Projekttage 2020: Gedichte

Schüler*innen der DaZ-Klasse im Gedichte-Projekt mit Frau Dressler
Schüler*innen der DaZ-Klasse im Gedichte-Projekt mit Frau Dressler

Das Erlernen der deutschen Sprache durch Projektarbeit unter der Leitung unserer DaZ-Lehrerin Pirimze Dressler

Zwei Texte zur Illustration:

1.-Sag mal, was macht June?
-Hat viel zu tun.
-Grüß den Frank.
-Vielen Dank.

2. Und im dritten Jahr aus dem stillen Haus
Ein Birnbaumsprößling sproßt heraus.
Und die Jahre gehen wohl auf und ab,
Längst wölbt sich ein Birnbaum über dem Grab,
Und in der goldenen Herbsteszeit
Leuchtet’s wieder weit und breit.

Die Sprachklasse Deutsch wurde nach Kenntnisstand und Neigung eingeteilt.
Die Schüler bearbeiten Gedichte, indem sie sich an einer Tonaufnahme orientierten. Bei unterschiedlich schwierigen Aufgaben konnten die Teilnehmer
selbst wählen, welche sie übernehmen mochten.

Dann bearbeiteten die Projektteilnehmer*innen die Gedichte und beantworteten Fragen zum Textverständnis.

Text und Bild: Elias Banz, 5b

Eine Antwort auf „Projekttage 2020: Gedichte“

  1. Im Rahmen der Projektarbeit übten die Schüler soziale Kompetenzen wie selbstständiges Arbeiten, Teamarbeit und ein gutes Miteinander.
    Wir wählten zweckgerichtet Gedichte.
    Gedichte haben Rhythmus, Pausen, Intonation.
    Gedichte dienen als Einstieg in den Rhythmus, Satzmelodie, Sprachmelodie.
    Hier hört man am besten den Kontrast von betonten und unbetonten Silben.
    Auch wenn die Kinder zunächst die Sprache nicht beherrschen, gewöhnen sie sich an den Klang der Sprache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.