Mein Lieblingssänger KOИTRA K

In diesem Artikel berichte ich über meinen Lieblingssänger Kontra K!

KOИTRA K (Maximillian Diehn) wurde am 3. Juli 1987 geboren. Er wuchs in Berlin auf, mit 16 Jahren entdeckte er seine Liebe zum Rap, seine Idole waren Nas, 2Pac, The Notourius B.I.G. und Naughty by Nature.
2006 gründete er dann mit KiezSpezial das Rapduo Vollkontakt. Nach einer Zeit wurde das Duo von Kaisa entdeckt und auf dessen Label namens Hell Raisa Records unter Vertrag genommen. Dort erschien das Mixtape „Fight Club“ Vol. 1. Doch Kaisa löste das Label wieder auf.
Kontra K gründete dann mit Skinny Al und Fatel ein neues Label, namens „DePeKaRecords“, den Vertrieb übernahm Distributionz.

2010 erschien Kontra K´s Debütalbum „Doberman“, zwei Jahre später ein Dubstep-Mixtape namens: Electrosmog, dann (ebenfalls 2012) erschien das nächste Album „Was die Zeit bringt“ und das war eines der bestverkauften Alben von Distributionz. Ebenfalls war es daran beteiligt, dass Distributionz das Label des Monats April wurde. 2013 kam die EP „Auf teufel komm raus“ (zusammen mit Bonez Mc). Darauf folgend kam das dritte Album „12 Runden“ raus, das Platz 8 der deutschen Albumcharts erreichte.

Im Mai 2014 unterschrieb Kontra K einen Vertrag bei Four Music. Die erste Veröffentlichung von ihm war die Ep „Wölfe“. Am 6. Februar 2015 kam sein viertes Soloalbum „Aus dem Schatten ins Licht“, das erreichte sogar Platz 2 in den deutschen Charts.

Sein fünftes Soloalbum „Labyrinth“ erschien am 20.5.2017. Bonrz Mc, Raf Camora und die Band Haudegen wirkten dort mit. Das Album erreichte Platz 1 der Deutschen Albumcharts.

Sein sechstes Soloalbum „Gute Nacht“ erschien über BMG am 28. April. Kontra K trennte sich von Four Music, worüber die letzten zwei Alben erschienen waren.

Am 11. Mai 2018 erschien sein siebtes Album namens „Erde und Knochen“.

Am 24. Mai dieses Jahres erschien sein aktuellstes Album, namens „Sie wollten Wasser, doch sie kriegen Benzin“

https://commons.wikimedia.org/w/index.php?search=kontra+k&title=Special%3ASearch&go=Go&ns0=1&ns6=1&ns12=1&ns14=1&ns100=1&ns106=1

Die Lieder von Kontra K entstehen vor allem in Zusammenarbeit mit seinem Hauptproduzenten, The Cratez aus Berlin. Er vermarktet sich als Junge von der Straße mit Hang zum Kampfsport, dabei fordert Kontra K den Zusammenhalt der Straße und vermischt gesellschaftskritische Töne mit eigenen Erfahrungen. Im Laufe seiner Rap-Karriere wandelten sich neben seinem Image auch seine Themen. So klangen seine ersten Rapalben (z. B. Dobermann, Fight Club Mixtape Vol. 1) noch stark nach deutschem Gangsta-Rap. Doch ab spätestens 2014 lösterv er sich mit seiner EP „Wölfe“ von seinem altbekanntem Genre Gangsta-Rap. Jetzt singt er in seinen Liedern von Motivationen, oder Erfahrungen aus seinem eigenem Leben oder von Themen wie Kampfsport. Wenn man ihm z.B. auf Instagram folgt ( https://www.instagram.com/kontrak/?hl=de ) sieht man, dass er oft im Fitnesstudio ist und trainiert, oder dass er eine enge Bindung zu verschieden Raubtieren hat, z.B. zu Tigern.

https://commons.wikimedia.org/w/index.php?search=kontra+k&title=Special%3ASearch&go=Go&ns0=1&ns6=1&ns12=1&ns14=1&ns100=1&ns106=1

Meine 3 Lieblingslieder von ihm sind :

3.https://www.youtube.com/watch?v=z8ynZbOPPGo

2. .https://www.youtube.com/watch?v=gW9HnkKf7Ps

1.https://www.youtube.com/watch?v=IM4RbLLxoq0

Armin Lepage, 8a

3 Antworten auf „Mein Lieblingssänger KOИTRA K“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.