kreativer Umgang mit Corona im Homeschooling

Elina Goeden, 8a
Eli­na Goe­den, 8a

Kun­st in Zeit­en von Coro­na

Nicht nur kreative Erwach­se­nenköpfe macht­en sich Gedanken zum The­ma Kun­st in Zeit­en von Coro­na, son­dern auch die Klasse 8a der Kaiser-Lothar-Realschule plus.

Elina Goeden, 8a
Eli­na Goe­den, 8a

„Seid kreativ und ver­fremdet Bilder berühmter Kün­stler zum The­ma Coro­na!”, so lautete die Auf­gabe der Klasse 8a für den Kun­stun­ter­richt. Auch ohne A3 Mal­blöcke und Wasser­far­ben, die in der Schule verblieben sind, kann man sich kreativ ver­wirk­lichen. Papi­er zum Aus­druck­en der Vor­la­gen und Stifte genügten. Und ran ging es an die Auf­gabe, kreativ humor­voll mit der Coro­n­a­pan­demie zu arbeit­en.

Alina Keidel, 8a
Ali­na Kei­del, 8a

Dies sind die Ergeb­nisse, die nach knapp zwei Wochen Coro­na­time, wie die Schüler*innen ihre schul­freie Zeit beze­ich­nen, ent­standen sind. So wurde beispiel­sweise aus der Mona Lisa von Leonar­do Da Vin­ci die „Coro­na Lisa“, die Toi­let­ten­pa­pi­er hort­et, gestal­tet von Gra­cia Wolf. Aus dem Kind mit Taube von Pablo Picas­so wurde ein „Kind mit Toi­let­ten­pa­pi­er“, gestal­tet von Eli­na Goe­den. Das Mäd­chen mit den Per­lenohrrin­gen von Tra­cy Cheva­lier wurde von Cora Haas mit einem Mund­schutz verse­hen und der Men­sch im welt­berühmten Bild „Der Schrei“ von Edvard Munch läuft in Leon Gabor Bil­dum­set­zung vor den herum­fliegen­den Coro­n­aviren schreiend davon.

Mona Corona, gestaltet von Gracia Wolf, 8a
Mona Coro­na, gestal­tet von Gra­cia Wolf, 8a

Text: Christi­na Krebs
Beitrags­bild: Cora Haas

2 Antworten auf „kreativer Umgang mit Corona im Homeschooling“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.