Frau Becker – unsere neue Lehrerin an der KLR+ Prüm

Die Herb­st­fe­rien sind vor­bei und weit­er geht die REGELMÄßIGE IGEL-Berichter­stat­tung!
Wir möcht­en euch nun Frau Beck­er vorstellen, auch wenn sie schon ein paar Wochen hier bei uns an der Kaiser-Lothar Realschule plus arbeit­et und viele sie schon aus dem Unter­richt ken­nen. Dass sie eine eigene Klasse (die 7c) leit­et, wis­sen sich­er die meisten.
Aber damit Ihr alle ganz genau wisst, mit wem ihr es zu tun habt, haben wir unsere stache­li­gen Stacheln mal wieder weit mit witzi­gen aber auch pein­lichen Fra­gen gefüllt.

IGEL: Hal­lo Frau Beck­er, schön, dass Sie Zeit für den IGEL gefun­den haben. Wür­den Sie lieber extrem intel­li­gent sein oder extrem gut mit Men­schen umge­hen können?
Frau Beck­er:  Ich finde bei­des wichtig.

IGEL: Welch­es ist das beste Buch, das Sie gele­sen haben?
Frau Beck­er: Har­ry Pot­ter habe ich früher geliebt und finde es auch heute noch super!

IGEL: Bei welchem Film fan­gen Sie an laut zu lachen, auch wenn Sie ihn alleine gucken?
Frau Beck­er: Alleine eher sel­ten, bei „Kevin allein zu Haus” oder „Kevin allein in New York” lachen mein Fre­und ich immer.

IGEL: Wären Sie lieber weniger attrak­tiv und stein­re­ich oder extrem gutausse­hend aber dafür arm?
Frau Beck­er: Eine Mis­chung aus bei­dem wäre ganz gut.

IGEL: Hat­ten Sie schon mal was mit der Polizei zu tun?
Frau Beck­er: Ja, wegen einem Autoun­fall und weil mein vorderes Licht defekt war.  Außer­dem musste ich wegen ein­er Zeu­ge­naus­sage aufs Revier.

IGEL: Nun gab es ein paar witzige und pein­liche Fra­gen, von denen wir nach­her noch mehr hören wer­den, doch nun kom­men erst­mal ein paar ern­ste Fra­gen, bevor wir mit der Chal­lenge starten…Wie ist das: ger­ade an ein­er Schule anz­u­fan­gen und dann direkt die Leitung  ein­er Klasse zu übernehmen?
Frau Beck­er: Sehr stres­sig! Ich bin sehr froh, wenn die Ferien begin­nen 😉

IGEL: Wie schw­er viel es Ihnen, sich hier zurecht zu find­en auf ein­er Skala von 1–10?
Frau Beck­er:  5 würde ich sagen, da ich mich auch öfters in der Klasse ver­tan habe.

IGEL: Wenn von den Lehrern find­en Sie bish­er am witzigsten ?
Frau Beck­er: Frau Jacobs, da sie meine Sitz­nach­barin im Lehrerz­im­mer ist und wir schon oft zusam­men gelacht haben.

IGEL: Kön­nten Sie sich vorstellen, noch andere Auf­gaben hier bei uns zu übernehmen?
Frau Beck­er: Wenn es eine Skifreizeit gäbe, würde ich mich gerne mit ein­brin­gen.  Dafür würde ich auch direkt eine Fort­bil­dung machen.

IGEL: Wenn Sie in Deutsch eine Lek­türe schreiben müssten, worauf müssten die Schüler sich einstellen?
Frau Beck­er: Etwas Span­nen­des mit Herz, also auf einen Roman.

IGEL: So Frau Beck­er, kom­men wir nun zur Chal­lenge: uns zwar müssen Sie das Lager­feuer-Lied von Sponge­bob sin­gen, also nur den Refrain, weil das das schw­er­ste ist, das heißt, Sie müssen das Lager­feuer­lied-Lied buchstabieren
Frau Beck­er:   Vorschau für Anhang „lagerfeuerlied.m4a” ansehen
Lager­feuer Lied von frau Beck­er

IGEL: So, das haben sie mit Bravour /nicht mit Bravour gemeis­tert, also kom­men wir nochmals zu witzi­gen und pein­lichen The­men, also zu allen, die nichts mit der Schule zu tun haben. Über welch­es The­ma kön­nten Sie eine 30-minütige Präsen­ta­tion hal­ten, ohne jede Vorbereitung?
Frau Beck­er: Über meine bish­eri­gen Reisen bzw. andere Län­der Reisen und übers Kochen 🙂

IGEL: In welch­er Sit­u­a­tion in Ihrem Leben haben Sie so richtig Glück gehabt?
Frau Beck­er: Bei einem Unfall, bei dem das Auto einen Totalschaden hat­te, aber mir nichts passiert ist.

IGEL: Was darf in Ihrem Kühlschrank niemals fehlen?
Frau Beck­er: Käse und Brot, wobei ich Brot nicht immer im Kühlschrank habe. Und da ich gerne koche, darf eine gute Flasche Wein nicht fehlen 🙂

IGEL: Was ist das Lustig­ste, das sie beim Feiern erlebt haben?
Frau Beck­er: Ich habe schon viele lustige Dinge beim Feiern erlebt. Ein Erleb­nis war bei der Fußball WM 2014: Das Halb­fi­nale habe ich zusam­men mit 5 Fre­un­den in ein­er Kneipe geguckt. In unser­er fröh­lichen Laune beschlossen wir, einen Flug nach Mal­lor­ca zum Baller­mann zu buchen, wenn Deutsch­land ins Finale kommt. Wir woll­ten das Finale dort schauen, weil wir ein paar Wochen zuvor dort waren und uns die Stim­mung so gut gefall­en hat. Das Spiel ging 7:1 für Deutsch­land aus. Noch in der Kneipe bucht­en wir eupho­risch die Flüge und flo­gen ein paar Tage später in den Süden 🙂

IGEL: Welche 3 Dinge sind Ihnen aktuell im Leben am wichtigsten?
Frau Beck­er: Meine Fam­i­lie, mein Fre­und und meine Freunde

IGEL: Vie­len Dank für Ihre Zeit, die Sie für uns geopfert haben. Wir hof­fen, dass es Ihnen bei uns gefällt und dass Sie viel bewegt bekommen.

Inter­view und Text und Audio : Dominik Hahn, 9a
Foto: San­dra Jacobs

2 Antworten auf „Frau Becker – unsere neue Lehrerin an der KLR+ Prüm“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.