Fahrrad-AG: Die Arbeitsgemeinschaften unserer Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm

Auch Sport-AG’s sind an unser­er Kaiser-Lothar-Realschule plus sehr beliebt. Eine davon stellen wir euch heute vor: die Fahrrad-AG. Wann find­et die AG statt, wie läuft ein AG-Nach­mit­tag ab und warum soll­ten wir Schüler ger­ade an dieser AG teil­nehmen? All das erfahrt ihr hier:

Wann find­et die AG statt?
Jeden Don­ner­stag von 13.30 bis 15.00 Uhr

Seit wann gibt es die AG?
Mit Unter­brechun­gen seit 2010

Wie viele Schüler sind derzeit in der AG?
8 bis 10

Wie läuft ein AG-Nach­mit­tag in der Fahrrad-AG ab?
Die Gruppe trifft sich in der Pausen­halle, bespricht die zu tra­gende Klei­dung und die geplante Fahrroute in Abhängigkeit von der Wet­ter­lage. Danach wer­den die Fahrräder aus­ge­sucht, der Luft­druck in den Reifen geprüft, die Funk­tions­fähigkeit der Brem­sen getestet eine Sichtkon­trolle durchge­führt, die Sat­tel­höhen richtig eingestellt und die Fahrrad­helme angepasst und ange­zo­gen. Nach kurz­er Besprechung der Sicher­heits- und Ver­hal­tensregeln während ein­er Fahrrad­tour in der Gruppe, fahren wir auf den Prüm­tal­rad­weg Rich­tung Waxweil­er. Unter Berück­sich­ti­gung der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Zeit fahren wir aus­ge­hend vom Prüm­tal­rad­weg fast immer unter­schiedliche Routen mit mehr oder weniger kurzen Pausen. Dabei wer­den die Kinder­spielplätze (Weins­feld, Watzerath, Pit­ten­bach, Prons­feld) ent­lang der Route als Zwis­chenaufen­thalt zum Pausieren und Spie­len sehr oft genutzt. Eine weit­ere sehr beliebte Tour ver­läuft durch das Naturschutzge­bi­et Mehlen­tal von Nieder­prüm bis Nie­der­mehlen und zurück.
Bei starkem Regen fahren wir durch einen selb­st aufge­baut­en Geschick­lichkeitspar­cours auf dem Schul­hof und kön­nen uns dadurch auch immer wieder im Trock­e­nen aufhalten.
Unter Umstän­den müssen die Fahrräder nach Beendi­gung der Tour auch gere­inigt und geschmiert werden.

Was lernt man in der AG?
Neben den tech­nis­chen Grund­ken­nt­nis­sen für die Wartung lernt man vor allem die richtige Benutzung bzw. das kor­rek­te Han­dling der Fahrräder in unter­schiedlichen Sit­u­a­tio­nen (z. B. bei Nässe und Trock­en­heit, auf ver­schiede­nen Unter­grün­den wie Asphalt, Schot­ter, Splitt, nassem Laub usw.). Außer­dem lernt man die richtige Benutzung der Gangschal­tung in unter­schiedlichen Stei­gun­gen bzw. im Gefälle mit dem dazuge­höri­gen Inter­vall­brem­sen. Weit­er­hin lernt man das regel­gerechte Benutzen der Rad­wege im Prümer Land und die wichtig­sten Regeln für das Fahrrad­fahren in der Gruppe ken­nen. Im Fahrrad­par­cours wird die Koor­di­na­tion und Geschick­lichkeit beim Fahrrad­fahren geschult und verbessert (ein­händi­ges Fahren, Kur­ven­fahren, extrem langsames Fahren, exak­tes Ger­adeaus­fahren auf ein­er schmalen Lin­ie, Ziel­brem­sen, kurzes Umschauen bzw. Schul­terblick während des Fahrens usw.).

Bekommt man hier an der Schule Fahrräder zur Ver­fü­gung gestellt oder muss man sein eigenes mitbringen?
Sofern das eigene Fahrrad verkehrssich­er ist, kann man es gerne mit­brin­gen. Wer kein eigenes Fahrrad besitzt oder bei wem der Trans­port des Fahrrads in die  Schule zu aufwendig ist, dem wird ein schuleigenes Fahrrad für die AG zur Ver­fü­gung gestellt.

Auf den Punkt gebracht: Warum soll­ten wir Schüler an dieser AG teilnehmen?
Hier­für gibt es mehrere Gründe:

  1. Das Fahrrad ist das indi­vidu­ell­ste, umwelt­fre­undlich­ste, kostengün­stig­ste und gesün­deste Fort­be­we­gungsmit­tel und deshalb sollte man den Umgang damit genau ken­nen­ler­nen (siehe Igel-Artikel „Nar­ren­lob des Fahrrads“).
  2. Mit dem Fahrrad als Spiel‑, Sport- und Train­ings­gerät kann man seine Fit­ness  an der frischen Luft sehr schnell verbessern.
  3. Mit der sicheren Beherrschung des Fahrrads kann man zur Unfal­lver­mei­dung beitragen.
  4. Mit dem Fahrrad lernt man seine Heimat bess­er kennen.
  5. Fahrrad­fahren macht ein­fach Spaß.

Lieber Herr Laux­en (Leit­er der Fahrrad-AG), vie­len Dank für das Interview.

Text und Foto: IGEL Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.