Unser Buchtipp-Klassiker 2019: Honor Camp – Die Mission

Endlich ist es da! Einer der Bestseller 2019. Und wer stürzt sich direkt auf das Buch? Natürlich unser Chefredakteur und die Leseratte Nummer eins aus der IGEL-Redaktion, Julian. In diesem Artikel stellt er Euch dieses Buch vor.

Cover von Camp Honor – Die Mission (Autoren: Scott McEwen und Hof Williams)

Honor Camp – Die Mission beginnt mit zwei Erzählungen und ist daher vor allem am Anfang etwas verwirrend, aber wenn man weiterliest, klärt sich das auf, da die zwei Erzählungen im Lauf der Geschichte zusammenfließen werden. In der ersten Erzählung wird das Leben des Bösewichts Glühwurm erzählt. Zuerst wird sein Vater ermordet, kurze Zeit später stirbt auch sein bester und einziger Freund. Nach einigen Jahre stirbt dann auch seine Mutter. Der Glühwurm möchte sich am Mörder seines Vaters rächen. Somit geben die Autoren Hintergrundwissen, halten aber denoch die Spannung aufrecht. In der zweiten Erzählung geht es um den 14-jährigen Wyatt, der in eine Falle tappt und deswegen ins Jugendgefängnis muss, weil man ihn für ein Mord verdächtigt, den er gar nicht begangen hat. Doch ein Mann bietet Wyatt einen ungewöhnlichen Deal an: „Deine Akte wird gelöscht, wenn Du Dich dem Camp Honor anschließt.“ Was das für ein Camp ist, verrate ich Euch hier nicht. Auch in dieser Erzählung wird die Spannung extrem aufrecht erhalten. Die Autoren schaffen es so, dass man mit dem Lesen einfach nicht mehr aufhören kann, das ist schon sehr bemerkenswert. Zudem kommt es in beiden Geschichten zu vielen überraschenden Wendepunkten. Auch durch die atemberaubende Wortwahl verfolgt man Wyatts charakterliche und körperliche Entwicklungen, ohne eine Lesepause einlegen zu können. Außerdem ist dieses Buch ziemlich emotional geschrieben und daher kann man viel spekulieren und viele Handelungsweisen nachvollziehen. Zudem beschreiben die Autoren auch, wie ungerecht und hart das Leben sein kann. Daher empfehle ich Euch dieses Buch unbedingt weiter.

Das Buch ist im Ravensburger Verlag erschienen und kostet 9,99 Euro. Bei Rebuy ist es zurzeit gebraucht auch schon für 3,99 Euro erhältlich, aber Achtung, hier fällt immer Porto an. Die Prümer Buchläden Hildesheim und Behme freuen sich auch über Euren Besuch.

Text und Bild: Julian Inselberger, 9b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.