Lehrerzimmerkrimis der Klasse 5a: Die verschwundenen Handys

Es war ein Mon­tag­mor­gen, Frau Rich­ter-Weber hat­te gera­de die Han­dys der Klas­se 5a ein­ge­sam­melt.  Jeder Schü­ler kennt bestimmt die Regel, dass die Han­dys vor dem Unter­richt abge­ge­ben müs­sen. Nach einer gefühl­ten Ewig­keit klin­gel­te es dann end­lich zur Pau­se. Gott sei Dank!! Alle Schü­ler ver­lie­ßen den Klas­sen­raum und genos­sen ihre Pause.
Als die Pau­se um war, gin­gen sie wie­der zurück in den Klas­sen­raum und schau­ten wie immer nach, ob ihre Han­dys noch da waren. Sie erschraken.

Aalia rief: „Hil­fe, die Han­dys sind weg!!” „Wie weg!?”, frag­te Michae­la. Katha­ri­na ant­wor­te­te genervt: „Ja, weg eben.” Maya schlug vor, die Han­dys zu suchen. Doch Jaydee hat­te etwas dage­gen und sag­te, dass sie sich ein­fach neue kau­fen kön­nen. Doch die Klas­se war dage­gen. Sie dis­ku­tier­ten, bis Maya ein­griff und sag­te: „Mann ey, hört auf die gan­ze Zeit zu dis­ku­tie­ren, wir müs­sen die Han­dys finden!„Daraufhin schlich die Klas­se in den Flur vom Lehrerzimmer.

Im Flur vom Leh­rer­zim­mer war eine Todes­stil­le, bis sie eine Stim­me etwas mit „Han­dys und ver­kau­fen” sag­ten hören!! Auf ein­mal ging der Feu­er­alarm los, doch die Schü­ler wuss­ten, dass es der jähr­li­che Test ist, falls mal wirk­lich etwas bren­nen soll­te. Die Schü­ler beschlos­sen, sich zu ver­ste­cken und zu war­ten, bis alle drau­ßen waren, um die Han­dys zu nehmen.

Sie gin­gen schnell aber lei­se in den ver­bo­te­nen Trakt und war­te­ten ein paar Minu­ten ab. Juli­an ent­schied, dass er zum Leh­rer­zim­mer schau­en geht, ob alle sich schon drau­ßen ver­sam­melt haben. Er sah Frau Plöt­zer, die gera­de mit Frau Rich­ter-Weber raus ging. Die­se sagte:„So, wir sind die letz­ten Leh­rer oder?” Frau Plöt­zer ant­wor­te­te: „Ja, das sind wir, lass uns gehen.”

Juli­an schnapp­te sich blitz­schnell die Han­dys und rief sei­ne Klas­se. Jeder nahm sein Han­dy wie­der und sie schlos­sen sich einer ande­ren Klas­se an, die gera­de raus­ging, um sich auf zu stellen.

Die Alarm-Übung war vor­bei und die Klas­se 5a war wie­der in ihrem Klas­sen­raum – natür­lich mit ihren Han­dys.  Frau Rich­ter-Weber kam rein. Sie lächel­te und sag­te begeistert.„Das habt ihr gut gemacht , ihr habt eure Prü­fung bestanden.”

Die gan­ze Klas­se schrie im Chor:„Prüfung!?”

Ori­gi­nal­text von: Maya Wag­ner, 5a
Über­ar­bei­tet von: Lina Schier, 8a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.