Steinzeit in der KLR+

Unser Klassen­pro­jekt am Tag der offe­nen Tür 2019 (26.01.2019) war das The­ma Geschichte, speziell die Steinzeit.
Kurz erk­lärt: Der Tag der offe­nen Tür ist ein Extraschul­t­ag, an dem die Viertk­lässler oder noch jün­geren Grund­schüler uns in der Schule besuchen und beim offe­nen Unter­richt mit­machen dür­fen, um zu schauen, wie unsere Schule so ist. Natür­lich ist die KLR+ die beste aller Schulen im ganzen Uni­ver­sum und es wäre schon schade für Euch, wür­den Euch Eure Eltern nicht alle sofort bei uns anmelden! Ob das Regi­no-Gym­na­si­um auch so einen Tag der offe­nen Tür macht, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Dieses Jahr hat­ten wir in der 7a lei­der nicht viele Besuch­er, vielle­icht war der Sam­stag ein­fach eine miese Zeit.

Eine Höh­len­malerei (lei­der etwas ver­schwom­men)

Für unsere Besuch­er gab es die Möglichkeit, Steinzei­thöhlen sel­ber zu bauen.

Eine Höh­le aus einem Schuhkar­ton, genau wie alle anderen.
Unser treuester Fan: Frau Krebs“ Sohn Aaron
Meine Klassenkam­er­aden Luke, Elias, Tim und Jan, die sel­ber Höhlen baut­en

Weit­er gab es auch eine Tis­ch­seite, an der man Büch­er lesen kon­nte (dort war lei­der nie irgend­je­mand). Von den echt­en Fuchs­fellen war ich per­sön­lich jet­zt auch nicht so begeis­tert, sie soll­ten halt verdeut­lichen, mit welchen Mate­ri­alien sich Steinzeit­men­schen bek­lei­det und gewärmt haben.

Euer Armin Lep­age, 7a

Eine Antwort auf „Steinzeit in der KLR+“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.