vorstellen!!

  2. Lie­ber Armin, lie­bes Igel-Team,

    durch den süßen Arti­kel füh­le ich mich seeeehr geehrt und ich habe mich rie­sig gefreut! Vie­len Dank für die lie­ben Wün­sche!!! Es fällt mir auch wirk­lich schwer, von euch Abschied zu neh­men und loszulassen!
    Ich wer­de mei­nen ver­rück­ten Hau­fen, die 6c, sehr ver­mis­sen, wie auch die ande­ren Klas­sen, die ich unter­rich­tet habe. Wir hat­ten stets viel Spaß, auch wenn ich öfter mal schimp­fen musste;-)
    Die Klas­sen­fahrt bleibt mir in beson­de­rer Erinnerung.
    Wenn alles gut läuft, kom­me ich euch ger­ne ab und zu ärgern! Und soll­te das Baby zu viel pup­sen, wird es im Klas­sen­raum der 6c abge­stellt und nie­mand darf das Fens­ter öffnen :))

    Ich wün­sche euch auch von Her­zen alles Gute, gebt euer Bes­tes und habt Spaß dabei! 

    Liebs­te Grüße
    Eure Frau Gotthard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.