Philipp Josten: Mein Praktikum als Koch

Ich habe mein Prak­tikum im Vier-Sterne-Hotel Restau­rant Eifel­bräu in Bit­burg absolviert.
Das Prak­tikum hat mir sehr gut gefall­en, es war allerd­ings sehr anstren­gend, weil ich die ganze Zeit im Ste­hen gear­beit­et habe. Meine Betreuer waren immer sehr zufrieden, da ich die Anweisun­gen mein­er Vorge­set­zten aufs Genaueste befol­gt habe. In der ersten Woche war ich der Salat-Sta­tion zugeteilt, da wer­den immer die meis­ten Scherze gemacht 😉
Das Beste am Prak­tikum als Koch war, dass man immer die Sachen pro­bieren durfte 🙂

Meine Arbeit­szeit­en waren jew­eils von 10.00Uhr bis 14.00Uhr und abends von 18.00Uhr bis 22.00Uhr.
In der zweit­en Woche war ich beim Chef am Grill (Der Chef, Herr Dieter Poss, war der Cool­ste in der Küche, denn er hat­te zu allem einen Spruch parat, egal ob was Per­vers­es oder etwas anderes). Am let­zten Abend wartete ich sehen­süchtig auf Frau Steck­er, die sagte, dass sie mit Frau Pütz, Frau Got­thard und Frau Götsch zu uns Essen käme, doch stattdessen ver­liefen sie sich und gin­gen woan­ders ihren Salat fut­tern… was sagt ma dazu?
Im Eifel­bräu waren alle total zufrieden mit mir.

Das Hotel Eifel­bräu in Bit­burg http://www.eifelbraeu.de/hotel-eifelbraeu-in-bitburg/gasthaus-mit-tradition.html

Philipp Josten 9d

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.