Die AG Kinder-helfen-Kindern hilft „Auryn Trier e.V.“

Unsere Kinder-helfen-Kindern-AG mit ihrer fantastischen Leiterin Frau Brigitte Richter-Weber (links) und Frau Gabriele Apel von Auryn Trier e.V. mit unserem Schulleiter Herrn Stephan Schilling (rechts)

Die AG Kinder-helfen-Kindern schreibt sich immer wieder unermüdlich auf ihre Fahne, Menschen in Not zu helfen und das Leid auf dieser Welt zu lindern. Zu vielen Anlässen wurde gebastelt, gebacken und gekocht, Essen und Trinken am Theaterabend und am Tag der offenen Tür verkauft, um Geld zu sparen. Am 07.03.2019 war es dann soweit, die Vereinsvorsitzende von Auryn Frau Gabriele Apel, Diplom-Sozialarbeiterin/Gestalttherapeutin, kam zu uns an die KLR+, um die stolze Geldspende über 600 € der AG Kinder-helfen-Kindern (KhK) in Empfang zu nehmen.

Frau Apel kümmert sich bei Auryn um die Öffentlichkeitsarbeit und das Fundraising, sie nennt sich „Kopf und Herz von AURYN„. Natürlich waren wir vom IGEL auch dabei und haben mit der AG Kinder-helfen-Kindern und Frau Apel leckeren Kuchen gegessen. Unser erster Eindruck war großartig: Wir möchten ein großes Lob an die AG Kinder-helfen-Kindern aussprechen! Sie basteln, kochen und spenden für Kinder, die es nicht so gut haben wie wir! Da die AG freiwillig am Nachmittag stattfindet, fällt das Lob an die betreuende Lehrerin Frau Richter-Weber und Ihre Schülerinnen und Schülern noch größer aus! Sie haben mit ihren Ideen schon vielen bedürftigen Kindern geholfen und das ist bewundernswert!

Jetzt kommen wir zu unserem Treffen, der Spendenübergabe mit Frau Apel von Auryn Trier e.V.!
Natürlich, wie wir es von Frau Richter-Weber nicht anders kennen, gab sich die KhK-AG große Mühe, damit unser Gast sich wohlfühlte. Die Schülerinnen und Schüler der KLR+ dachten sich einen wunderschönen Text aus, der Frau Apel vorgetragen wurde. Im Anschluss wurde das Geld überreicht. Da wir Anwesenden alle neugierig waren, wo das Geld jetzt nun hinfließt, hat die nette Frau Apel es uns auch erzählt:

Es geht um ein 12jähriges Mädchen namens Janine*. Janine hat eine psychisch kranke Mutter, die ihre eigene Krankheit nicht so richtig einsehen möchte, worunter Janine auch leidet.
Janine soll gut in der Schule sein, was sich ja jedes Elternteil auch wünscht, aber sobald sie nur eine „3“ schreibt, wird ihr das Handy schon abgenommen. Natürlich war die harte Reaktion ihrer Mutter nicht zu verstehen für Janine, denn sie war erst 12. Erst am Anfang dieses Lebens steht sie und muss schon viel Leid ertragen. Das Traurige ist, dass sie ein verdammt kluges Mädchen ist, das auch sehr gut zeichnen kann, doch sie kommt immer mit alten Klamotten zur Schule, da ihre Eltern auch kein Geld haben. Suizidgedanken kamen Janine immer häufiger in den Kopf, weil ihr alles zuviel wurde. Ihr müsst bedenken: Wenn jemand Suizidgedanken hat, kann diese Person nicht mehr und will aufgeben. Und jetzt bedenkt, Janine ist erst 12 und hat noch ihr ganzes Leben vor sich. Ist es das wirklich wert? Darum gibt es Auryn! Der Verein hilft Kindern, deren Eltern psychische Krankheiten haben, unter denen das Kind ebenfalls leidet. Und jetzt zu der Frage: Was tun wir mit dem Geld? Auryn unterstützt unter anderem auch
Janine psychologisch, denn so eng die Bindung an die eigenen Eltern auch sein mag, manchmal ist es besser, sich auf Zeit zu trennen, damit jedes Familienmitglied seine Probleme aktiv angehen kann, bevor die gegenseitige Abhängigkeit kaputt macht. Der Verein Auryn finanziert dem Mädchen aber zum Beispiel auch ganz konkret neue Anziehsachen und Buntstifte für ihre Zeichenleidenschaft, damit Janine wieder neu mit ihrem Leben anfangen kann! Auryn hilft ihr bei einem Neustart!

*Janine heißt natürlich im echten Leben nicht Janine. Aber dieses Mädchen lebt, liebt und leidet in echt! Und KhK hilft in echt!

Helfen macht hübsch! 😉

Wie Ihr lesen konntet, geht es um ein sehr wichtiges Thema! Viele Kinder leiden unter der kranken Psyche ihrer Eltern! Mindestens zwei Kinder aus meiner Klasse haben Eltern, die psychisch krank sind. Also bleibt vernünftig und beleidigt Mitschüler bitte nicht, die mal mit schmutzigen Klamotten oder ungewaschenen Haaren zur Schule kommen! Jedes Kind hat seine Geschichte, hilf denen, denen es weniger gut geht als Dir. Auch Du kannst die Welt verbessern!

Hier kommen noch ein paar Infos von und über Auryn Trier e.V. direkt:

Auryn ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Trier, die die Kinder psychisch kranker Eltern stärken möchte. Das Wort „Auryn“ bezeichnet ein Amulett, das für Kraft, Mut und Schutz steht. Genau das möchte der Verein psychisch kranker Eltern geben. Dafür engagieren sich seit 2001 Fachkräfte verschiedener Richtungen in Gruppenangeboten und bei Einzelberatungen unter der Schirmherrschaft von Dr. Anke Krenn. Wenn ein Elternteil mit Depressionen, Angstzuständen oder einer Psychose kämpft, leiden auch die Kinder. Sie sind besonderen emotionalen Belastungen ausgesetzt. Oft verstehen sie die Verhaltensweisen ihrer Eltern nicht mehr und fühlen sich hilflos. Außerdem besteht die Gefahr, dass sie selbst erkranken.
Auryn nimmt sich dieses Themas an mit Beratungs- und Hilfsangeboten für Eltern und deren Kinder.

Mehr Infos zu Auryn findet Ihr unter https://www.auryn-trier.de/.

Auch eine passende Dokumentation aus der Reihe 37 Grad haben wir für Euch gefunden:


Danke, Frau Richter-Weber und Danke an Euch, die Kinder-helfen-Kindern-AG! Es war ein bewegender Vormittag!

Frau Gabriele Apel von „Auryn Trier e.V.“ nimmt den Scheck von Hannah Nahrings, 10a, in Empfang. Rechts im Bild freut sich Franziska Flucke aus der 10b.

Alexia Preis und Monia Ewrard, 10b

2 Antworten auf „Die AG Kinder-helfen-Kindern hilft „Auryn Trier e.V.““

  1. alexia , monia ihr habt einen tollen Artikel geschrieben ergreifend mein Kompliment . Ihr würdigt darin ein tolles Engagement der Kinder helfen Kinder AG .Frau Richter-Weber und ihren Schülern gebührt ein großes Lob und ein Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.