Unsere neue Lehrerin – Frau Knauer

Noch mehr neue Lehrer in diesem Halbjahr.
Sie sitzt jet­zt in unserem Lehrerz­im­mer, obwohl sie Ärztin  wer­den wollte.
Wir freuen uns, dass Frau Knauer nun hier ist und unsere Fra­gen beant­wortet hat.
Her­zlich willkom­men an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm. Wir – die Redak­tion­s­mit­glieder unser­er Schülerzeitung IGEL  und unsere Mitschüler – sind ganz ges­pan­nt, Sie ken­nen zuler­nen und freuen uns, Sie an unser­er Schule zu begrüßen. Deshalb ein paar Fra­gen an Sie.

Igel: Als erstes, wie geht es Ihnen?
Frau Knauer: Mir geht es sehr gut, danke.

Igel: Welche Fäch­er unter­richt­en Sie?
Frau Knauer: Ich unter­richte Deutsch, Mathe, Biolo­gie und Nawi.

Igel: Was unter­richt­en Sie am liebsten?
Frau Knauer: Ich kann mich gar nicht entschei­den, weil jedes Fach etwas Beson­deres an sich hat. Ich mag alle Fäch­er. „Unsere neue Lehrerin – Frau Knauer“ weiterlesen

Schöne Karnevalsferien! Prüm Juch-Hei, Kölle Alaaf oder einfach nur HELAU – Karnevalszeit und ihre Hintergründe

Auch wenn man es nicht glauben kann. Bald ist schon wieder die Karneval­szeit. Also in The­o­rie, denn prak­tisch sind große Karnevalspar­tys und Umzüge auch 2022 schon wieder wegen Coro­na abge­sagt. Deshalb beschäfti­gen wir uns mit der The­o­rie: Woher kommt Karneval eigentlich und was bedeutet das Wort Karneval? Hut, Kopfbedeckung, Karneval, Fasnacht, Fasching, Umzug

Das Fest wurde zum ersten Mal vor ca. 5000 Jahren in Mesopotamien gefeiert, in dem es zum ersten Mal urbane Kul­turen gab. Schon damals gab es die Idee des Gle­ich­heit­sprinzips während Fes­ten: Ein­fache Arbeit­er und Herrsch­er standen für kurze Zeit auf ein­er Stufe.
Neben der Erk­lärung des Wortes „Karneval” in Bezug auf den Schiff­skar­ren des Dionysos, kön­nte das Wort auch eine Zusam­menset­zung der lateinis­chen Wörter „carne” und „vale” sein. Diese bedeuten wörtlich „Fleisch” und „Auf Wieder­se­hen” und sind so ein Hin­weis auf die Fastenzeit.
Aber jet­zt die wichtig­ste Frage, warum feiern wir Karneval überhaupt?
Karneval, in anderen Gegen­den auch Fasching oder Fas­nacht genan­nt, soll dabei die vierzig-tägige Fas­ten­zeit vor Ostern ein­leit­en, die am Ascher­mittwoch begin­nt. Bevor man den köstlichen Speisen und dem Alko­hol entsagt, soll noch ein­mal ordentlich gefeiert und gegessen werden.

„Schöne Karnevals­fe­rien! Prüm Juch-Hei, Kölle Alaaf oder ein­fach nur HELAU – Karneval­szeit und ihre Hin­ter­gründe“ weiterlesen

Weihnachtslieder

Sich­er hat jed­er eine Wei­h­nachts-Playlist auf seinem Handy. Lieder wie
„Last Christ­mas” oder ” All I want for Christ­mas is you” müssen ein­fach dabei sein. Aber ich hab mal ein paar Lieder für euch raus­ge­sucht, die eure Playlist ein biss­chen auf­frischen. Also hier die Lieder:

-Christ­mas isn´t can­celed  von Kel­ly Clarkson

„Wei­h­nacht­slieder“ weiterlesen

Weihnachtsbaum schmücken

Unser Wei­h­nachts­baum 2021 mit dem Schüler­sprecherteam Melis­sa, Eli­na und Cora.

Dieses Jahr hat die Kaiser-Lothar-Realschule plus wieder einen wun­der­schö­nen Wei­h­nachts­baum im Ein­gangs­bere­ich. Geschmückt wurde der Wei­h­nachts­baum von den Schüler­sprecherin­nen, dem 8er DS-Kurs zusam­men mit Frau Plötzer und Frau Hilden.

IMG-20211126-WA0003
IMG-20211126-WA0005
IMG-20211126-WA0009
IMG-20211126-WA0008

Eine schöne Adventszeit wün­scht euch das Igel-Team.

Fotos: Iris Hilden und Daniel Jacobs
Text: Elisa Blasen, 8a

Der Hunde-Boom durch Corona

 

Frau, Fahrrad, Sonnenuntergang, Zu Fuß, Silhouetten

Durch Coro­na und den damit ver­bun­de­nen Lock­down sind viele auf den Hund gekom­men, die sich davor noch nie mit Hun­den beschäftigt haben. Das ist dur­chaus ein großes Prob­lem. Hunde sind viel Arbeit und brauchen jeman­den der sie erzieht. Viele Leute unter­schätzten dies und bekom­men Prob­leme mit ihren Hun­den, z.B.: wenn Hunde nicht aus­ge­lastet sind fan­gen sie an Dinge zu zer­stören um Aufmerk­samkeit zu bekom­men. Außer­dem kann es sein, dass Hunde dadurch Aggres­sion­sprob­leme bekom­men. „Der Hunde-Boom durch Coro­na“ weiterlesen

Meine absoluten Netflix-Favoriten

Find­est du keine Filme mehr zum Guck­en? Kein Prob­lem.  Hier sind meine aktuellen Netflix-Favoriten.

1.Red Rid­ing Hood – Unter dem Wolf­s­mond                                                                              In diesem Film geht es um ein Dorf. In diesem Dorf lebt aber ein Wer­wolf, der ver­sucht mit einem Mäd­chen in die Berge zu fliehen. Das Mäd­chen aber wehrt sich. Aber wer ist denn nun der Wer­wolf? Genau das ist das Span­nende an diesem Film, der, mit dem man am wenig­sten rech­net, ist der Wer­wolf. Man muss auf jedes Detail acht­en. Und hast du schon Lust Detek­tiv zu spielen?

Mädchen, Rote Kappe, Wolf, Rotkäppchen, Mythischen „Meine absoluten Net­flix-Favoriten“ weiterlesen

Das Handy – ist es überhaupt gut für uns?

Schnell mal eine Nachricht check­en oder der besten Fre­undin ein Foto schick­en. Das Handy ist bei vie­len immer dabei und jed­erzeit griff­bere­it. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, ob ihr süchtig nach eurem Handy seid? Leute, die kein Handy oder Tablet haben, wer­den oft aus­ge­gren­zt oder sog­ar gemobbt. Was die Mob­ber nicht ver­ste­hen ist, dass es vielle­icht sog­ar bess­er für einen ist, wenn man erst gar kein Handy hat. Warum? Das erk­läre ich euch jet­zt. „Das Handy – ist es über­haupt gut für uns?“ weiterlesen

Wir wollen WICHTELN! 10 Geschenketipps, Hintergründe und verschiedene Anleitungen

Hur­ra, endlich ist es soweit. 1. Advent. Die Wei­h­nacht­szeit ist da. Beson­ders in der Schule ist dann der Wichtel­brauch sehr beliebt. Auch in der 7a wird gewichtelt und wir freuen uns sehr, denn so wer­den vielle­icht auch mal die Leute beschenkt, mit denen man eigentlich nichts zu tun hat und so macht man nicht immer nur die gle­ichen Leute glück­lich. Ins­ge­samt finde ich es toll, da man seine Freude auch mit den anderen Men­schen teilt. Ver­schiedene Wichte­lan­leitun­gen, woher das Wichteln über­haupt kommt und meine per­sön­lichen Geschen­ketipps erfahrt ihr hier: „Wir wollen WICHTELN! 10 Geschen­ketipps, Hin­ter­gründe und ver­schiedene Anleitun­gen“ weiterlesen