Filmtipp: Ein Sack voll Murmeln

 

„Jo, bist du Jude?” „Nein!!!” – Ein Sack voll Murmeln (im Orig­i­nal: Un sac de Billes) von  Chris­t­ian Duguay aus dem Jahr 2017 (FSK 12) ist die Ver­fil­mung eines Teils aus der Auto­bi­ografie von „Joseph Jof­fo”, die erst­mals schon 1975 in den Kinos lief. Dies ist ein Kriegs- und Juden­ver­fol­gungs­film der anderen Art, er zeigt den Zusam­men­halt zweier Brüder. Warum ihr euch diesen Film unbe­d­ingt anguck­en soll­tet, lest ihr hier:

In dem Film von Cris­t­ian Duguay geht es um eine wahre Begebenheit.
Er spielt zu der Zeit, als Hitlers Sol­dat­en Paris eroberten. Die Haupt­pro­tag­o­nis­ten sind der kleine Joseph Jof­fo und sein großer Brud­er Mau­rice. Die Eltern der bei­den Geschwis­ter schick­en die bei­den auf die Flucht nach Niz­za, weil dort die Deutschen noch nicht sind. Auf dieser Flucht ler­nen sie viele Leute ken­nen und müssen erfahren, dass viele, die ehrlich wirken, eine Gefahr bilden können.
Als sie in Niz­za ankom­men, sind auch dort wenig später die Sol­dat­en, also müssen sie wieder flücht­en. Sie set­zen sich in ein kleines ber­gis­ches Städtchen ab und arbeit­en dort als Zeitungsaus­träger und Spülkraft in einem Restau­rant. Da Joseph Zeitun­gen aus­trägt, sieht er als ein­er der ersten, dass Paris befre­it wurde und verkün­det dies. Nun sieht es für Josephs Chef aber nicht gut aus, da er ein Anhänger der Kol­lab­o­ra­teure war. Doch Joseph ret­tet ihm und sein­er Frau let­z­tendlich das Leben.

Meine Mei­n­ung zum Film: Ich finde diesen Film super, da er so wun­der­bar zeigt, dass es ältere Leute gibt, die wis­sen, dass sie ster­ben wer­den und so zwei jun­gen Leuten helfen weit­er zu leben, weil sie wis­sen, dass sie noch ihr ganzes Leben vor sich haben. Ich empfehle ihn jedem weit­er, der etwas über die dama­lige Zeit erfahren möchte. Aber er ist auch geeignet für diejeni­gen, die sich ein­fach einen schö­nen herz­er­we­ichen­den Film über eine brüder­liche Liebe anse­hen möchten.

Faz­it: Abso­lut weiterzuempfehlen!

Text: Dominik Hahn, 9a
Quelle: Wikipedia und dem Film selber
Trail­er: YouTube

3 Antworten auf „Filmtipp: Ein Sack voll Murmeln“

  1. Das Wort Anti­semitismus beze­ich­net eine feind­selige Einstellung
    gegenüber Juden.
    Seit der Zer­störung Jerusalems (70 nach Chr.)
    waren die Juden über die Welt zer­streut, lebten überall
    als Min­der­heit und immer wieder verfolgt.

  2. Als die Deutschen vor Paris standen (1940),
    zogen Mil­lio­nen Französen als Flüchtlinge oder Gefangene
    durchs Land.
    Charles de Gaulle war damals Widerstandskämpfer
    des Freien Frankre­ichs gegen die deutsche Besatzung.
    Später betonte Charles de Gaulle immer wieder
    in seinen Reden die Ver­söh­nung zwis­chen Deutsch­land und
    Frankreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.