Die KLR+ „dänce’t” ab!

Lau­ra und Anna, 9b, „flashmob­ben”

Zwei unse­rer Sport­leh­re­rin­nen, Frau Lau­res und Frau Schnit­zi­us, ent­schie­den, unse­re Schu­le an einem Tanz-Wett­be­werb teil­neh­men zu las­sen, der in Form eines Flashmob aus­ge­schrie­ben war. Zunächst frag­ten die bei­den in allen Klas­sen nach, wer Lust hat mit­zu­ma­chen. Es kamen sehr, sehr vie­le inter­es­sier­te Schüler*innen zusam­men, die dann gemein­sam am Don­ners­tag, 17.10., zusam­men in der gro­ßen Hal­le des Wand­al­bert­ge­bäu­des einen Tag lang tanz­ten. Ins­ge­samt nah­men 80 Schüler*innen an dem Pro­jekt teil, das im Rah­men des ESSD, euro­pean school sports day, stattfand!

Wir hat­ten nur sechs Stun­den Zeit, um die gan­ze Cho­reo­gra­fie zu erar­bei­ten. Aber wir ver­such­ten es trotz­dem und star­te­ten dann ganz früh mor­gens mit dem Tan­zen. Zunächst erar­bei­te­ten wir die Schrit­te in klei­ne­ren Grup­pen mit Schüler*innen, die Tei­le der Tanz­ab­fol­ge kann­ten. Es gab ins­ge­samt drei Grup­pen, die abwech­selnd von Frau Lau­res und Frau Schnit­zi­us ange­lei­tet wur­den, dazu eine Grup­pe unter Ami­ra, Meli­na und Ali­sa aus der 7b und 7a und eine wei­te­re Grup­pe, die von Anna, Lau­ra, Lia­ne und Sophia aus der 9b gecoacht wur­de. Jedes Lei­ter­team hat­te sei­ne eige­ne Schritt­fol­ge, die es „ihren” Schüler*innen bei­brach­te. Nach einer Arbeits­pha­se wech­sel­ten wir dann immer die Grup­pe, um nach und nach alle Tei­le des Tan­zes zu ler­nen. Als sich alle ein­mal durch die ver­schie­de­nen Tei­le der Cho­reo­gra­fie durch­ge­ar­bei­tet hat­ten, ver­sam­mel­ten sich alle zu einer gro­ßen Gruppe. 

Hebe­fi­gur

Nun gin­gen wir alle zusam­men noch ein­mal alle Schrit­te der Rei­hen­fol­ge nach durch. Als alles eini­ger­ma­ßen saß, ver­such­ten wir, den gan­zen Tanz auf­zu­neh­men aus vie­len ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven, sogar mit einer Droh­ne aus der Luft. Als wir dann alle Schritt­fol­gen meh­re­re Male hin­ter­ein­an­der auf­ge­nom­men hat­ten, waren wir nach sechs har­ten Stun­den echt fer­tig. Zum Schluss muss­te nur noch das Video geschnit­ten und dann ein­ge­reicht wer­den an die Jury, die in Mün­chen sitzt nun war­ten wir ganz gespannt dar­auf, ob wir viel­leicht einen Preis gewon­nen haben oder nicht. 

Grup­pen­fo­to

Mir per­sön­lich hat der Tag sehr gut gefal­len, weil wir mit vie­len Mitschüler*innen zusam­men­ge­ar­bei­tet haben und die­ses Mal auch die Jün­ge­ren uns etwas bei­brin­gen konn­ten, aber die­se auch gleich­zei­tig von den Älte­ren ler­nen konn­ten. An die­ser Stel­le sei ein gro­ßes Dan­ke­schön an Frau Lau­res und Frau Schnit­zi­us gesagt für die­sen tol­len Tag, den sie allen tanz­be­geis­ter­ten Schüler*innen ermög­licht haben. Drückt uns die Daumen!

Text: Melis­sa Belsch, 8a
Fotos: San­dra Jacobs

Eine Antwort auf „Die KLR+ „dänce’t” ab!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.