Lisa erzählt: All over

alles dunkel
als hätte man die Augen geschlossen
zuerst Stille
dann stumme Erin­nerun­gen an ein Leben
ferne Geräusche (Kinder­lachen, Musik, …)
manche Geräusche passen zu den Erin­nerun­gen, ver­mis­chen sich
wie eine Zeitleiste, eine Geschichte in der große Stücke fehlen
kurze Sequen­zen
Schein­wer­fer, Geschei, ein lauter Knall
Erin­nerun­gen kurz vor dem Tod
Erin­nerun­gen an einen Autoun­fall
wieder alles dunkel
alles still
nichts Greif­bares
scheint keinen physis­chen Kör­p­er zu besitzen
oder wie gelähmt
dann wieder kurzes aufeinan­der fol­gen­des Auf­blitzen
der Erin­nerun­gen und Geräusche
sieht es wie einen kaput­ten Film
nimmt es nicht richtig wahr
kann nicht denken
kann nicht real­isieren
kann nicht begreifen, ver­ste­hen
Ver­such sich zu sam­meln
Ver­such zu fühlen
Ver­such zu leben
kein Erfolg

Ist und ist doch nicht
Existiert und existiert doch nicht
Lebt und ist doch tot

Text: Lisa Hess, 10a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.