IGEL-Adventskalender fünftes Türchen: Was Schüler von Lehrern immer schon mal wissen wollten… Kostprobe

Advents­ka­len­der-Logo: Manu­el Fran­ken, 10b

Hi Folks!
Im Advents­ka­len­der stel­len wir Euch manch­mal auch klei­ne „Appe­tit­hap­pen” aus noch in Erar­bei­tung befind­li­chen Arti­keln vor, wie zum Bei­spiel hier. Der Gesamt­ar­ti­kel „Was Schü­ler von Leh­rern immer schon mal wis­sen woll­ten” ist viel umfang­rei­cher und noch in Arbeit, da wir man­chen Leh­rern mit der Beant­wor­tung der Fra­gen ziem­lich hin­ter­her­lau­fen müs­sen… („habe die Fra­gen ver­lo­ren, der Hams­ter hat drauf gepin­kelt, mein Rot­wein hat die Tin­te verschmiert”) 😉
Hier kom­men schon mal zwei der Fra­gen mit so der­ma­ßen unter­schied­li­chen Ant­wor­ten, dass wir uns doch sehr wun­dern. Jeder Leh­rer scheint hier wohl sei­ne Regeln selbst zu machen.

IGEL: Dür­fen die Leh­rer den Schü­le­rin­nen und Schü­lern wäh­rend des Unter­richts ver­bie­ten, auf die Toi­let­te zu gehen?
Herr Luck­as: Für Toi­let­ten­gän­ge, selbst für die wich­ti­gen Sit­zun­gen, rei­chen die Pau­sen­zei­ten aus. Schü­ler soll­ten in der Lage sein, ihre Ver­dau­ungs­or­ga­ne so weit zu beherr­schen, dass 45 Minu­ten nichts pas­siert. Soll­te es jedoch zu Geruchs­be­läs­ti­gun­gen oder brau­nen Brems­spu­ren mit star­ker Humi­di­tät kom­men, liegt ein Pro­blem vor.
Frau Schön­ho­fen: Ja, weil Leh­rer alles dür­fen! Und sie wün­schen sich 45 Minu­ten akti­ve Lern­zeit eines jeden Schülers.
Frau Ste­cker: Das ist immer Aus­le­gungs­sa­che und muss von Fall zu Fall ein­ge­schätzt und ent­schie­den wer­den.  Es gibt Schü­ler, die müs­sen ein­fach und es gibt wel­che, die sich eine extra Pau­se gön­nen wollen.
Frau Schleß­mann: Es stört, wenn stän­dig wäh­rend des Unter­richts jemand raus- oder rein­geht! Wer eine Krank­heit an der Bla­se hat, darf natür­lich gehen.
Herr Schil­ling: Toi­let­ten­gän­ge müs­sen zuge­las­sen wer­den, ein Ver­bot ist nicht mög­lich. Aller­dings kann der Toi­let­ten­gang gere­gelt werden,
z.B. dass nur ein Schü­ler pro Klas­se und pro Toi­let­ten­gang „gehen” darf.
Frau Gerigk: Ja. Leh­rer sind nur in sel­te­nen Aus­nah­men­fäl­len zur Gestat­tung des Toi­let­ten­gan­ges im Unter­richt ver­pflich­tet. Eine Bla­sen­ent­zün­dung z.B. muss durch ein ärt­z­li­ches Attest nach­ge­wis­sen wer­den. Alle gesun­den Kin­der sol­len, da sie kei­ne Grund­schul­kin­der mehr sind, in den Pau­sen gehen.

IGEL: Dür­fen die Leh­rer den Schü­le­rin­nen und Schü­lern ver­bie­ten, im Unter­richt zu trinken?
Frau Schön­ho­fen: Wenn ein Schü­ler inner­lich ver­brennt, sieht man das und dann ist es erlaubt! Oder bei 50°C im Schatten.
Frau Ste­cker: Das darf tat­säch­lich jeder Leh­rer indi­vi­du­ell selbst ent­schei­den. Ich z.B. has­se Apfel­schor­le­schmier auf den Tischen.
Frau Schleß­mann: Ja, denn wir unter­rich­ten kei­ne Flaschenkinder.
(Das ist bei gro­ßer Hit­ze natür­lich anders).
Herr Schil­ling: Trink­reg­lun­gen bedür­fen der Abspra­che. Falls es kei­ne schul­ein­heit­li­che Reg­lung gibt, ist sie mit der Klas­sen­lei­tung oder mit dem Fach­leh­rer zu besprechen.
Frau Gerigk: Ja, denn eini­ge Schü­ler nut­zen dies, um den Unter­richt zu stö­ren. Außer­dem schei­nen eini­ge Schü­ler eine sekun­den­schnel­le Ver­bin­dung zwi­schen Mund und Bla­se zu besit­zen… (sie­he ers­te Frage)

Fort­set­zung folgt
Monia Ewr­ard und Ale­xia Preis, 10b

4 Antworten auf „IGEL-Adventskalender fünftes Türchen: Was Schüler von Lehrern immer schon mal wissen wollten… Kostprobe“

  1. Bzgl. der Beant­wor­tung eurer Fra­gen an ver­schie­de­ne Lehr­kräf­te unse­rer Schu­le ver­wei­se ich auf zwei aktu­el­le Bücher mit den fol­gen­den Buchtiteln:
    1. „Nein, du gehst jetzt nicht aufs Klo – Was Leh­rer dürfen”
    2.” Das Mär­chen vom rei­chen Land”

    Mit dem Buch­ti­tel Nr. 2 beant­wor­tet der Buch­au­tor auch letzt­end­lich die Fra­ge nach der Instal­la­ti­on von neu­en Toi­let­ten in den Schulen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.