Freitag, der 13.!

Die 9b mit ihrer Englis­chlehrerin Mar­i­on Blum (links) vor der Bun­deskun­sthalle

Unter dem bösen Vorze­ichen Fre­itag, der 13. haben wir, die Klasse 9b, am 13.Dezember 2019 zusam­men mit unser­er Englis­chlehrerin Frau Blum und unserem „Teach­ing Assis­tant“ Mr. Wastek aus Ari­zona einen Aus­flug nach Bonn unter­nom­men.

Um halb 9 sind wir am Jünkerather Bahn­hof los­ge­fahren. Wir kamen um 10.30 Uhr in Bonn an und fuhren direkt mit der U‑Bahn zur Bun­deskun­sthalle. Dort besucht­en wir die erste Ausstel­lung „Cal­i­for­nia Dreams“. Dort wurde auf Gemälden gezeigt, wie die Men­schen in Kali­fornien früher lebten und einige Klei­dungs-und Schmuck­stücke waren auch aus­gestellt. Auch die Entwick­lung der Zivil­i­sa­tion, Fort­be­we­gungsmit­tel usw. wurde dargestellt, unter anderem in einem Erk­lärvideo. Außer­dem gab es Ausstel­lungsstücke wie z.B. eine der ersten Levi’s Jean­sho­sen. Der näch­ste Bere­ich der Ausstel­lung befasste sich mit dem The­ma Immi­gra­tion. Auch hierzu wur­den viele Fotos und Ausstel­lungsstücke gezeigt. Zum Schluss gab es noch Bere­iche über die 60er Jahre mit viel Musik und Infor­ma­tio­nen über die Hip­pie-Bewe­gung, gefol­gt von Infor­ma­tio­nen über Homo­sex­u­al­ität und AIDS in den 80ern. Zum Abschluss kon­nte man sich noch über die Entwick­lung von Com­put­ern wie z.B. „Apple“ im Sil­i­con Val­ley informieren und Orig­i­nal-Klei­dungsstücke von Steve Jobs anschauen.

Die zweite Ausstel­lung war gle­ich nebe­nan im Haus der Geschichte und führte uns nach Großbri­tan­nien. Sie trug den Namen „Very British – Why we love the British and hope to be loved back“ und beschäftigte sich mit Poli­tik wie z.B. dem „Brex­it“, aber auch der Königs­fam­i­lie bis hin zu britis­chen Berühmtheit­en. Gezeigt wur­den auch viele Dinge vom Buck­ing­ham Palace, z.B. Orig­i­nal-Ein­ladungss­chreiben der Queen zu einem Din­ner. In diesem Muse­um kön­nte man auch die Musik von britis­chen Sängern hören und Fil­mauss­chnitte anse­hen, z.B. über Mon­ty Pythons „Die Rit­ter der Kokos­nuss“, „Mr. Bean“ und noch vieles mehr. Auch der englis­che Fußball und das Wembley-(Nicht-)Tor waren vertreten.

Bevor wir dann um ca. 16.00 Uhr zurück nach Jünkerath fuhren, durften wir noch auf den Bon­ner Wei­h­nachts­markt und die Innen­stadt unsich­er machen. Die vie­len Shop­ping-Tüten lassen ver­muten, was wir dort unter­nom­men haben. Ins­ge­samt war es ein sehr schön­er Aus­flug und wir haben beson­ders die Zug­fahrten genossen. Fre­itag, der 13. hat seinem Namen keine Ehre gemacht.

Bonn 9b

IMG-20200105-WA0005
IMG-20200105-WA0003
IMG-20200105-WA0004
IMG-20200105-WA0011
IMG-20200105-WA0009
IMG-20200105-WA0008
IMG-20200105-WA0007
IMG-20200105-WA0006
IMG-20200105-WA0002
IMG-20200105-WA0000
IMG-20200105-WA0001
IMG-20200105-WA0010
IMG-20200105-WA0005 IMG-20200105-WA0003 IMG-20200105-WA0004 IMG-20200105-WA0011 IMG-20200105-WA0009 IMG-20200105-WA0008 IMG-20200105-WA0007 IMG-20200105-WA0006 IMG-20200105-WA0002 IMG-20200105-WA0000 IMG-20200105-WA0001 IMG-20200105-WA0010

Text: Anna Kohnen, 9b
Fotos: Jakob Wastek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.