Tom und Jerry – Fragen, dir ihr euch auch schon immer gestellt habt

Jed­er ken­nt Tom und Jer­ry aus der Kind­heit, oder?  Es gibt Leute, die es auch heute guck­en 😉 Doch warum wer­den die Men­schen in der Serie eigentlich nur ohne Kopf gezeigt? Wie lange gibt es die Serie eigentlich schon? Ist Jer­ry ein Mädchen? 

Wie lange gibt es die Serie schon?
Die älteren Fol­gen sind im Zweit­en Weltkrieg und unmit­tel­bar danach ent­standen und waren mit vie­len Stereo­typen behaftet. Hierzu zählten vor allem Witze auf Kosten der dick­en schwarzen Haushäl­terin Mam­my Two-Shoes, die dem all­ge­gen­wär­ti­gen Klis­chee der schwarzen Mam­my entsprach, das eben­falls mit slap­stickar­ti­gen Überze­ich­nun­gen arbeit­ete, etwa, wenn in rasch­er Folge unge­fähr zwanzig lange Unter­röcke in ver­schiede­nen grell­bun­ten Mustern hochger­afft wer­den. Aktuelle Neu­veröf­fentlichun­gen sind heutzu­tage oft bear­beit­et; sowohl bei Fernse­hausstrahlun­gen als auch auf den DVD-Veröf­fentlichun­gen wur­den Gewalt­stellen bzw. Stellen geschnit­ten, die von manchen als ras­sis­tisch  ange­se­hen wur­den (z. B. wenn nach ein­er Explo­sion das Gesicht ein­er Per­son stark ver­rußt war). Die Bear­beitun­gen began­nen jedoch bere­its Mitte der 1950er Jahre, als Mam­my Two-Shoes, die bis dahin in nahezu jed­er Folge aufge­treten war, in Neupro­duk­tio­nen durch eine schlanke weiße Haus­frau aus der Mit­telk­lasse erset­zt wurde, da sich die Filme so bess­er an das Fernse­hen verkaufen ließen. Die Syn­chron­stimme von Lil­lian Ran­dolph , die auch eine weiche, akzent­freie Stimme hat­te, wurde durch die Stimme von June Forai erset­zt, die mit irischem Akzent sprach. In den heute ver­füg­baren Kopi­en kom­men oft über­haupt keine men­schlichen Fig­uren mehr vor. Allerd­ings kamen in den orig­i­nalen Kinofil­men auch extrem gewalt­tätige Szenen vor, die bere­its in den 1960er Jahren beim Über­trag alten Film­ma­te­ri­als auf neue Träger­me­di­en wegge­lassen wur­den. Alle heute kur­sieren­den Mas­ter­bän­der enthal­ten dieses Mate­r­i­al nicht mehr. Die zahlre­ichen einan­der fol­gen­den Bear­beitun­gen führten dazu, dass die Filme heute nicht mehr in dem Zus­tand gese­hen wer­den kön­nen, wie sie das Pub­likum der 1940er und 1950er Jahre sah.

Ist Jer­ry weiblich?
Nein. Auch bei Zeichenan­i­ma­tio­nen wer­den weib­liche Züge dargestellt. Siehe bei Mick­ey und Miney Mouse: Diese hat Jer­ry nicht.

Warum wer­den die Men­schen in der Serie ohne Kopf gezeigt?
Früher hat­ten die Men­schen ab einem gewis­sen Alter keine Zähne mehr. Das war so un-telegen, dass man die Köpfe ein­fach abgeschnit­ten hat. Bei Tom & Jer­ry war das anders. Da hät­ten die men­schl. Charak­tere nur von den Tieren abge­lenkt. Das war in den 60ern keinem zuzu­muten. Man wollte sozusagen eine Massen­hys­terie ver­mei­den. Lei­der entlud sich der Zorn der Bevölkerung dann in einem gnaden­losen, von der Regierung verurteil­ten Vietnamkrieg.

Faz­it: Beliebte Serie seit unge­fähr 80 Jahren für Jung und Alt.

Text: Kle­men­ta Lleshi, 7a (Quelle: wikipedia.de, gutefrage.net)
Video: YouTube

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.