Unser Buchtipp-Klassiker 2019: Honor Camp – Die Mission

Endlich ist es da! Ein­er der Best­seller 2019. Und wer stürzt sich direkt auf das Buch? Natür­lich unser Chefredak­teur und die Leser­at­te Num­mer eins aus der IGEL-Redak­tion, Julian. In diesem Artikel stellt er Euch dieses Buch vor.

Cov­er von Camp Hon­or – Die Mis­sion (Autoren: Scott McEwen und Hof Williams)

Hon­or Camp – Die Mis­sion begin­nt mit zwei Erzäh­lun­gen und ist daher vor allem am Anfang etwas ver­wirrend, aber wenn man weit­er­li­est, klärt sich das auf, da die zwei Erzäh­lun­gen im Lauf der Geschichte zusam­men­fließen wer­den. In der ersten Erzäh­lung wird das Leben des Bösewichts Glüh­wurm erzählt. Zuerst wird sein Vater ermordet, kurze Zeit später stirbt auch sein bester und einziger Fre­und. Nach eini­gen Jahre stirbt dann auch seine Mut­ter. Der Glüh­wurm möchte sich am Mörder seines Vaters rächen. Somit geben die Autoren Hin­ter­grund­wis­sen, hal­ten aber denoch die Span­nung aufrecht. In der zweit­en Erzäh­lung geht es um den 14-jähri­gen Wyatt, der in eine Falle tappt und deswe­gen ins Jugendge­fäng­nis muss, weil man ihn für ein Mord verdächtigt, den er gar nicht began­gen hat. Doch ein Mann bietet Wyatt einen ungewöhn­lichen Deal an: „Deine Akte wird gelöscht, wenn Du Dich dem Camp Hon­or anschließt.” Was das für ein Camp ist, ver­rate ich Euch hier nicht. Auch in dieser Erzäh­lung wird die Span­nung extrem aufrecht erhal­ten. Die Autoren schaf­fen es so, dass man mit dem Lesen ein­fach nicht mehr aufhören kann, das ist schon sehr bemerkenswert. Zudem kommt es in bei­den Geschicht­en zu vie­len über­raschen­den Wen­depunk­ten. Auch durch die atem­ber­aubende Wort­wahl ver­fol­gt man Wyatts charak­ter­liche und kör­per­liche Entwick­lun­gen, ohne eine Lesep­a­use ein­le­gen zu kön­nen. Außer­dem ist dieses Buch ziem­lich emo­tion­al geschrieben und daher kann man viel spekulieren und viele Han­delungsweisen nachvol­lziehen. Zudem beschreiben die Autoren auch, wie ungerecht und hart das Leben sein kann. Daher empfehle ich Euch dieses Buch unbe­d­ingt weit­er.

Das Buch ist im Ravens­burg­er Ver­lag erschienen und kostet 9,99 Euro. Bei Rebuy ist es zurzeit gebraucht auch schon für 3,99 Euro erhältlich, aber Achtung, hier fällt immer Por­to an. Die Prümer Buch­lä­den Hildesheim und Behme freuen sich auch über Euren Besuch.

Text und Bild: Julian Insel­berg­er, 9b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.