Hurra, hurra, die Schule brennt! – Feuriges Theater an der KLR+

Eine Freundschaft, die hält: Nina und Lola
Eine Fre­und­schaft, die hält: Nina und Lola

Was, wann, wo?

An drei aufeinan­der­fol­gen­den Tagen führte der Wahlpflicht­fachkurs Darstel­len­des Spiel der acht­en Klassen das The­ater­stück „Spiel mit dem Feuer“ von Susanne Petro­vic-Farah auf. Das Stück war als Klassen­z­im­merthe­ater­stück angelegt und wurde ins­ge­samt acht Mal vor jew­eils zwei Schulk­lassen aufge­führt. Neben unseren Schüler*innen kam auch die die Klasse 8p mit ihrer Klassen­lehrerin Frau Faschin vom Regi­no-Gym­na­si­um und war begeis­tert. Am Mittwoch, 29.01.2020, wurde das Stück dann auch abends ein Mal öffentlich aufgeführt.

„Hur­ra, hur­ra, die Schule bren­nt! – Feuriges The­ater an der KLR+“ weiterlesen

Musikalischer Theaterabend Review – gelungener Abend trotz Wintereinbruchs

Am Mon­tag, 28.01.2019 fand um 19 Uhr in der Pausen­halle der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm ein vielfältiger, kurzweiliger und abwech­slungsre­ich­er The­at­er­abend statt. Organ­isiert und durchge­führt wurde der Abend von uns drei Wahlpflicht­fachkursen „Darstel­len­des Spiel”, zurzeit ange­boten in den Klassen­stufen 7, 8 und 9. „Darstel­len­des Spiel”, abgekürzt DS, beschäftigt sich mit allem rund ums The­ater. Das Pro­gramm wurde außer­dem durch tolle Musik­beiträge aus der 8b und drei Refer­ate mit dem The­men­feld „Musik & Poli­tik – poli­tis­che Songs” aus den Zehn­erk­lassen ergänzt. 

Maren und Kim in Aktion

Das „Drumherum”

„Musikalis­ch­er The­at­er­abend Review – gelun­gener Abend trotz Win­tere­in­bruchs“ weiterlesen

Was heißt denn schon normal? – Review

Dro­gen und Vorurteile an der Kaiser-Lothar-Realschule plus in Prüm?
Am Dien­stag, den 19.12.2017, luden wir, der Wahlpflicht­fach-Kurs Darstel­len­des Spiel der neun­ten Klassen zu zwei Auf­führun­gen des The­ater­stück­es „Was heißt denn schon nor­mal?” ein. Wir führten das Stück in der Pausen­halle der Kaiser-Lothar-Realschule plus in Prüm auf. „Was heißt denn schon nor­mal? – Review“ weiterlesen

Bad Girls Preview

Bad Girls
The­ater­stück von Son­ja Lüders

Hand­lung:
Bad Girls – böse Mäd­chen, das sind Tes­sa, Ash­ley und Daria, die coole Clique rund um Jessy Jess, deren undurch­schaubare Fas­sade nie zu bröck­eln scheint. Sie fühlen sich gemein­sam mit Pas­cal und Big J, Jessys jün­gerem Brud­er, unbe­sieg­bar und tyran­nisieren den Rest ihrer Klasse, wo es nur geht. Bis Big J sich in Vera, eines der „Opfer-Mäd­chen“, ver­liebt. Das wirft einiges durcheinan­der. Während der Klassen­fahrt mit Frau God­dart kommt es zum großen Showdown.

Das Stück von Son­ja Lüders wurde im Rah­men des Wahlpflicht­fachkurs­es Darstel­len­des Spiel von den 17 Schü­lerIn­nen der Jahrgangsstufe 10 weit­er­en­twick­elt und auf ihre Grup­pen­zahl angepasst, ein wenig Lokalkolorit bekam es außer­dem, da „Herr Lauk­sen“ und auch „Frau God­dart“ bes­timmte Lehrerstereo­typen repräsen­tieren sollen. Das Stück dauert ca. 60 Minuten.
Mor­gens laden wir im Anschluss wir alle Klassen zu ein­er kleinen Diskus­sion mit den Darstellern ein. Am Abend wird uns die AG Kinder-helfen-Kindern unter Leitung von Frau Brigitte Richter-Weber mit coolen Bad-Girls-Cock­tails und leck­erem Fin­ger­food zur Seite ste­hen. Mit dem Kauf der leck­eren Dinge unter­stützen Sie ein weit­eres wohltätiges Pro­jekt der AG.

Plakat: Carsten Keith
Text: 10er DS-Kurs