Projekttage 2020: Insekten- und Fledermauskästen – Naturschutz pur

Die Schüler*innen der Projektgruppe bauten Insekten- und Fledermauskästen, dies war ein gemeinsames Projekt der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm und den Prümer Türenwerken.

Das Schülerteam 2020: Lea Thelen, Felix Schmidt, Eron Berisha, Bünyamin Cikkan, Dario Weiandt, Chris Bachels, Luca Korn und Ian Reich
Das Schülerteam 2020: Lea Thelen, Felix Schmidt, Eron Berisha, Bünyamin Cikkan, Dario Weiandt, Chris Bachels, Luca Korn und Ian Reich

Insekten und Fledermäuse sind in der heimischen Natur bedroht, weil sie oft nicht mehr die geeigneten Unterkünfte finden. „An den Projekttagen und am Tag der offenen Tür war es unser Anliegen, auf die Problematik aufmerksam zu machen und etwas zu tun, was den Insekten und Fledermäusen hilft“, sagte Projektleiter Dr. Clemens Hackenberg, Chemie- und Biologielehrer an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm, „mit großartiger Unterstützung des Ausbildungszentrums der PRÜM-Türenwerk GmbH haben wir in den dortigen Räumlichkeiten Schutz- und Nisthilfen für verschiedene Insektengruppen und Fledermäuse gebaut.“ Die Ausbilder Ingo Thomas und Volker Zimmermann sowie die beiden Auszubilden den Janina Billigen und Jana Eich leiteten die Schülergruppe beim Bau von Kästen für Fledermäuse, Käfer, Florfliegen, Schmetterlinge und Wildbienen professionell an. „Es wurden auch Insektenhotels, gebaut, die mit verschiedenen Naturmaterialien gefüllt wurden“, erzählten Lea Thelen und Felix Schmidt von den Projekttagen.

Eine Besonderheit: Der Großteil der verwendeten Materialien wurde aus naturbelassenen Nadelhölzern aus dem Produktionsbereich zugeschnitten. Die fertigen Kästen werden bei den Projektteilnehmern im eigenen Garten oder im Schulgarten aufgestellt. „Es war ein tolles Projekt, das wir gerne wiederholen würden“, waren sich Dr. Clemens Hackenberg und die Projektgruppe einig.

Mit Unterstützung vom Werkstattteam der Türenwerke Ingo Thomas, Volker Zimmermann, Jana Eich und Janina Billigen

Leitung: Clemens Hackenberg
Text und Bild: Sandra Jacobs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.