Angst vor Professor Snape – oder doch Faszination?

 

Eine der belieb­tes­ten Kin­der- und Jugend­buch­rei­he: Har­ry Pot­ter. Har­ry Pot­ter hat es nicht leicht im Fach Zau­ber­trän­ke. Denn Pro­fes­sor Snape macht kein Geheim­nis aus sei­ner Abnei­gung  gegen den Zau­ber­schü­ler. Auch vie­le ande­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler an der Hog­warts­schu­le für Hexe­rei und Zau­be­rei haben Angst vor dem Zau­ber­trän­ke-Pro­fes­sor. Dro­ce Mal­foy gehört in der Geschich­te aller­dings zu des­sen Lieb­lings­schü­lern. Er muss nicht fürch­ten, von ihm mies behan­delt zu werden.

In den Fil­men wur­de Dra­co Mal­foy vom bri­ti­schen Schau­spie­ler Tom Fel­ton gespielt. Er sag­te jetzt in einem Video auf Tik­Tok: Auch er fand Snape-Dar­stel­ler Alan Rick­man damals beängs­tin­ged.  „Er war der ein­zi­ge Schau­spie­ler, den ich kann­te, und er war furcht­ein­flö­ßend auf die ange­nehms­te Art” , sag­te er. Tom Fel­ton ist mitt­ler­wei­le 33 Jah­re alt. Er traf Alan Rick­man als er zwölf war und trau­te sich damals kaum, mit dem älte­ren Schau­spie­ler zu spre­chen. Dabei sei Alan Rick­man auch sehr nett und lus­tig gewe­sen. Alan Rick­man starb 2016 mit 69 Jahren.

Aber war­um vie­le Zuschau­er den unheim­li­chen Zau­be­rer Snape lie­ben, sehr ihr im Video.

Text: Shahdad K., 7a (Quel­le: Trie­ri­scher Volks­freund 23.06.2021)
Video: YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.