IGEL-Adventskalender viertes Türchen: Meine teuflisch beste Freundin

IGEL-Adventskalen­der-Logo ent­wor­fen von Manuel Franken, 10b

Am 21.11.2018 waren die Klassen 8a, 8b und 7b im Kino, um inner­halb der Schulki­nowochen den Film  „Meine teu­flisch beste Fre­undin” zu guck­en. In diesem Film geht es um die Tochter des Teufels, die nicht nur im Inter­net böse sein will, son­dern auch im realen Leben. Ihr Vater, d.h. der Teufel ist dage­gen aber sie schafft es, ihn zu einem Deal zu bewe­gen, welch­er besagt, dass sie es inner­halb ein­er Woche schaf­fen muss, einen Men­schen, den ihr Vater aus­ge­sucht hat, dazu zu brin­gen, Bös­es zu tun.

Die KLR+ im Prümer Kino, Foto: Mar­i­on Blum

Wenn sie es allerd­ings nicht schafft, wird sie für immer nur im Inter­net böse sein kön­nen, was ja nur halb so schön ist. Natür­lich nimmt sie den Deal an, aber als sie die Per­son ken­nen­lernt , die sie dazu brin­gen soll, Bös­es zu tun, merkt sie schnell, dass dies eine Sache der Unmöglichkeit ist. Nicht nur die Per­son, der sie beib­rin­gen soll, Bös­es zu tun, son­dern die ganze Fam­i­lie ist unerträglich nett und die ganze Fam­i­lie schwebt auf einem Öko-trip…

Mehr wird nicht ver­rat­en, wir hat­ten auf jeden Fall viel Spaß!
Lena Kam­mers, 8b

Eine Antwort auf „IGEL-Adventskalender viertes Türchen: Meine teuflisch beste Freundin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.