Känguru-Wettbewerb Mathematik

In diesem Schul­jahr nah­men zum ersten Mal die Schü­lerin­nen und Schüler unser­er Ori­en­tierungsstufe am weltweit­en Kän­gu­ru-Wet­tbe­werb der Math­e­matik teil. Ziel des Wet­tbe­werbs ist es, die Freude am math­e­ma­tis­chen Denken und Arbeit­en zu weck­en und zu unter­stützen.

Die stolze 5c mit ihren Urkun­den

Die Auf­gaben beste­hen zum großen Teil aus Kno­belauf­gaben. Außer­dem sind geometrische Auf­gaben vorhan­den, die zusät­zlich das räum­liche Vorstel­lungsver­mö­gen fordern. Somit ist nicht allein das math­e­ma­tis­che Grund­wis­sen zur Lösungs­find­ung erforder­lich, son­dern vor allem das Her­stellen von Verbindun­gen und das Erar­beit­en von Strate­gien.

Nach 75 Minuten konzen­tri­erten Rech­nens und Denkens mussten alle ihren Lösungszettel abgeben. Jet­zt musste man nur noch auf die bun­desweite Auswer­tung der Ergeb­nisse warten.

Die meis­ten Punk­te erzielte Lukas Munkler (6b) bei den Jun­gen und Raja Schilbach (5c) bei den Mäd­chen. Sarah Kessler (6a) erre­ichte die meis­ten Punk­te unter den Schü­lerin­nen und Schüler mit Förderbe­darf.

von links: Gio­van­ni de Girar­di, Sarah Kessler, Raja Schilbach und Lukas Munkler

Einen weit­eren Preis gibt es für den weitesten Kän­gu­ru-Sprung, d.h. wer kon­nte die meis­ten aufeinan­der­fol­gen­den Auf­gaben richtig lösen. Als Anerken­nung erhielt in diesem Jahr Dominik Hahn (6a) das Kän­gu­ru T‑Shirt. Her­zlichen Glück­wun­sch!

Beim Kän­gu­ru-Wet­tbe­werb gibt es nur Gewin­ner, sodass kein­er leer aus­ging. Jed­er erhielt eine Urkunde und das Denk- und Kom­bi­na­tion­sspiel „Pen­tomi­no“. Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Schü­lerin­nen und Schüler mit so viel Eifer und Fleiß dabei waren – ihr kön­nt alle stolz auf euch sein!

Text und Bilder: Anne-Katrin Lau­res

Eine Antwort auf „Känguru-Wettbewerb Mathematik“

  1. Wegen der Kli­mawand­lung sind jet­zt Kän­gu­rus von Aus­tralien nach Deutsch­land gesprun­gen… wo geht die Welt hin…Ich will in keinem Kän­gu­ru beu­tel meine Kinder erziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.