Interview mit Herrn Eric Christmann

Wir haben seit Anfang des zweit­en Hal­b­jahres einen neuen Lehrer bei uns: Her­rn Eric Christ­mann, der erst vor kurzem sein zweites Staat­sex­a­m­en erfol­gre­ich abgelegt hat. Herr Christ­mann hat sich net­ter­weise sofort Zeit genom­men und wir vom IGEL durften unser­er Neugi­er freien Lauf lassen.

ein schnelles Self­ie für das Inter­view: Herr Eric Christ­mann mit Lena Alff, 10a

IGEL: Her­zlich willkom­men an der KLR+, Herr Christ­mann. Unsere Leser und auch uns inter­essiert sehr, warum Sie aus­gerech­net Lehrer gewor­den sind?
Herr Christ­mann: Ich habe nach meinem Abitur ein Jahr lang Erste-Hil­fe-Kurse für die Mal­teser gegeben. Dort habe ich immer viel mit Men­schen zu tun gehabt und ich hat­te viel Spaß daran, anderen zu helfen etwas zu ler­nen. Zudem gefall­en mit meine Fäch­er ein­fach sehr gut. Und da habe ich mich entschlossen, dass ich Lehrer werde.

IGEL: Welch­es sind Ihre Fäch­er?
Herr Christ­mann: Meine Fäch­er sind Erd­kunde und Sport.

IGEL: Was waren Ihre Lieblings­fäch­er bzw. Ihr „Has­s­fach“ als Kind?
Herr Christ­mann: So ein­deutig kann ich die Frage gar nicht beant­worten. Mein „Has­s­fach“ war aber ver­mut­lich Franzö­sisch. Ich glaube, dies lag auch an mein­er dama­li­gen Lehrerin. Und mein Lieblings­fach ist Sport.

IGEL: Ver­rat­en Sie uns Ihre Hob­bies?
Herr Christ­mann: Meine Freizeit ver­bringe ich gerne mit Film, Fernse­hen und Sport. Net­flix und Ama­zon­Prime Video nutze ich eigentlich jeden Tag.

IGEL: Sport ist aber doch Mord, oder nicht? Was denken Sie?
Herr Christ­mann: Wenn man es richtig macht, dann nicht. 😉

IGEL: Was ist Ihr Lieblingsessen?
Herr Christ­mann: Rump­steak

IGEL: Haben Sie eine Lieblings­farbe?
Herr Christ­mann: Blau

IGEL: Lesen Sie viel? Wenn ja, tendieren Sie mehr zu Papi­er oder lesen Sie im Inter­net?
Herr Christ­mann: Da ich viel zwis­chen Tri­er und Prüm pen­dele, habe ich nicht viel Zeit zum Lesen. Deswe­gen höre ich gerne Hör­büch­er.

IGEL: Lesen Sie den IGEL, unsere Online-Schülerzeitung?
Herr Christ­mann: Seit ich weiß, dass es den IGEL gibt, schaue ich unge­fähr ein­mal pro Woche auf eur­er Inter­net­seite nach. Sobald das Inter­view online ist, werde ich mir die Schülerzeitung natür­lich nochmal genauer an 😉

IGEL: Was bedeutet für Sie Glück?
Herr Christ­mann: Das ist schw­er zu sagen. Am ehesten trifft es ver­mut­lich „Sor­gen­frei­heit“.

IGEL: Was ist Ihr Lebens­mot­to?
Herr Christ­mann: Ich habe kein Lebens­mot­to.

IGEL: Welche drei Sachen oder Per­so­n­en wür­den Sie auf eine ein­same Insel mit­nehmen?
Herr Christ­mann: Genü­gend Pro­viant, um dort zu leben, ein Boot, um wieder nach Hause zu kom­men und meine Fre­undin und meine Fre­unde.

IGEL: Haben Sie bes­timmt Reiseziele?
Herr Christ­mann: All­ge­mein würde ich gerne mal eine Wel­treise machen, aber es gibt auch bes­timmte Län­der, in die ich gerne reisen würde wie zum Beispiel Thai­land oder Südafri­ka.

IGEL: Haben Sie Vor­bilder?
Herr Christ­mann: Nie­man­den bes­timmtes. Aber mich beein­druck­en Men­schen, die auch unter Druck immer fre­undlich und ver­lässlich bleiben.

IGEL: Was war Ihr schön­stes Erleb­nis?
Herr Christ­mann: Meine bei­den Run­dreisen an den Küsten der USA gehören auf jeden Fall zu meinen Favoriten.

IGEL: Mit welchen Kollegen/innen an der KLR+ kom­men Sie gut aus?
Herr Christ­mann: Ich bin noch nicht lange hier, aber ich komme gut mit Frau Lau­res und Her­rn Gerigk aus.

IGEL: Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?
Herr Christ­mann: Immer noch an der Schule und hof­fentlich vor glück­lichen Schülern.

Herr Eric Christ­mann

Das war unser Inter­view mit unserem neuen Sport- und Erd­kun­delehrer Her­rn Eric Christ­mann. Wir, die IGEL-Redak­tion, heißen Sie recht her­zlich willkom­men und wün­schen Ihnen noch viel Freude in Ihrem weit­eren Schulleben mit allzeit net­ten Schü­lerin­nen und Schülern.

Text: Lena Alff, 10a
Fotos: Herr Eric Christ­mann

3 Antworten auf „Interview mit Herrn Eric Christmann“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.