IGEL-Rezept für gute Laune

Reizwörter Home­school­ing, Elearn­ing

Es ist schon frus­tri­erend, stun­den­lang an diesen „blö­den” Schu­lauf­gaben zu hän­gen und die Fam­i­lie zu ertra­gen. Sind wir mal ehrlich, jed­er braucht mal eine Auszeit von der geliebten Fam­i­lie. Und ger­ade in Zeit­en ‎wie diesen ist gute Laune eines der wichtig­sten Medika­mente, um Schule und Fam­i­lie daheim aushal­ten zu kön­nen. Doch wie brin­gen wir diese gute Laune in unseren All­t­ag? Mit diesem Beitrag möchte ich euch einige Tipps geben, wie Ihr Euch gute Laune „ein­fangt”.

https://pixabay.com/de/photos/lächeln-freude-glücklich-gute-laune-1391004/

„IGEL-Rezept für gute Laune“ weit­er­lesen

Die Welt geriet aus den Fugen oder wehe, man nahm dem Leutschen sein Klopapier

Vor­ab: Unsere Auf­gabe lautete „Schreibe eine Reiz­wort­geschichte mit fol­gen­den Reizwörtern: Coro­n­akrise, Elearn­ing, Home­school­ing, Medi­enkom­pe­tenz, Klopa­pi­er, 550er Mehl!”, Anmerkung der Redak­tion

Teil 1: Ein Gespenst mit Kro­ne ging herum

Es gab einst eine Zeit, da lebten die Men­schen nahezu ohne Sor­gen in einem fried­lieben­den Land namens Leutschdand. Natür­lich gab es auch Armut, Arbeit­slosigkeit, Krankheit, auch Obdachlosigkeit, aber dies ver­gaßen die ver­wöh­n­ten Bewohn­er sehr schnell, als im Jahre 20 ein Gespenst mit Kro­ne herumgeis­terte. Zunächst war es noch weit weg von dem schö­nen und mod­er­nen und friedlichen und reichen Leutschdand; die Men­schlein gin­gen ihrer Arbeit nach, sie wussten ihre Kinder in Kitas und Schulen gut ver­sorgt und umhegt; die Super­märk­te waren  gut bestückt und gefüllt mit allem, was des Leutschen Herz begehrte – es fehlte eigentlich an Nichts. „Die Welt geri­et aus den Fugen oder wehe, man nahm dem Leutschen sein Klopa­pi­er“ weit­er­lesen