Tipps für lange und wahre Freundschaften

Hey, ich bin Elisa aus der 7a und eben­falls ab diesem Schul­jahr neu beim IGEL dabei. Mein The­ma heute für euch: Fre­und­schaft – wahre Fre­unde zu find­en ist oft schw­er. Beson­ders, wenn man neu an ein­er Schule ist.


Als ich ins 5. Schul­jahr kam, dachte ich erst, ich finde keine neuen Fre­unde und war sehr trau­rig. Aber Fre­unde find­et man nun mal nicht immer am ersten Tag. Das braucht schon seine Zeit. Ver­suche mit den anderen ins Gespräch zu kom­men, spiel mit deinen Mitschülern in den Pausen oder triff dich mit ihnen am Nach­mit­tag. 

Auch in mein­er 5. Klasse kam es ganz anders. Wir wur­den alle sehr schnell zu ein­er guten Gemein­schaft. Es gab lei­der natür­lich auch oft Stre­it, aber im End­ef­fekt haben wir immer zusam­men gehal­ten, weil wir uns immer aus­ge­sprochen haben, wenn uns etwas gestört hat. Dadurch kann man lange und gute Fre­und­schaften bekom­men und auch halten.

Also falls du Prob­leme mit deinen Mitschülern hast, sprich mit ihnen darüber. Wenn sie dir nicht zuhören wollen oder dich nicht ver­ste­hen, sind sie lei­der keine wahren Fre­unde – das kann dir immer wieder passieren. Aber davon darf­st du dich nicht ent­muti­gen lassen. Denn meine Mei­n­ung dazu ist: Lieber ein bis drei wahre Fre­unde als 20 falsche Freunde.

5 Tipps für lange und wahre Freundschaften:

1.  Miteinan­der sprechen, wenn dich etwas stört!

2. Nicht immer zwis­chen Fre­un­den hin- und herschwanken!

3. Nicht über deine Fre­unde lästern!

4. Sich gegen­seit­ig beschützen!

5. Das Selb­st­be­wusst­sein von deinen Fre­un­den mit Kom­pli­menten stärken!

Text: Elisa Blasen, 7a
Foto: privat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.