Schokogenuss aus dem Backofen


Im Deutschunter­richt haben wir ein Muf­fin-Rezept bear­beit­et, welch­es ich für euch getestet habe. Und weil es so leck­er ist, möchte ich es gerne mit euch teilen. Vielle­icht hat der ein oder andere von euch auch Lust, es auszuprobieren.

Schoko­muffins mit weißer Fül­lung und Topping

Du benötigst: 150g Zart­bit­ter­schoko­lade, 100g But­ter, 4 Eier, 75g Zuck­er, 2 EL Mehl, 1 Prise Salz, 15 Stückchen weiße Schokolade

Brich die Zart­bit­ter­schoko­lade in Stücke und gib sie mit der But­ter in eine kleine Plas­tikschüs­sel. Erwärme die Schüs­sel im Wasser­bad und warte, bis die Schoko­lade geschmolzen ist. Füge dann Eier, Mehl, Zuck­er und Salz dazu und rühre alles mit einem Mix­er oder Schneebe­sen durch. Fülle den Teig nun in 15 Muffin­förm­chen und heize den Back­ofen auf 200 Grad (Umluft) vor. Gib ein Stück weiße Schoko­lade auf jeden Muf­fin und drücke es leicht ein. Anschließend wer­den die Muffins ca. 12 min gebacken.

Jet­zt kommt das Topping:

Dafür benötigst du: 250g But­ter (Zim­mertem­per­atur), 400g Pud­erzuck­er, 2 TL Vanille­ex­trakt, 4 EL Vanillemilch

Lass die Muffins auskühlen und bere­ite das Top­ping zu. Mixe dazu den Pud­erzuck­er unter die weiche But­ter und füge nach und nach Vanille­ex­trakt und die Vanillemilch hinzu. Fülle dann diese Crème in einen Spritzbeu­tel und spritze sie oben auf die Muffins. Achte darauf, dass die Muffins kalt sind, son­st zer­läuft die But­ter­creme. Fertig!

Ich habe noch etwas blaue Farbe ins Top­ping gemacht, Him­beer­marme­lade wäre sich­er auch leck­er. Viel Spaß beim Nachbacken!

Text: Emma Eign­er, 6b
Foto: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.