Schijn Usterdäch on bleift jesond!

Hier kom­men Oster­grüße an uns alle von unserem guten Geist der Schule, Mag­da Back­es. Sie lässt Euch alle grüßen und schickt uns das Kar­wochen­rezept schlechthin: Kned­de­len. Köstlich!!!

Einblick in Goodies Küche
Ein­blick in Good­ies Küche

Good­ie, so Frau Back­es“ Spitz­name unter den Ken­nern von uns (Hal­lo, Jean-Pierre!! 😆 ) schreibt:

Kned­de­len wer­den aus Mehl, etwas Salz, Muskat, zwei Eiern und Wass­er hergestellt wie Nudel­teig. Dieser ruht dann 30 Minuten und wird anschließend nochmals durchgear­beit­et. Ich steche kleine Nock­en mit einem Löf­fel ab und gebe diese in kochen­des Wass­er. Sobald die Kned­deklen nach oben steigen, nehme ich sie her­aus und lasse sie abtropfen. In der Zwis­chen­zeit lasse ich Speck oder rohe Schinken­stückchen aus und gebe diese über die Kned­de­len. Dazu schmackt am besten selb­st­gemacht­es Apfel­mus und/oder ein Spiegelei.

Alter­na­tiv wird auch Buch­weizen­mehl genom­men. Die Kned­de­len heißen dann „Heedelich Kned­de­len” und sehen leicht grün­lich aus. Diese schmeck­en etwas herzhafter.

Guten Appetit!
Eure Mag­da Back­es aus dem schö­nen Waller­sheim!

Magda Backes mit Mann Fred
Unsere Sekretärin Frau Mag­da Back­es mit Ehege­spinst Fred am Lugan­er See 2019

Eine Antwort auf „Schijn Usterdäch on bleift jesond!“

  1. Danke Mag­da, für die Grüße und das Rezept. Die schmeck­en immer leck­er und sind bei uns in der Fam­i­lie sehr beliebt.
    Euch auch fro­he Ostern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.