Kreativ im Homeschooling: Eine Fotoserie der 9b

Wir, die Klas­se 9b, haben in den letz­ten Wochen ein schö­nes Kunst­pro­jekt erar­bei­tet, indem wir selbst Fotos auf­neh­men und bear­bei­ten soll­ten. Die­se Fotos soll­ten einen Bezug zu jedem ein­zel­nen Schü­ler haben, z.B. Hob­bys, Lieb­lings­or­te oder Inter­es­sen. Hier seht ihr die Ergebnisse:

 

Rosa­li­na Scha­ab: Die­ses Foto von mei­nem Hund habe ich an einem son­ni­gen Nach­mit­tag auf­ge­nom­men. Ich woll­te die­sen Moment fest­hal­ten, weil mein Hund schön auf dem Tep­pich lag und die Son­nen­strah­len auf ihn schienen.
Jonas Mie­sen: Ich habe die­se Bil­der aus­ge­wählt, da ich es über­ra­schend fin­de, dass man so viel Schö­nes in der Natur fin­den kann. Des­halb habe ich sie auch nur wenig bear­bei­tet,  da es ansons­ten der Natur nicht gerecht wird.
Quel­le: Jonas Miesen
Lena Backes: Die­ses Foto habe ich an einem kal­ten Win­ter­tag in Schwirz­heim auf­ge­nom­men. Da ich die Natur lie­be und manch­mal ger­ne mit einer Freun­din auf dem Skat­board fah­re, habe ich das Foto ausgewählt.
Han­nah Sepp: Die­ses Bild habe ich bei mei­ner Cou­si­ne foto­gra­fiert. Stun­den­lang war­te­te ich auf den Heu­bal­len, bis das Lämm­chen zur Welt kam. Ich hat­te direkt eine Bin­dung zu dem Tier. Um die Erin­ne­rung fest­zu­hal­ten, habe ich von die­ser Sze­ne ein Foto gemacht.
Han­nah Sepp: Die­ses Bild habe ich zuhau­se auf unse­rer Ter­ras­se geschos­sen. Ich fand den Son­nen­un­ter­gang mit den Wind­rä­dern im Hin­ter­grund rich­tig schön.
Han­nah Sepp: Ich ging mit mei­ner Freun­din spa­zie­ren. Es begann zu reg­nen. Im Him­mel bil­de­te sich ein fas­zi­nie­ren­der Regen­bo­gen, der sich spie­gel­te. Die Land­schaft mit dem Baum und dem Regen­bo­gen sah ein­fach nur klas­se aus.
Jonas Engeln: Die­ses Bild ist an einem bewölk­ten Nach­mit­tag in Wax­wei­ler ent­stan­den. Ich habe die­ses Bild gemacht, da die Aus­sicht schön ist.
Jus­tin Wall: Die­ses Foto habe ich an einem war­men Win­ter­abend in Prüm auf dem Kal­va­ri­en­berg auf­ge­nom­men. Da ich es lie­be, Fahr­rad zu fah­ren und ich die Aus­sicht vom Kal­va­ri­en­berg echt toll fin­de, woll­te ich die­sen Moment festgehalten
Mar­cel Tews: Ich habe die­ses Bild am frü­hen Mor­gen auf­ge­nom­men, da ich fin­de, dass die Wie­se vol­ler Schnee, die wei­ße Stra­ße mit den kah­len Bäu­men und der wol­ken­lo­se Him­mel mit den Son­nen­strah­len gut mit­ein­an­der harmonieren.
Jas­min Weber:  Wäh­rend eines Herbst­spa­zier­gan­ges in Lam­berts­berg,  habe ich die­ses Foto von dem Son­nen­un­ter­gang geschos­sen, da ich Spa­zier­gän­ge in der Natur ein­fach schön finde.
Paul Schmitz: An einem schö­nen, kal­ten Mor­gen im Win­ter habe ich auf einem Hügel in der Nähe von Prüm die­sen Anblick auf einem Foto fest­ge­hal­ten, weil die Son­ne gera­de kurz über dem Hori­zont stand, der Tau die Wie­sen ver­zier­te und der Nebel über der schö­nen Eifel lag. So ent­stand ein sehr schö­nes Bild.
Nico Krä­mer: Ich habe mich für das Bild mit dem FENDT ent­schie­den, weil das der Trak­tor von mei­nem ver­stor­be­nen Opa ist und ich schö­ne Erin­ne­run­gen damit verbinde.
Mar­la Peri­an: Das Foto ist mit mei­ner bes­ten Freun­din in Hil­le­sheim ent­stan­den. Wir waren abends in der Stadt spa­zie­ren und haben die Lich­ter, die die Stadt erhell­ten, genos­sen. Da es für ein Sel­fie zu dun­kel war, nah­men wir unse­re Schu­he auf.
Mar­la Peri­an: Die­ses Bild habe ich bei einem Win­ter­spa­zier­gang mit mei­ner älte­ren Schwes­ter auf „der Burg” in Schwirz­heim gemacht, da ich Spa­zier­gän­ge in die­ser schö­nen Umge­bung lie­be und ich Zeit mit mei­ner Schwes­ter ver­brin­gen konn­te. Beson­ders gut haben mir die ver­schnei­ten Bäu­me gefallen.
Alex Becker: Ich habe das Foto an einem eis­kal­ten Nach­mit­tag gemacht. Ich habe mir das Motiv aus­ge­sucht weil ich ger­ne in der Natur Spa­zie­ren gehe , die Käl­te mag und ger­ne mit Freun­den Schlit­ten fahre.
Quel­le: Alex Becker
Lukas Munk­ler: Ich habe das Bild bei einem tol­len Win­ter­spa­zier­gang mit mei­ner Fami­lie im Wald auf­ge­nom­men. Die Win­ter­land­schaft und das Licht waren an die­sem Tag perfekt.
Saskia Laf­leur: Ich habe die­ses Bild in Ütt­feld beim Son­nen­un­ter­gang auf­ge­nom­men, weil ich die Natur und Spa­zier­gän­ge am Abend liebe.
Mika Sei­berts: Mir gefällt, dass sich die rot­blau­en Far­ben des Him­mels im Schnee wider­spie­geln. Mit der Son­ne sieht die­ses Bild episch aus.
Quel­le: Mika Seiberts
Mika Sei­berts: Man sieht unse­re Kat­ze im Schnee auf einem Holz­hau­fen und im Hin­ter­grund scheint die Son­ne. Das fin­de ich herrlich.
Leon Lei­bisch: Ich habe die­ses Bild an einem war­men Som­mer­tag in Mal­lor­ca geschos­sen. Es soll eine schö­ne Erin­ne­rung sein und mir gefällt das Gebir­ge sehr. Auch wie der Ort den Hafen umkreist, fin­de ich sehr schön.

 

 

Text: Rosa­li­na Schaab

Fotos + Tex­te: Schüler*innen der 9b

3 Antworten auf „Kreativ im Homeschooling: Eine Fotoserie der 9b“

  1. Auch bei uns zu Hau­se _ kalt und bewölkt.
    „Mai kühl und nass füllt den Bau­ern Scheu­ne und Fass”.
    Wenn der Mai kühl ist, dann hat der Bau­er eine gute Ernte
    zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.