2 Antworten auf „Dominiks Corona-Story“

  1. Eine tolle Foto­sto­ry, die uns das zeigt, auf das wir ger­ade acht­en müssen. Auch wenn es schw­er fällt auf soziale Kon­tak­te zu verzichten.…#WirBleibenZuhause

  2. Ich habe hier ger­ade voll den emo­tionalen Zusam­men­bruch. Ich habe geheult, weil mein Scheiß-WLAN hier ständig abk***. Ich habe keinen Bock mehr, bin super schnell angepisst, weil ich den lieben lan­gen Tag hier alleine zuhause rumhänge. Meine Eltern und mein großer Brud­er gehen alle drei arbeit­en und ich kann hier ein­fach nichts mehr sehen, keine einzige Wand mehr. Alles geht mir auf die Ner­ven, ich würde so gerne wieder in die Schule gehen. Krass, dass ich das hier schreibe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.