Offener Brief an alle Mobber

Liebe Mobber!

Eine Frage brennt uns echt unter den Nägeln, Ihr Süßen 😉
Was bringt es Euch eigentlich, andere Leute fertigmachen zu wollen? Bekommt Ihr davon ein höheres Selbstwertgefühl oder fühlt Ihr Euch einfach besser, weil ihr Eure eigenen Fehler einmal im Leben nicht betrachten müsst? Eins soll Euch gesagt sein, Mobbing macht Euch nicht cooler, beliebter oder Sonstiges. Es zeigt nur, wie schwach Ihr selbst eigentlich seid oder wie respektlos. Was man dazu auch noch sagen kann, ist, dass man Euch Mobber selten einzeln sieht, sondern mindestens zu zweit oder in größeren Gruppen. Das zeugt ja sehr von dem riesigen Selbstbewusstsein, über das Ihr scheinbar verfügt.

„Fake-Mobbingbild“, entstanden im IGEL

Wir fragen uns, ob Du, ja, genau Du – alleine unterwegs – auch noch eine so große Klappe hättest. Findest Du es cool, jemanden wegen Äußerlichkeiten runterzumachen, obwohl Du ja auch selbst nicht so der Renner seid? Heute auf dem Schulhof,. S***, beleidigst Du ein Mädchen aus der fünften Klasse wegen seiner neuen Winterjacke. Kann es sein, dass da der pure Neid aus Dir spricht, weil das Mädel eine so hübsche Jacke hat? Ist voll angesagt auch bei Capital Bra und all Deinen Vorbildern, dieser Look, S***. Naja, eins wollen wir Dir und allen anderen Mobbern noch mitteilen, man bekommt immer das, was man verdient, also werden alle Mobber für ihre Aktionen schon irgendwann den gerechten Gegenwert bekommen. Puscht es Dein Ego, wenn ein Schüler oder eine Schülerin wegen Dir weint? Wir fragen uns auch, ob Dir in solchen Momenten nicht auffällt, was Du da gerade tust oder ob Dein Gehirn es einfach nicht verarbeitet bekommt. Naja…

Was auch stark auffällt, ist, dass Du und Deine Kollegen meistens immer nur auf Jüngere und Schwächere loszieht, die sich nicht wirklich wehren können. Ganz schön cool, was? 🙂 Wenn Dir Deine Aktionen, nachdem man sie Dir noch einmal vorhält, nicht auch einfach nur lächerlich vorkommen, dann wissen wir jetzt leider auch nicht weiter. Ach so, noch ein nett gemeinter Rat: Bevor man auf Anderen rumhackt, sollte man seine eigenen Fehler mal selber in den Griff bekommen. Wir meinen, am Ende wollen wir alle doch den Schulalltag und das Schuljahr einfach nur gechillt hinter uns bringen. Also, warum lassen wir uns alle nicht gegenseitig in Ruhe? Leben und leben lassen oder etwa nicht?

Denk mal bitte darüber nach, was Du anderen Menschen antust und dass manche Deiner Mitschülerinnen und Mitschüler dadurch psychische Schäden erleiden oder sich selbst verletzen, weil sie Selbsthass bekommen oder Angstzustände haben oder sich im schlimmsten Fall gar selbst umbringen wollten. Willst Du wirklich mit so einem Gewissen weiterleben, dass jemand wegen Dir am Ende ist oder sich sogar umbringen will? Hast Du das überhaupt mal bedacht? Denn wenn Du ehrlich bist, willst Du doch auch nicht jeden Tag mit der Angst in die Schule kommen, gemobbt zu werden und Angst vor jedem neuen Tag zu haben, oder? Oder ist Deine eigene Schwäche vielleicht sogar der Grund, dass Du der Mobber und nicht der Gemobbte bist? Denk mal darüber nach.

Einen schönen Tag noch! ♥♥
Zwei, die über Euch nachdenken

Text: Monia Ewrard und Alexia Preis, 10b
Fotos: Monia Ewrard, 10b und Eda-Nur Sakar, 10a

2 Antworten auf „Offener Brief an alle Mobber“

  1. Super Artikel! Der Brief ist wirklich gelungen. Hoffentlich fühlen sich die Mobber angesprochen, denken einmal darüber nach, was die Folgen ihrer miesen Taten sind und hören damit auf!

    Echt toll, dass der IGEL sich immer wieder mit solch ernsthaften und schwierigen Themen auseinandersetzt! Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.