Hallo, mein Lieber, Du wirst reich sein!

IMG-20191130-WA0009[1]

„Hal­lo mein Lieber,
Gruß im Namen unseres allmächti­gen Gottes Ich wün­sche Ihnen und Ihrer Fam­i­lie glück­liche Momente des Lebens jet­zt und für immer mehr amen. Mein Name ist Frau Sarah Bal­duc­ci, 76 Jahre alt aus Island, bitte, ich habe keine formelle Beziehung zu Ihnen, aber wegen Ich lei­de an Bauch­spe­ichel­drüsenkrebs und habe laut meinen Ärzten ein kurzes Leben vor mir. Ich habe mich entschlossen, mein Erbe in Höhe von 1,5 Mil­lio­nen Euro an Sie zu spenden. Es ist mein let­zter Wun­sch zu sehen, dass dieses Geld in ein sehr gutes Geschäft Ihrer Wahl investiert wird, das Erlös austeilt, der jedes Jahr an die Wohltätigkeit­sor­gan­i­sa­tion, die Armen und die mut­ter­losen Babys, Waisen­häuser und Witwen. Das sind die Wün­sche ein­er ster­ben­den Frau. daher meine entschei­dung, da ich kein kind habe, mein erbe zu übernehmen. Alles, was ich von Ihnen brauche, ist Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit, die mir ver­sich­ern, dass Sie in aller Ehrlichkeit und Gehor­sam die Mit­tel dafür ein­set­zen kön­nen.
Sarah Bal­duc­ci”

So bekam Frau Steck­er am 30.11. eine Mail, geschickt von „kamila.bartu@remax-czech.cz”.
Jet­zt seid Ihr am Zug, was sollen wir antworten?

Die 1,5 Mil­lio­nen wäre doch was, oder?

Adventskalen­der-Logo: Yaren Yüce, 5a

2 Antworten auf „Hallo, mein Lieber, Du wirst reich sein!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.