Projekttage 2020: Socken-Musical

Die Schüler*innen des Pro­jekts Socken-Musical

Ange­bo­ten wur­de das Pro­jekt für alle Schüler*innen und Schü­ler der Klas­sen 5 bis 7, das aus­ge­wähl­te Stück hieß „Löwe trifft Traumfrau”. 

Die dahin­ter ste­cken­de Geschich­te heißt „Der Löwe der nicht schrei­ben konn­te”. Der Löwe kann nicht schrei­ben, aber das stört ihn nicht, denn er kann brül­len und Zäh­ne zei­gen und mehr braucht er nicht. Eines Tages aber trifft er eine Löwin und die ist sehr schön. Und sie liest in einem Buch. Die kann man nicht ein­fach gleich küs­sen. Eine sol­che Dame erwar­tet einen Liebesbrief…

Eine der Auf­füh­run­gen am Tag der offe­nen Tür

Selbst­ge­stal­tet spiel­te die Pro­jekt­grup­pe die­se schö­ne Geschich­te nach. Die Figu­ren zu dem Musi­cal wur­den aus Socken, Wol­le, Stoff, Wackelau­gen, Ton­pa­pier und vie­len wei­te­ren Mate­ria­li­en künst­le­risch her­ge­stellt. Auch der Kulis­sen­hin­ter­grund wur­de selbst gestaltet.

Die Auf­füh­run­gen am Tag der offe­nen Tür fan­den um 10,45 und um 12.30 statt, es kamen vie­le Zuschau­er, die begeis­tert waren und viel Applaus spen­de­ten. Vie­len Dank auch an die Pro­jekt­lei­te­rin­nen Iris Hil­den (KLR+) und Petra Nah­rings vom Haus der Jugend.

Text: Max Schul­tes
Fotos: Iris Hilden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.