Die KLR+ „dänce’t” ab!

Lau­ra und Anna, 9b, „flash­mobben”

Zwei unser­er Sportlehrerin­nen, Frau Lau­res und Frau Schnitz­ius, entsch­ieden, unsere Schule an einem Tanz-Wet­tbe­werb teil­nehmen zu lassen, der in Form eines Flash­mob aus­geschrieben war. Zunächst fragten die bei­den in allen Klassen nach, wer Lust hat mitzu­machen. Es kamen sehr, sehr viele inter­essierte Schüler*innen zusam­men, die dann gemein­sam am Don­ner­stag, 17.10., zusam­men in der großen Halle des Wan­dal­bert­ge­bäudes einen Tag lang tanzten. Ins­ge­samt nah­men 80 Schüler*innen an dem Pro­jekt teil, das im Rah­men des ESSD, euro­pean school sports day, stat­tfand!

Wir hat­ten nur sechs Stun­den Zeit, um die ganze Chore­ografie zu erar­beit­en. Aber wir ver­sucht­en es trotz­dem und starteten dann ganz früh mor­gens mit dem Tanzen. Zunächst erar­beit­eten wir die Schritte in kleineren Grup­pen mit Schüler*innen, die Teile der Tan­z­ab­folge kan­nten. Es gab ins­ge­samt drei Grup­pen, die abwech­sel­nd von Frau Lau­res und Frau Schnitz­ius angeleit­et wur­den, dazu eine Gruppe unter Ami­ra, Meli­na und Alisa aus der 7b und 7a und eine weit­ere Gruppe, die von Anna, Lau­ra, Liane und Sophia aus der 9b gecoacht wurde. Jedes Leit­erteam hat­te seine eigene Schrit­tfolge, die es „ihren” Schüler*innen beibrachte. Nach ein­er Arbeit­sphase wech­sel­ten wir dann immer die Gruppe, um nach und nach alle Teile des Tanzes zu ler­nen. Als sich alle ein­mal durch die ver­schiede­nen Teile der Chore­ografie durchgear­beit­et hat­ten, ver­sam­melten sich alle zu ein­er großen Gruppe.

Hebe­fig­ur

Nun gin­gen wir alle zusam­men noch ein­mal alle Schritte der Rei­hen­folge nach durch. Als alles einiger­maßen saß, ver­sucht­en wir, den ganzen Tanz aufzunehmen aus vie­len ver­schiede­nen Per­spek­tiv­en, sog­ar mit ein­er Drohne aus der Luft. Als wir dann alle Schrit­tfol­gen mehrere Male hin­tere­inan­der aufgenom­men hat­ten, waren wir nach sechs harten Stun­den echt fer­tig. Zum Schluss musste nur noch das Video geschnit­ten und dann ein­gere­icht wer­den an die Jury, die in München sitzt nun warten wir ganz ges­pan­nt darauf, ob wir vielle­icht einen Preis gewon­nen haben oder nicht.

Grup­pen­fo­to

Mir per­sön­lich hat der Tag sehr gut gefall­en, weil wir mit vie­len Mitschüler*innen zusam­mengear­beit­et haben und dieses Mal auch die Jün­geren uns etwas beib­rin­gen kon­nten, aber diese auch gle­ichzeit­ig von den Älteren ler­nen kon­nten. An dieser Stelle sei ein großes Dankeschön an Frau Lau­res und Frau Schnitz­ius gesagt für diesen tollen Tag, den sie allen tanzbegeis­terten Schüler*innen ermöglicht haben. Drückt uns die Dau­men!

Text: Melis­sa Belsch, 8a
Fotos: San­dra Jacobs

Eine Antwort auf „Die KLR+ „dänce’t” ab!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.