Frau Becker – unsere neue Lehrerin an der KLR+ Prüm

Die Herb­st­fe­rien sind vor­bei und weit­er geht die REGELMÄßIGE IGEL-Berichter­stat­tung!
Wir möcht­en euch nun Frau Beck­er vorstellen, auch wenn sie schon ein paar Wochen hier bei uns an der Kaiser-Lothar Realschule plus arbeit­et und viele sie schon aus dem Unter­richt ken­nen. Dass sie eine eigene Klasse (die 7c) leit­et, wis­sen sich­er die meis­ten.
Aber damit Ihr alle ganz genau wisst, mit wem ihr es zu tun habt, haben wir unsere stache­li­gen Stacheln mal wieder weit mit witzi­gen aber auch pein­lichen Fra­gen gefüllt.

„Frau Beck­er – unsere neue Lehrerin an der KLR+ Prüm“ weit­er­lesen

Neue Corona-Regeln nach den Herbstferien: Maskenpflicht ab Montag auch im Unterricht!

Liebe Leserin­nen und Leser,
nun, ihr habt vielle­icht schon davon gehört und gehofft, dass sie nicht zu uns kommt: die Maskenpflicht während des Unter­richts. Doch nun kommt sie, durch die Coro­na-Task Force entsch­ieden, auch zu uns. Ab Mon­tag gilt an der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm und an allen anderen weit­er­führen­den Schulen des Eifelkreis­es Maskenpflicht im Unter­richt!
Nun fragt ihr euch sich­er, was die Coro­na-Task Force ist und wie lange die Maskenpflicht im Unter­richt sein soll. Hier kommt die Erk­lärung: „Neue Coro­na-Regeln nach den Herb­st­fe­rien: Maskenpflicht ab Mon­tag auch im Unter­richt!“ weit­er­lesen

Dominiks Corona-„Ferien”

Guten Tag erst­mal,

ich bin Dominik. Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter so wie ich. Ich bin froh, dass mor­gen wieder für mich die Schule begin­nt. Die ganze Zeit hier auf Don Bosco rumzuhock­en ist nichts für mich, denn ich brauche Action, zum Beispiel Aus­flüge. Doch die waren für uns erst­mal ca. zehn Wochen tabu, das heißt zehn Wochen nur hier oben rumhän­gen, noch nicht mal einkaufen durften wir. Nun bin ich froh, dass wir das wieder dür­fen und ein­mal in der Woche von 13–18 Uhr raus­dür­fen, also ins Dorf. Noch mehr freue ich mich, dass ich wieder Musikschule habe. Mein Musik­lehrer Kurt Stef­fens und ich veröf­fentlichen auch ein Lied, das er geschrieben  hat. Ich habe es extra für Euch auf deutsch Über­set­zt. Hier ist der Text: „Dominiks Corona-„Ferien”“ weit­er­lesen

Verschleppt und gefangen auf der Krim – Frau Krebs erzählt von ihrem Großvater

Ver­schleppt und gefan­gen auf der Krim

In diesem Artikel möchte ich Euch meinen Groß­vater Paul Reusch vorstellen, der trotz viel­er Tief­punk­te und unschön­er Erfahrun­gen immer wieder nach vorne geblickt hat und unglaublich lebens­froh war. Er starb am 01.01. 2015. Seine pos­i­tive Leben­se­in­stel­lung hat mir selb­st durch die ein oder andere Krise geholfen.

Paul und seine geliebten Pferde
Paul und seine geliebten Pferde

Mein Opa, Paul Reusch, wurde am 16. April 1922 in Bleialf geboren. Nach sein­er Schulzeit wurde er zunächst ein­mal Milchkon­trolleur. Es zog ihn hin­aus nach Kleve, um sein Handw­erk zu ler­nen. Schon nach einem hal­ben Jahr dort durfte er die großen und reichen Höfe in Tri­er kon­trol­lieren. „Ver­schleppt und gefan­gen auf der Krim – Frau Krebs erzählt von ihrem Groß­vater“ weit­er­lesen

Carolin Broy – unsere „Neue” für Soziales

 

Frau Carolin Broy
Frau Car­olin Broy

Wir möcht­en Euch endlich und exk­lu­siv unsere neue Schul­sozialar­bei­t­erin Frau Car­olin Broy vorstellen, die seit Mitte Jan­u­ar bei uns an der KLR+ tätig ist. Frau Broy ver­tritt Frau Jen­ni Mul­bach, die im Herb­st in Mut­ter­schutz gegan­gen ist. Her­zlichen Glück­wun­sch zur kleinen Frie­da, Frau Mul­bach! Und wir find­en es sehr wichtig, dass diese Stelle endlich wieder beset­zt ist!

IGEL: Hal­lo Frau Broy, schön dass Sie Zeit für uns gefun­den haben. Fühlen Sie sich wohl bei uns?
Frau Broy: Ja, sehr. Ich wurde her­zlich emp­fan­gen, gut aufgenom­men und schnell akzep­tiert. „Car­olin Broy – unsere „Neue” für Soziales“ weit­er­lesen

Projekttage 2020: kreative Deko-Ideen mit Upcycling

die kreativ­en Mül­lköpfe 😉

IGEL: Warum haben Sie dieses Pro­jekt gewählt und vor allem, warum zu zweit?
Frau Nos­büsch /Frau Fell: Erstens braucht man immer viele Hände und für Pro­jek­te alleine ist das oft sehr schwierig, mit ein­er größeren Gruppe Schüler*innen etwas umzuset­zen. Das Pro­jekt fan­den wir toll , weil es erstens für die Umwelt gut ist, es heißt ja Upcy­cling, also Müll-Recy­cling, deswe­gen fan­den wir, dass das eine gute Idee in der heuti­gen Zeit ist, dieses The­ma aufzu­greifen.

„Pro­jek­t­tage 2020: kreative Deko-Ideen mit Upcy­cling“ weit­er­lesen

Projekttage 2020: „Kreativ-Werkstatt”: Pouring, Filzen, Figuren aus Papierdraht

Das Acryl Pour­ing, zu deutsch auch Acryl gießen genan­nt, ist eine faszinierende Tech­nik. Als Basis dient Acryl­farbe, die mit Zugabe von Pour­ing Medi­um und nach Bedarf noch anderen Zusätzen in eine flüs­sige Kon­sis­tenz gebracht wird. Diese ver­flüs­sigte Farbe wird dann je nach Tech­nik ineinan­der gegossen oder auf Lein­wand gekippt und durch Neigen verteilt. Dabei entste­hen ganz ver­schiedene Effek­te (aus der Pro­jek­tbeschrei­bung).

IGEL: Warum haben Sie dieses Pro­jekt gewählt und warum betreuen Sie dieses Pro­jekt zu zweit?
Frau Thielen/Frau Gerigk: Weil Prax­is immer was Schönes ist, und dieses Pro­jekt ist kom­plett prak­tisch. Es trifft auf alle Schüler*innen zu.

Die Pro­jek­t­gruppe ist am Werkeln.
„Pro­jek­t­tage 2020: „Kreativ-Werk­statt”: Pour­ing, Filzen, Fig­uren aus Papier­draht“ weit­er­lesen

Projekttage 2020: Wasser ist zum Schwimmen da!

Pro­jek­tbeschrei­bung
An den Pro­jek­t­ta­gen wurde ein Schwimm­pro­jekt für die Klassen 5–8 ange­boten. In diesen Tagen lern­ten einige Schüler*nnen schwim­men, aber auch ihre Schwimm­fähigkeit­en zu verbessern, außer­dem kon­nten sie das Abze­ichen „Seep­fer­d­chen” oder das „Schwim­ma­bze­ichen Bronze” erlan­gen. Dort kon­nten sie das Schwim­men mit Spaß, aber auch mit Diszi­plin erler­nen (Rutschen und Whirlpool kamen auch nicht zu kurz ;-). Für alle Inter­essierten, die bere­its ein Abze­ichen haben, wurde das Erler­nen der Ret­tungs­fähigkeit und ein Crash-Kurs in Erster Hil­fe ange­boten.

Die Schwim­m­gruppe im Prümer Hal­len­bad
„Pro­jek­t­tage 2020: Wass­er ist zum Schwim­men da!“ weit­er­lesen

IGEL-Adventskalender 13. Türchen: and the winner is… Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

IMG-20191130-WA0021

Am Don­ner­stag, 05.12.19, trafen sich die diesjähri­gen Sieger aller sech­sten Klassen im vor­wei­h­nachtlich deko­ri­erten Musik­saal, um den Schulsieger im Vor­lesewet­tbe­werb 2019 zu ermit­teln. Der Vor­lesewet­tbe­werb des Deutschen Buch­han­dels ste­ht unter der Schirmherrschaft des Bun­de­spräsi­den­ten und zählt zu den größten bun­desweit­en Schüler­wet­tbe­wer­ben. Der Wet­tbe­werb wird von der Kul­tus­min­is­terkon­ferenz emp­fohlen. Rund 600.000 Schü­lerin­nen und Schüler beteili­gen sich jedes Jahr. Mit­machen kön­nen alle sech­sten Schulk­lassen. Wer gerne liest und Spaß an Büch­ern hat, ist ein­ge­laden, sein Lieblings­buch vorzustellen und eine kurze Pas­sage daraus vorzule­sen. Zunächst lasen alle aus Büch­ern vor, die sie selb­st aus­ge­sucht und mit­ge­bracht hat­ten.

„IGEL-Adventskalen­der 13. Türchen: and the win­ner is… Vor­lesewet­tbe­werb der sech­sten Klassen“ weit­er­lesen

IGEL-Adventskalender sechstes Türchen: Tischball – mein altes Hobby

IMG-20191130-WA0013

Höchst­wahrschein­lich fragt Ihr euch „what’s that???” – hier kommt meine Antwort:
Tis­chball ist eine Sportart für Blinde und Sehbe­hin­derte. Diese Sportart wird von zwei Spiel­ern und einem Schied­srichter an ein­er Air-Hock­ey-ähn­lichen Plat­te gespielt. Die Plat­te hat in der Mitte eine 14 cm hohe Plex­i­glas­plat­te. An den bei­den Enden der Plat­te sind zwei Net­ze ges­pan­nt. Die Tore befind­en sich wie beim nor­malen Kick­er auch dort, in diese muss der Ball rein. Jedes Tor gibt zwei Punk­te. Der Ball hat, damit man ihn hört, Klin­geln im Inneren.

„IGEL-Adventskalen­der sech­stes Türchen: Tis­chball – mein altes Hob­by“ weit­er­lesen

Ein absoluter Gefühlsmensch! – Interview mit Frau Thielen

Hal­lo Frau Thie­len, schön, dass Sie Zeit für uns gefun­den haben.
Wir führen das Inter­view heute, damit auch Sie ein­mal in den IGEL
kom­men, auch, wenn Sie schon mehrere Jahre hier an unser­er Schule arbeit­en,
wir stellen Ihnen jet­zt ein paar Fra­gen.

Christi­na Thie­len, Foto: San­dra Jacobs

IGEL: Viele Schüler*innen unser­er Schule ken­nen Sie, wis­sen aber gar nicht so richtig, was Sie bei uns machen. Sind Sie eigentlich Lehrerin?

„Ein absoluter Gefühls­men­sch! – Inter­view mit Frau Thie­len“ weit­er­lesen

IGELoskop November 2019

Sko­r­pi­on (23.10. – 22.11.)
In diesem Monat wird euch nur Wun­der­volles geschehen z.B.: Beim Angeln oder in der Schule bei der Mathe-Arbeit. Entwed­er einen dick­en Hecht an der Angel oder eine Eins in Mathe, das kannst Du Dir aus­suchen. Aber auch weniger wun­der­volle Dinge wer­den passieren, näm­lich zum Beispiel, dass Deine Lehrer nicht so gute Laune haben und es Klassen­buchein­träge hageln wird. Deine zwei Glück­stage sind der 21.11 und der 11.11. (von Jascha Mel­chior)
Her­zlichen Glück­wun­sch zum Geburt­stag, Herr Weis und Herr Hack­en­berg!

https://pixabay.com/de/illustrations/halloween-ferien-geheimnis‑m%C3%A4rchen-72939/
„IGELoskop Novem­ber 2019“ weit­er­lesen

IGEL-Adventskalender 20. Türchen: Weihnachtsklasse 7a

Adventskalen­der-Logo: Manuel Franken, 10b

Unsere Wei­h­nacht­sklasse 7a

Drei Wochen lang haben wir in den Kunst‑, Klassen­leit­er- und Vertre­tungsstun­den mit unser­er Klassen­lehrerin Frau Krebs gebastelt und deko­ri­ert.

Wir Schüler der Klasse 7a hat­ten näm­lich das Ziel, den Schul­wet­tbe­werb „die schön­ste Wei­h­nacht­sklasse“ zu gewin­nen und unseren Titel vom let­zten und vor­let­zten Jahr zu vertei­di­gen. Es wurde geschnit­ten, gek­lebt, gemalt, geschrieben und gesteckt. So ent­standen Tan­nen­bäume, Engel, Sterne, Ren­tiere, ein Wei­h­nachtschor und ein Wei­h­nachts­dorf auf der Fen­ster­bank. „IGEL-Adventskalen­der 20. Türchen: Wei­h­nacht­sklasse 7a“ weit­er­lesen